Hausbootferien - Les Canalous
Digoin - Frankreich - Bourgogne-Franche-Comté
ANZEIGE
86
Erlebnisbericht vom 20.07.2018

Hausbootferien im Süd-Burgund bedeuten Freiheit!


Schon seit vielen Jahren finde ich Urlaube auf dem Wasser spannend. Seien es Kreuzfahrten im Mittelmeer, kleinere Ausflugsfahrten in Großstadthäfen, oder Bootstouren in Irland mit Übernachtung. Das Element Wasser gehört ganz klar zu meinen Sehnsuchtsregionen. Kein Wunder also, dass ein Hausbooturlaub schon länger in meinem Hinterkopf umherschwirrt.  Umso größer die Freude als wir die Zusage von Les Canalous bekommen: Eine Woche lang im Südburgund umherschippern - Yeeeah! Doch mit der Planung kommen die Fragen: Wer kann eigentlich das Boot fahren? Brauchen wir einen Führerschein? Welche Route ist in einer Woche möglich?

Les Canalous: Unser Hausboot, die Cyrano. Wir haben gerade für einen Spaziergang festgemacht
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Seitenansicht unseres Hausbootes, der Cyrano
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Perfekter Anbieter für Hausbootferien
© www.lebe-liebe-lache.com

Mal vorweg: Hausbootfahren bedeutet Freiheit pur!

Wir wollen uns entspannen und die legendäre Süd-Burgund Region kennenlernen. Einmal als Kapitäne auf unserem eigenen Hausboot entscheiden, wo wir anhalten und was wir uns gerne anschauen möchten. Ein romantischer Trip zu Zweit eben.


Süd-Burgund: Von Digoin nach Roanne und zurück

Digoin befindet sich im Herzen des "Charollais". Eine Gegend, die für seine weißen Rinder berühmt ist. Die Stadt liegt am Schnittpunkt dreier Kanäle. Nach Süden verläuft der "Canal de Roanne à Digoin“ - auch "ruhiger Kanal" genannt. Er läuft entlang der Loire durch die grünen Wiesen des "Brionnais". "Unser" Kanal... geradezu ideal für Freizeitkapitäne. Nachdem Axel und ich im Büro von Les Canalous alle Formalitäten erledigt haben, werden wir von Jean-Pierre mit unserem schwimmenden Zuhause, der Cyrano, vertraut gemacht und eingewiesen:

Les Canalous: Jean-Pierre, der überaus freundliche Mitarbeiter von Les Canalous, weist hier Axel gerade ein
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Entlang des Kanals informieren diese Karten in verschiedenen Sprachen
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Wir haben das Boot gerade übergeben bekommen - Axel will gleich losfahren
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Der Salon und der untere Steuerstand - der Eingang zur vorderen Kabine ist auch gut zu erkennen
© www.lebe-liebe-lache.com

Cyrano Bootsaufteilung

Classic Flotte, Bootskategorie 3

2 Kabinen + Salon

  • Vordere Kabine: 1 Doppelbett + 1 Zusatzbett für ein Kind
  • Hintere Kabine: 1 Doppelbett + 1 Zusatzbett für ein Kind
  • Salon: Umbaumöglichkeit zu einem Doppelbett
  • Sanitäranlagen: 2 Duschen, 2 Waschbecken, 2 WC

9,10 m x 3,75 m - 2 Steuerstände.
Mindesthöhe im Salon: 1,90 m, in den Kabinen: 1,80 m

2 Steuerstände: innen und außen
Wassertank: 600 Liter

Wissenswert: Der Drehpunkt unserer Cyrano liegt in der Mitte des Bootes und damit ist die Reaktion auf Wendungen eine ganz andere als bei einem Auto mit Vorder- oder Heckantrieb.

Endlich: Wir  können nach einer kurzen Einweisung in den technischen Aufbau des Bootes und einer freiwilligen Übungsfahrt mit dem Boot direkt die eigene Route ansteuern.


Les Canalous: Was gibt es schöneres, als entspannt mit einem Kaffee auf diesem schönen Kanal zu tuckern
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Hier steuern wir gerade auf eine Kanalbrücke zu, diese führt den Kanal über die Loire!
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Blick von oben auf die Loire
© www.lebe-liebe-lache.com

Seine Majestät, das Charollais Rind ...muss ich es überhaupt noch vorstellen?  In der Saône-et-Loire, wo in Oyé, in der Nähe von Charollais, seine Wiege stand, grast es gemächlich und übersät das Grün der Weiden wie mit weißen Tupfern.


Les Canalous: Natürlich muss auch ich ans Steuerrad ...und probiere mich ganz auf die Cyrano einzulassen
© www.lebe-liebe-lache.com
Natürlich muss auch ich ans Steuerrad ...und probiere mich ganz auf die Cyrano einzulassen. Seelenvolle Momente der Entspannung stellen sich auf dem ruhigen Gewässer ein ...

Die Umgebung zieht wie in einem wunderbaren Naturfilm an uns vorbei. Besser noch:

Wir sind die Akteure in traumhafter Kulisse! Vor den Schleusen und beim Anlegen reiche ich das Steuer dann allerdings sehr gerne an Axel weiter.

Les Canalous: Annette Maria findet immer mehr Vergnügen am selber Steuern
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Die Schleusen waren vor allem am Anfang eine Herausforderung
© www.lebe-liebe-lache.com

Ganz klar: Es gibt auf der Cyrano immer etwas zu tun. So gilt es zu überlegen, welche Strecke pro Tag gefahren werden soll, welche Naturschönheiten man am Etappenziel anschauen möchte und wie man den Tag überhaupt zeitlich plant, um zum Beispiel nicht vor einer geschlossenen Schleuse über Nacht ankern zu müssen. Während der Fahrt muss  immer einer von uns aufmerksam das Steuer bedienen. Als "Leichtmatrose" helfe ich Axel  beim Schleusen oder Anlegen natürlich tatkräftig (kleine Pannen inklusive... aber das würde den Rahmen hier sprengen ;) ). Außerdem heißt es auf einer Bootsreise Ordnung in den begrenzten Räumen zu halten, einzukaufen und zu kochen... aber der Charme der eigenen Küche unterwegs ist auch sehr verlockend.

Les Canalous: Hier haben wir in der freien Natur zum Übernachten festgemacht
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Kleine malerische Häfen entlang der Route laden ebenfalls zum Bleiben über Nacht ein
© www.lebe-liebe-lache.com

Gerade größere Boote wie die Cyrano lassen sich von Deck besser steuern, und wenn man - wie wir - Glück hat, erwischt man sommerliche Sonnentage (unbedingt an Hüte, Kappen & Sonnenschutz denken) und kommt in den Genuss eines noch ruhigen Fahrgebietes.

Les Canalous: Bei über 30 Grad im Schatten war jeder Sonnenschutz sehr willkommen
© www.lebe-liebe-lache.com

Für unsere Fahrtstrecke Richtung Roanne gibt es vom Veranstalter ansprechendes Kartenmaterial an Bord. Dieses bildet die nötige Basis zur Orientierung, und zeigt uns an  welchen Häfen oder Anlegestellen wir Strom und Wasser bekommen können. Oder wie weit es zum nächsten Supermarkt ist (Anmerkung der Redaktion: Die ein oder andere Karte könnte ein Update brauchen). Ein Handyempfang zur Bestimmung der Richtung über Google Maps oder andere Karten ist hier durchaus sinnvoll.

Les Canalous: Die Bäume ragten häufig weit in den Kanal
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Der Hafen von Roanne
© www.lebe-liebe-lache.com

Wir legen mit der Cyrano an: Bei den Übernachtungen mit dem Boot verhält es sich ein bisschen wie mit einem Camper. Wer wie wir, häufig Strom, Wasser oder Benzin (eher unwahrscheinlich, da die Tanks sehr groß sind und meist für die Dauer des Mietzeitraums reichen) braucht, der muss an einer entsprechenden Anlegesteller oder in einem Hafen vor Anker gehen. Bei unseren Übernachtungen in der freien Natur auf dem Wasser konnten wir  romantische Sonnenuntergänge und  ruhige Momente der Entspannung erleben.


Les Canalous: Eine der vielen gut gewarteten Anlegestellen
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Freundliche Camper haben uns morgens eine sehr große Scheibe Brot einfach so geschenkt :)
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Während der Reise spielte Deutschland in der WM - das wollten wir nicht verpassen
© www.lebe-liebe-lache.com

LEBE-LIEBE-LACHE Tipps: Als "richtiger Seemann" sollte man Steuerbord und Backbord unterscheiden können. Geholfen hat mir die Eselsbrücken, dass im Wort „Steuer-“ ein R für Rechts ist. Das „Back-“ kommt ohne R aus und steht somit für Links.

Kleidung an Bord: Auf dem Boot bin ich mit meiner Latzhose und Ringelshirt, Jeansshorts mit leichten Blusen richtig gekleidet. Wichtig sind rutschfeste Schuhe, um auf dem Boot gut und sicher laufen zu können. Eine Partie Wechselkleidung für Stadt- oder Restaurantausflüge langt hier durchaus. Des weiteren braucht es Küchenutensilien, Kosmetikbedarf und natürlich Lebensmittel.

Les Canalous: Annette Maria im Sonnenschein
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Axel fragt, ob links noch genug Platz ist...
© www.lebe-liebe-lache.com


Les Canalous: Annette Maria meint zurecht: wir wurden von Les Canalous perfekt betreut.
© www.lebe-liebe-lache.com
Annette Maria meint:
An dieser Stelle richten wir unseren Dank für die perfekte Betreuung an das versierte Team von Les Canalous. Der Spezialist für Binnentourismus und Hausbooturlaub bietet eine große Auswahl an führerscheinfreien Hausbooten auf den Flüssen und Kanälen in Frankreich und ganz Europa an.

Wenn Sie ein paar ruhige und erholsame Tage verbringen wollen, abseits der Hektik und des täglichen Stresses, dann finden Sie hier im Burgund  ideale Voraussetzungen dafür.

Es lebt sich auf einem Boot sehr ruhig und recht abgeschieden inmitten weiter Felder entlang des Kanals, oder am Rande großer Wälder.


Les Canalous: Wiesen und Wälder wohin das Auge blickt
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: manchmal waren wir froh, dass abends die Temperaturen wieder angenehm wurden
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Schöne Anwesen ziehen entlang der Route an uns vorbei
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Lavendel und wilde Kräuter verströmen ihren betörenden Duft
© www.lebe-liebe-lache.com

Auf geruhsamen Spaziergängen entlang der Ufer oder in der naturbelassenen Auenlandschaft erholt sich die strapazierte Seele. Der Geist wird unter dem großen Himmel weit und frei, und auch der Körper kann sich angesichts dieser Weite und Größe entspannen und strecken! Viel Natur und wenig Mensch hilft beim Entschleunigen! Schön zu sehen: Alle Menschen, denen wir während der Bootsfahrt begegnen, winken uns freundlich zu... und wir winken sehr gerne zurück.

Les Canalous: Der Kontakt zu anderen war stets sehr fröhlich
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Die Loire
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: in einem der kleinen Dörfer entlang der Route besuchen wir den Bäcker.
© www.lebe-liebe-lache.com
Les Canalous: Etwas wehmütig - am nächsten Tag müssen wir das Boot wieder abgeben
© www.lebe-liebe-lache.com

Im Süd-Burgund können wir auf unserem Boot ausspannen, abschalten, uns ausruhen, relaxen und, wie es so schön heißt, die Seele so richtig baumeln lassen - schon fast wie "Ferien vom Ich".

Direkt zur Homepage von Les Canalous: www.hausbootferien.net
 

Hausbootferien - Les Canalous
Port de Plaisance
71160 Digoin
Frankreich
Bourgogne-Franche-Comté - Arrondissement de Charolles - Saône-et-Loire
86
ANZEIGE
Unsere Reise-Erlebnisberichte der letzten Jahre: