GROSSARLER HOF ****Superior
Großarl - Österreich - Salzburger Land
67
Erlebnisbericht vom 17.07.2014

Wellness im Tal der Almen


In drei ausgesuchten Hotels (zwei davon im Salzburger Land, eines in Südtirol) haben wir von Lebe-Liebe-Lache eine Woche lang gebadet, gegessen, geseufzt, geruht, geredet, genossen - und danach alles für Sie aufgeschrieben...


GROSSARLER HOF - Salzburger Land

Im romantischen Tal der Almen verwöhnt uns das herzliche Team des familiengeführten 4-Sterne-Superior-Hotels GROSSARLER HOF mit kreativer Küche, Erlenreich Relax & Spa, luxuriöser Ausstattung und liebevoll gestaltetem Ambiente durch heimische Hölzer und hochwertige Naturmaterialien.

Zudem hat es uns die naturnahen Lage zum Nationalpark Hohe Tauern besonders angetan.

Aktivurlauber starten vom Hotel aus direkt zum Wandern, Biken oder Fischen.

Naturliebhaber wie wir, genießen die idyllischen Spazierwege in der kontrastreichen Urlaubsregion. Unterwegs hören wir Blasmusik und winken einer Hochzeitsgesellschaft zu, die unter den munteren Klängen Richtung GROSSARLER HOF zieht, um dort ein unvergessliches Hochzeitsfest zu feiern.

Markus Andexer, der Geschaftsführer des Hauses ist auch dabei ."Eine gute Bekannte heiratet," hat er mir am Vormittag während unseres Interviews in der Hotellounge (ich liebe die roten Sofas und Sessel dort sehr, man kann so schön drin versinken ) verraten.



Markus Andexser im Lebe-Liebe-Lache Interview mit Annette Maria Böhm

Lebe-Liebe-Lache: War es schon immer Ihr Traum in der Hotellerie zu arbeiten?

Markus Andexser: Mir wäre es nicht wirklich untergekommen, jemals etwas anderes zu tun . Ich bin in einer Gastronomie-Familie groß geworden und "das Gesellige" prägt . Die Hotellerie ist mir also quasi in die Wiege gelegt worden.

Lebe-Liebe-Lache: Was bedeutet es für Sie, nun Mitglied der renomierten Hotelvereinigung Small Luxury Hotels of the World zu sein?

Markus Andexser: Da hat sich sprichwörtlich "eine Tür" geöffnet. Wir haben die Mitgliedschaft wirklich herbeigesehnt und konsequent darauf hingearbeitet.

Allein qualitätstechnisch gelingt es uns gut in der ersten Reihe mitzuspielen.
Zum Beispiel ist unsere Küche bewusst regional ausgerichtet. Heute Morgen brachte uns ein Bauer aus der Umgebung frischen Mangold den wir fürs Abendmenue verarbeiten werden. Dazu gibts Wild aus der eigenen Jagd. Und unsere Mitgliedschaft beim Zusammenschluß  "Genußregion Österreich" spielt da sicherlich auch ein Rolle...

Lebe-Liebe-Lache: Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus ?

Markus Andexser: (lacht) Der Tag beginnt indem ich gegen 8.00 Uhr die E- Mails checke und im anschließenden Meeting die Einteilung der Mitarbeiter bespreche sowie die Arbeitsabläufe festlege. Heute zum Beispiel findet eine Hochzeit statt. Da gibt es eine besondere Serviceplanung, jeder Handgriff muss sitzen.

Eigentlich bin ich ein Mann für ALLES , man muss ja immer vorbereitet sein. Nur am Nachmittag gönne ich mir eine kleine Pause.

Und dann erwarten mich wieder Aufgaben im Service, am Empfang oder bei einer Weinverkostung.

Ich bin eigentlich überall einsetzbar, nur nicht in der Küche.

Den Kochlöffel fasse ich nicht an, den schwingt nämlich der kreative Onkel.
Ich klebe allerdings nicht am Schreibtisch fest, bin eben auch gern bei den Gästen. Ich mache meine Runde durch Haus, gebe Wandertipps oder bin mit den Aktivgästen zu einer Mountainbike - Tour unterwegs. Meine Mutter begleitet übrigens auch die wanderfreudigen Urlauber durch Berg und Tal.


Markus Andexer

Markus Andexer:
Zufriedenheit mit dem was man hat. Denn es geht uns doch richtig gut. Wertebewußtsein für mehr Leichtigkeit im Leben.

Markus Andexer:
Heute habe ich meine Freudin für den Tag wieder sehr herzlich und liebevoll verabschiedet.

Markus Andexer:
Ich lache generell gern und dann "reiße ich alle mit". Das habe ich von meiner Mama geerbt. Wenn ich sie lachen höre werde ich gleich angesteckt.
Markus Andexer


Lebe-Liebe-Lache: Haben Sie ein persönliches Lieblingshotel ?

Markus Andexser: Ja, es ist ein Hotel in Südtirol, das La Perla in Corvara. Ein Hotel der Gruppe Leading Hotels of the World mit einer Michelin-Sterne Küche. Dabei ganz ähnlich familiär geführt wie bei uns. Man sucht sich halt die Häuser so aus, damit man etwas mitnehmen kann. Das La Perla ist vom Level sehr gehoben, die Freundlichkeit und Qualität waren Top!

Lebe-Liebe-Lache: Welche Vorteile bringt es mit sich ein junger Geschäftsführer zu sein?

Markus Andexser: Dass man noch viel lernen kann (lacht). Man wächst ja schließlich mit seinen Aufgaben. (Entschuldigt sich, steht kurz auf und verabschiedet abreisende Gäste mit lieben Worten und Händedruck). Ich besuchte eine Unternehmerakademie und machte dort meinen Diplomabschluß.

Dort entstanden viele wichtige Kontakte für mich und es wuchs ein Netzwerk mit Kollegen die im Durschnitt 30 Jahre alt sind. Eine gewisse Leichtigkeit und Unbefangenheit spielt eine Rolle, es erwachsen frische Ideen zum Beispiel auch für unseren Barbereich . Gemeinsam mit unserem Barchef bin ich da gern spielerisch unterwegs . Früher gabs ein "Rüscherl" (anderer Name für Rum-Cola) und heutzutage hält sogar karibisches Flair in Bar und Lounge Einzug.


Lebe-Liebe-Lache:
Wen würden Sie gern einmal treffen ?

Markus Andexser: Gerlinde Kaltenbrunner, sie ist eine großartige Frau. Ihre Expeditionen habe ich allesamt verfolgt. Von der Krankenpflegerin zur Extrembergsteigerin, das hat was. Was mir besonders an ihr gefällt, ist ihre Bodenständigkeit. Und wenn ich sie einmal treffen würde, gäbe es bestimmt unzählige Fragen, denn meine große Leidenschaft ist ja der Sport. Ich war einmal bei einem Ihrer Vorträge dabei, sie ist eine sehr herzliche Frau ...so "normal", toll !

Und dann lädt mich Markus Andexer, nicht ganz ohne Stolz, in den romantischen Weinkeller des Hauses ein. Den hat übrigens, wie könnte es auch anders sein, ebenfalls ein Familienmitglied aufwendig gemauert. Lauschig ists hier.

Zum Abschluß unseres Rundgangs bekomme ich noch den stimmungsvollen Erlenreich
Relax & Spa-Bereich
gezeigt. Dort erwatet mich zwei Stunden später wohlige Entspannung durch erfahrenen Hände und jener Alpenkosmetik mit der "Kraft des Edelweiß".


Loslassen und dem Alltag den Rücken kehren – Wellness & Spa im Großarltal

Im „Tal der Almen“ finde ich  Ruhe, Erholung und ein Stück Heimat. Schier unendlich ist die Vielzahl der Alpenblumen, die hier ihr buntes Kleid entfalten. Edelweiß, Enzian und Alpenrose sind wohl die bekanntesten.

Rund um den GROSSARLER HOF erstrecken sich weitläufige Erlenwälder, die der Legende nach dem Ort Großarl seinen Namen gegeben haben.

Sie waren auch Inspirationsquelle für das Erlenreich Relax & SPA, das mir eine einzigartige und natürliche Welt der Entspannung und des Wohlfühlens eröffnet.

Das Erlenreich Relax & SPA umfasst ein stimmungsvolles Entree, Sanarium®, Finnische Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Kneippdurchlaufbecken, Indoor-Whirlpool, Balance-Ruheraum mit Wasserbetten inklusive Sonnenwiese (UV-Licht) und Entspannungsliegen sowie ein Bio-Vitalbuffet mit Teeauswahl und Bio-Snacks. Ein Fitnessraum mit Cardiogeräten steht ebenso zur Verfügung.

Alle Infos unter: http://www.grossarlerhof.at/
GROSSARLER HOF ****Superior
Unterberg 122
5611 Großarl
Österreich
Salzburger Land - Großarl - Bezirk Sankt Johann im Pongau
67
Unsere Reise-Erlebnisberichte der letzten Jahre: