ANZEIGE
50

Self Care - deinen Körper spüren, dir selbst begegnen


von Ulrike Scheuermann

ANZEIGE


Den eigenen Körper zu spüren und lieben ist das erste Feld der Self Care, mit dem wir in diesem Artikel tiefer einsteigen in die Welt der Selbstfürsorge. Ein guter Kontakt zum eigenen Körper kann uns helfen, uns selbst zu begegnen und zu uns zu finden – inmitten all der Ablenkungen des Tages. Er kann uns mit seinen Signalen auch dabei helfen, Grenzen zu setzen und Dinge zu lassen, die zu viel sind. Besser meist als alles Nachdenken darüber. Der Körper kann dein Kompass sein inmitten all der Hektik, dem Stress und der Zerstreuung, die oft über unseren Alltag herrscht. Was kannst du tun und wie kannst du dich einstellen, um diese wunderbare Möglichkeit der Selbstbegegnung auch wirklich zu nutzen und dadurch klarer und fokussierter zu sein?

Self Care - deinen Körper spüren, dir selbst begegnen
© rsanchescarvalho/unsplash

Deinen Körper zu spüren und gut für dich zu sorgen ist etwas, das jenseits von Disziplin oder einem festen Programm stattfinden darf. Wenn du dich wohl fühlst beim Spüren deines Körpers und merkst, was es bewirkt, wirst du wie von selbst mehr davon erleben wollen. Ohne Disziplin, sondern mit Lust und Wohlgefühl ist die beste Art, dir nicht nur für eine gewisse Zeit, sondern langfristig und nachhaltig Gutes zu tun. Das ist meine Erfahrung nach 25 Jahren als Diplom-Psychologin mit Tausenden von KlientInnen und Seminarteilnehmenden.

Beginnen wir hier mit ein paar Fragen, die du dir stellen kannst. Diese Fragen sind interessant, wenn es darum geht, mehr über deine Beziehung zu deinem Körper herauszufinden.


Schauen wir jetzt mal genauer, warum das Sich-selbst-Spüren und der gute Kontakt zu deinem Körper so wichtig ist und wie es gehen kann.


Der gute Kontakt zu dir selbst

Wir haben durch einen guten Kontakt zu unserem Körper eine der besten Arten, in der Gegenwart anzukommen und das zu leben, was JETZT gerade wichtig ist. Oft sind wir im Alltag nur noch im Kopf, sind mit unseren Gedanken beschäftigt. Wir denken an die Zukunft: Werde ich das schaffen, was ich mir vorgenommen habe? Genauso häufig sind wir mit der Vergangenheit beschäftigt: Warum hat sie oder er sich so oder so verhalten? Wie hätte ich anders reagieren können? All das lenkt ab und verwirrt, zerstreut, macht fahrig und unruhig. Wenn wir ganz und gar in der Gegenwart sind, dann sind wir präsent: voll und ganz da, im Fluss und in guter Reaktion auf das, was gerade das Wichtigste und Stimmigste im Moment ist.

SELF CARE - Du bist wertvoll Das Selbstfürsorge-Programm
Ulrike Scheuermann (Autor)
SELF CARE - Du bist wertvoll
Das Selbstfürsorge-Programm
Sorge für dich und lebe!

Viele Menschen sorgen gut für das Wohlergehen anderer, doch sie selbst bleiben dabei auf der Strecke. Und sie merken, dass sie nicht mehr können. Kann man Selbstfürsorge erlernen? Ja. Die gefragte Psychologin Ulrike Scheuermann beschreibt 7 Lebensbereiche, in denen Menschen liebevoll mit sich umgehen, sich selbst nähren und sich Auszeiten für Körper, Geist und Seele nehmen.
Dank des von ihr entwickelten Self-Care-Programms und vieler Übungen kann jeder eine von Grund auf neue Selbstfürsorge lernen, die nachhaltig wirkt und einen aufblühen lässt.

"Du bist wertvoll - und die Welt braucht das, was nur DU ihr geben kannst."

Self Care ist kein Modetrend, sondern eine Lebenshaltung und der Schlüssel zu einem erfüllten Leben. Die Bestsellerautorin Ulrike Scheuermann inspiriert in diesem Praxisbuch dazu, sich wieder selbst in den Vordergrund zu stellen und gut zu sich zu sein. Basierend auf modernster Forschung und rund 25 Jahren Erfahrung als Diplom-Psychologin hat sie dafür ein Self-Care-Programm entwickelt.
Was bedeutet Self Care in diesem Buch? Auf allen Ebenen des Selbst sich wieder wertvoll zu fühlen, für sich einzustehen und die Lebensenergie zu stärken. Dieses Selbstfürsorge-Programm gibt umfassende Hilfestellungen: vom Umgang mit dem Körper, mit Gefühlen und Gedanken über den erholsamen Schlaf bis zur Vertiefung zwischenmenschlicher Beziehungen und der eigenen Spiritualität. Neben vielen Übungen, Denkanstößen und Selbstreflexionen bietet das Programm auch moderne psychologische Methoden, um einen ganz eigenen, gesunden Weg zu sich selbst zu finden.


In die Gegenwart finden mithilfe deines Körpers

Das, was wir von unserem Körper spüren, ist immer Gegenwart: Wenn wir unseren Atem spüren, diesen Rhythmus von Ein- und Ausatmen, die Hebung und Senkung des Brustkorbes, das Gefühl, wie der Atem durch die Kehle in die Lungen einströmt und wieder ausströmt: Das ist pure Gegenwart. Ebenso, wenn wir eine Erschöpfung in den Beinen, Hunger im Bauch, Müdigkeit in den Gliedern spüren. Auch das ist die reinste Gegenwart. Wie nichts anderes holt uns unser Körper mit dem, was er an Empfindungen mitteilt, aus dem ewigen Gedankenkreisen heraus. Wir kommen in unserem Körper an.

Ich habe eine leichte und kleine Übung für dich, die dir helfen kann, in deinen Tag immer wieder diesen guten Kontakt zu dir herzustellen. Du findest damit in die Gegenwart und zu dir selbst. Die Übung geht superschnell, du kannst sie immer mal wieder als Zwischenstopp in deinen Tag einbauen. Sie besteht nur aus einem Atemzug und drei Fragen, auf die du jeweils mit einer Blitzantwort antwortest, also mit dem ersten, was dir in den Sinn kommt. Am Schluss der Übung, die ungefähr 10 Sekunden dauert, bist du bei deinem Körper angekommen:


10-Sekunden-Übung „Selbstwahrnehmung“

Nimm einen tiefen Atemzug:


Ich hatte vorhin gesagt, dass wir eine gute Beziehung zu unserem Körper brauchen, um in der Gegenwart anzukommen. Es gibt einen weiteren interessanten Grund. Wir knüpfen damit an unsere Körperweisheit an. Auch hier ist es so: Eigentlich ist sie immer da, doch wir hören so oft nicht auf sie.


An deine Körperweisheit anknüpfen

Du kannst die Weisheit deines Körpers nutzen, um dir zum Beispiel bei Entscheidungen oder bei der Frage „Was ist genug?“ helfen zu lassen. Das hilft uns enorm bei einem guten und kräfteschonenden Leben im Alltag und beim Wahren unserer Grenzen. Denn der Körper vermittelt uns häufig Impulse aus dem Unbewussten, und das Unbewusste ist verantwortlich für den Großteil unseres Verhaltens und unserer Entscheidungen. Es ist auch die Quelle unserer Intuition.

An deine Körperweisheit anknüpfen
© hypethat/unsplash

Die Intuition ist gespeist aus unseren Erfahrungen und den Schlüssen, die wir in einem ganzheitlichen Prozess aus diesen Erfahrungen ziehen. Wir können die Intuition auf die einfache Formel bringen: Erfahrung plus Auswertung dieser Erfahrung führt zu intuitivem Entscheiden und Handeln. Und wie können wir an diese Intuition anknüpfen? Genau, über unsere Körperweisheit. Hier erzähle ich dir ein paar Beispiele:

Das grummelige Bauchgefühl bei einer anstehenden Entscheidung für oder gegen einen neuen Job könnte ein wichtiger Hinweis sein, dass wir intuitiv schon längst wissen, dass es nicht das Richtige für uns ist. 

Der plötzliche Bewegungsdrang ist ein Körperimpuls, der uns zeigt, dass es Zeit ist, aufzustehen, sich zu bewegen und herumzulaufen: Er zeigt uns vielleicht, dass das Teammeeting viel zu lang und die Gespräche längst nicht mehr zielführend sind.

Die bleierne Müdigkeit, die unsere Lider schwer werden lässt, mag ein Signal sein, dass wir über unsere Kraftgrenzen gegangen sind und dringend eine Pause brauchen.


Wenn die Gedanken den Körper überstimmen

Doch die eigene Körperweisheit zu nutzen, ist nicht so leicht. Denn wir wollen oft etwas anderes mit unserem Geist, als das, was uns unser Körper sagt. Gehörst auch du zu den HochleisterInnen und Vielbeschäftigten, die unbedingt ihre To-do-Liste abarbeiten wollen? Hast du einen Plan im Kopf, von dem du ausgehst, dass du ihn umsetzen wirst? Das ist ja auch gut, um nicht planlos wie ein Blatt im Wind durchs Leben zu wehen. Doch allzu oft sind unser Wollen und unsere Pläne übermächtig, und ein Gegengewicht fehlt, das auf unsere Grenzen achtet.

Das Gegengewicht wäre dein Körper, vermittelt durch deine Körperweisheit. Sie hilft dir beim Loslassen von deinem Plan - wenn eben gerade etwas anderes eigentlich viel wichtiger ist als der Plan. Und ein Gegengewicht brauchen wir heute wohl alle ziemlich dringend. Denn das Leiden an Perfektionismus, Selbstoptimierung und Immer-weiter-Machen ist weit verbreitet. Mir begegnet es in allen möglichen Formen ständig bei meinen SeminarteilnehmerInnen – und natürlich auch bei mir selbst.


Eine Perfektionismus-Pause finden

Eine Perfektionismus-Pause finden
© thoughtcatalog/unsplash
Perfektionismus ist ansteckend wie eine Erkältung. Doch unser Körper braucht immer noch ungefähr 8 Stunden Schlaf. Unser Körper braucht immer noch Pausen. Unser Körper braucht immer noch Essen, Trinken, Berührungen, Bewegung. Wie vor 1000 Jahren, bevor es To-do-Listen und Selbstoptimierung gab.

Die folgende Übung stammt aus meinem Buch:

„Self Care: Du bist wertvoll – Das Selbstfürsorge-Programm
(Knaur / Argon Hörbuch 2019)

Sie hilft dir dabei, deine überhöhten Ansprüche an dich selbst loszulassen und dem nachzugehen, was du gerade für dich brauchst.


Übung „Körperbotschaften“


„Liebe Anita, ich brauche dringend eine Pause. Hör auf, mich weiter anzutreiben. Lass uns ein kleines Nickerchen machen, es ist doch schon mittags! Hunger habe ich übrigens auch. Und noch etwas: Hör endlich auf, mich mit dieser Abnehmerei und diesen Schlankheitskuren zu triezen.“


So kann ein Dialog mit dem Körper aussehen. Du kannst solch einen Dialog auch aufschreiben, manchmal wird dann etwas noch klarer. Und um mehr geht es auch nicht mit der Körperweisheit: einen ersten Impuls aus dem Körper wahrnehmen, ernst nehmen und umsetzen. Das ist alles. Ich wünsche dir viel Spaß und neue Erkenntnisse beim Ausprobieren.


Die Liebe zum eigenen Körper

Es gibt noch einen weiteren und oft entscheidenden Grund, warum wir so dringend eine gute Beziehung zu unserem Körper brauchen. Wir haben oft vergessen, wie liebenswert und schön unser Körper ist. Er soll gut aussehen, er soll schlank, jung, perfekt sein. Da das oft nicht so ist – es kommt auf die Messlatte an, die du anlegst – sind wir dann unzufrieden mit unserem Körper und wollen ihn optimieren. Wie du jenseits der endlosen Körperoptimiererei deinen Körper so lieben kannst, wie er ist, darum geht es im nächsten Artikel „Self Care - Deinen Körper lieben“.



Ulrike Scheuermann
© Die Hoffotografen
Ulrike Scheuermann
ist Diplom-Psychologin und Bestsellerautorin.

 In ihrer Berliner esencia-Akademie verbindet sie in CrossMedia-Seminaren und -Coachings moderne Ansätze aus Psychologie und Medizin zu einem ganzheitlichen Lebensstilkonzept. Sie begleitet Menschen seit 25 Jahren dabei, gut für sich zu sorgen, innerlich frei zu werden und ihr Wesentliches zu leben.

www.ulrike-scheuermann.de

Sie hat zehn Jahre in der Krisenintervention gearbeitet, bildet Selbstanwender und Fachleute in Logosynthese®, einem System für persönliche Entwicklung aus und publiziert ihre Bücher bei renommierten Verlagen wie Knaur, Linde, Beltz, Kohlhammer und Argon Hörbuch.

50
ANZEIGE
Weitere Artikel von Ulrike Scheuermann:
Self Care – Deinen Raum gestalten, Grenzen setzen
Self Care – Erholsam viel schlafen, ausgeruht durch den Tag
Self Care – Deinen Körper lieben, dich schön finden
Self Care – Du bist wertvoll: Dein Weg zu dir selbst (Teil 1 von 8)
Diplom-Psychologin Ulrike Scheuermann im Interview: "Sorge für dich und lebe! "
Weitere Artikel:
Neue Bücher für den Herbst: Das sind die 12 schönsten!
Immer, wenn Mut die Angst besiegt können wundervolle Dinge geschehen. . .
5 Themen, über die intelligente Paare beim Dinner reden
Astrologin Tina Peel: Seelenreise durch Haus 7: Du und ich?
Prof. Gerald Hüther im Interview: "Kinder brauchen uns, nicht unsere Geschenke"
"Worte der Weisheit": Kairos – der rechte Augenblick
"Worte der Weisheit": Musik heilt Krankheiten
Eckhart Tolle spricht in Hamburg über ein neues Bewusstsein
Mit diesen Songs freuen wir uns auf den Herbst
Forschung: Stille ist viel wichtiger für Ihr Gehirn als Sie denken
Ayurveda - Deine Chance für einen Neuanfang
"Martin's Patershof" - Andächtige Nachtruhe in Belgien
Entspannter sehen: Wellness für die Augen
Urlaub im Chiemsee-Alpenland
Sommerliche Wäsche in der Trendfarbe Lagune
Die erste brandneue Young Collection by Deerberg
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen