ANZEIGE

Fragen zum Jahresrückblick 2017:
Dr. Yusuke Yahagi


Wieso, weshalb, warum? Wieder geht ein Jahr zu Ende, in dem wir alle viel erlebt haben. Aber nehmen wir aus unseren Erfahrungen und Erlebnissen auch etwas mit?

ANZEIGE

Passend zum Jahresrückblick 2017 haben wir Fragen zusammengestellt, in denen sich unsere LEBE-LIEBE-LACHE Autoren und ausgesuchte InterviewpartnerInnen mit dem vergangenen Jahr auseinandersetzen. Und vielleicht lassen auch Sie sich zu Ihrem ganz persönlichen Rückblick inspirieren!

Es war wieder ein überaus abwechslungsreiches Jahr für Herzchirurg Dr. Yusuke Yahagi aus Texas. In seinem Jahresrückblick spricht der sportbegeisterte Begründer einer Band über Dankbarkeit, sein erstes Buch und über Hurrikan Harvey.

Yusuke Yahagi mit seinem Buch: der Austauch-Soldat
© Yusuke Yahagi



1. Gab es während des Jahres 2017 ein erstes Mal in Ihrem Leben? Haben Sie etwas das erste Mal gemacht, waren Sie an einem neuen Ort, …?

Ich habe meine erste Buchvorstellung im Mai 2017 in Deutschland gemacht. Ich, meine Frau April und meine Verlegerin Dr. Beate Forsbach hatten 6 Städte in Deutschland besucht.  Berlin, Hamburg, Fehmarn, Köln, Bad Ems und Bamburg. Es war sehr hektisch mit den Reisen und den Vorbereitungen für die Präsentationen, aber dennoch war es meine größest Erlebnis, daß ich in meine Leben hatte. Ich habe die Präsentationen auf Deutsch gehalten!


2. Welche Fähigkeiten, Fertigkeiten oder Kenntnisse haben Sie sich angeeignet, die Sie vor einem Jahr noch nicht hatten?

Jetzt kann ich italianisch sprechen. Seit meiner Reise nach Deutschland habe ich deutsch gelernt, und seit meiner Reise nach Frankreich habe ich französisch gelernt. Im Jahr 2017 habe ich italienisch gelernt, und hoffe, bald dahin zu reisen.


3. Welche Erlebnisse im Jahr 2017 zählen zu den drei schönsten?
 

4. Gibt es ein Ereignis, das Ihr Weltbild verändert oder nachhaltig geprägt hat?

Weltweiter Terrorismus - besonders in Europa und Amerika - hat mich gelehrt, daß ich mich dem Terrorismus stärker entgegenstellen muß.


5. Welche Person haben Sie kennengelernt, die Ihr Leben besonders bereichert (hat)?

Herr Friedhelm Rauch. Er ist Mitglied der „Eugen Daub Künstler Gruppe“ aus Deutschland. Ich hatte eine große und ausgezeichnete Begegnung mit ihm während meiner Buchvorstellung in Köln. Er ist ein so respektables Individuum und es war eine große Ehre, ihn zu treffen. Er hat mich mit einem großen und wunderschönen Gemälde von Herr Eugen Daub beschenkt. Danke schön Herr Rauch, danke schön Herr Daub!


6. Was hätten Sie nicht geglaubt, wenn Ihnen jemand das vor einem Jahr vorausgesagt hätte?

Es war wirklich unglaublich, daß mein Buch „Der Austausch Soldat“ fünf Sterne bei Amazon in Deutschland und in Amerika bekommen hat. Nach den fünf Sternen habe ich ein Angebot aus Frankreich zu meinem Buch für eine Möglichkeit für eine Fernsehserie bekommen. Ich weiß nicht, wann es passieren wird, aber es macht mich glücklich!

Yusuke Yahagi signiert seine Bücher bei der Buchvorstellung
© Yusuke Yahagi

7. Gibt es einen besonderen Geruch, ein außergewöhnliches Geräusch oder einen Geschmack, den Sie wahrgenommen haben?

Ich habe ein deutsches Restaurant in Köln nach unserer Buchvorstellung in Köln besucht. Leider kann ich mich nicht an den Namen des Restaurants errinnern, aber dieses deutsche Barbecue hat außergewöhnlich toll geschmeckt!


8. Wer oder was war für Sie die größte Überraschung?

Hurrikane „Harvey“ hat uns hier Süd Texas besucht und hat alles vernichtet. Ich bin so überrascht darüber, wie gefährlich die Natur kann werden. Und zur gleichen Zeit war ich sehr darüber überrascht, daß sich die Leute in Texas sehr gut gegenseitig helfen können, wenn es so große Schäden gibt!


9. Wer oder was hat Sie herzlich zum Lachen gebracht? Wann haben Sie das letzte Mal so richtig gelacht?

Meine Frau April. Wir haben vor 35 Jahren geheiratet. Ich glaube, daß ich jeden Tag etwas neues an meiner Frau entdecke. Sie hat eine tolle Persönlichkeit, ist sehr hübsch und absolut witzig. Ich bin ein Herzchirurg und mein Job ist manchmal sehr stressig.  April bringt mich aber immer zum lachen, ganz egal ob ich einen schlechten Tag in Krankenhaus hatte. Ich glaube, daß meine Frau der Grund ist, warum ich immer glücklich bin. Ich liebe dich mein Schatz!


10. Was würden Sie so nicht mehr machen?

Ich möchte mein Buch verfilmen. Aber es ist nicht etwas, daß ich selbst tun kann. Ich möchte eine deutsche, amerikanische oder französische Firma finden, die mein Buch verfilmen kann. Das ist mein größter Traum!


11. Welches Buch, welche Lektüre, welches Werk hat Sie am meisten beeindruckt?

Mein Buch „Der Austausch Soldat“ auf Deutsch. Danke schön Frau Inna Brombach für die Übersetzung. Ina hat einen außergewöhnlich ausgezeichneten Job gemacht! Bevor ich mein Buch in Deutschland in 6 Städten im Mai 2017 präsentiert habe, habe ich 6 Seiten auf deutsch aus meinem Buch gelesen. Dabei war es sehr interessant für mich zu erkennnen, daß je mehr ich das Buch gelesen habe, desto mehr habe ich „wer Shota ist“ also „wer ich bin“ erkannt. Der Hauptdarsteller „Shota Yahagi“ ist das Spiegelbild von mir in den 1940’s.


Der Austauschsoldat
Yusuke Yahagi (Autor)
,
Christina Brombach (Übersetzung) (Autor)
Der Austauschsoldat


12. Was hat sich zum Positiven gewendet?

Starke Haltung unserer Leute hier in Texas beim Kampf gegen die Schäden von Hurrikan Harvey. Das macht mich zu einer starker Person!


13. Was haben Sie geschafft, auf welche Leistung sind Sie stolz?

Ich habe in Deutschland nicht gelebt und habe auch keine Familie in Deutschland. Aber ich bin stolz darauf, daß ich sehr fleissig deutsch gelernt habe, und daß ich nach Deutschland gegangen bin und ich alle Präsentationen auf deutsch gehalten habe! Später habe ich dann französisch gelernt, und weiter geht es jetzt mit italienisch!


14. Welches ungewöhnliche Kompliment haben Sie erhalten?

Ich bin ein Herzchirurg hier in Victoria, Texas. Gewöhnlich bekomme ich Komplimente von meinen Patienten in Texas. Nach meiner Buchvorstellung in Deutschland habe ich aber viele Komplimente über meinen Beruf nicht nur aus Texas, sondern weltweit und besonders aus Deutschland bekommen.

Dr. Yusuke Yahagi ist eigentlich Herzchirurg
© Yusuke Yahagi


15. Wofür sind Sie besonders dankbar?

Ich bin allen meinen Patienten für ihr Vertrauen zu mir als Herzchirurg dankbar. Ich bin allen meinen Freunden und Freundinnen in Deutschland und ganz Europa und Japan für ihre Freundschaft dankbar. Ich bin meiner Verlegerin Dr. Beate Forsbach für ihre tolle Unterstützung bei meinem Buch dankbar. Ich bin besonders meiner Frau APRIL dankbar - für wer Du bist. I LOVE YOU APRIL!!!!! Ich bin auch allen meinen Kindern dankbar, Keisha in Dallas hat mich in französichsch unterrichtet, Alecia aus Portland in italianisch und Kristene aus Portland in DEUTSCH. Danke an Andrew von Tersch und Bobby Saenz, die sind Mitglieder meiner Familie.

Yusuke Yahagi freut sich über die Buchveröffentlichungen
© Yusuke Yahagi


16. Was ist Ihnen wichtig geworden, das es vor einem Jahr noch nicht war?

Ich möchte ein „IRON MAN“ werden. Ich plane einen Halb-Marathon im Februar 2018 zu laufen. Ich werde ein „Body Builder“ werden - in der Zukunft nach dem Halb-Marathon. Als ich in den 1980’s jung war, war ich ein „Power Lifter“ -  und ich hoffe, daß ich das machen kann!


17. Ist Ihnen in diesem Jahr ein "Wunder" begegnet?

Ich danke allen in Amerika, Deutschland, Japan und ganz Europa für Ihre große Unterstützung in meinem Leben. Wenn ich weltweit große Unterstutzung habe, kann ich weiterhin hart im Krankenhaus arbeiten und operieren um Leben zu retten wie Shota Yahagi aus „Der Austausch Soldat“. Ihre Freundschaft hat mir immer große Energie gegeben. Es ist diese große „Unterstützung aus Ihren Herzen“, die mich sieben Tage pro Woche arbeiten lässt. Ich liebe Texas, ich liebe Deutschland und ganz Europa und Japan! Ich werde weitermache, bis alle Menschen in der Zukunft „Frieden und Freude“ haben! Ich werde mit Shota Yahagi arbeiten!

I LOVE Y’ALL! GRUß NACH DEUTSCHLAND AUS TEXAS! YUSUKE YAHAGI, M.D.

ANZEIGE
Weitere Artikel von Annette Maria Böhm:
Theaterstück "Die Parallelwelt" spielt zeitgleich in Dortmund und Berlin
Fashion: Zarte Frühlingsboten von Deerberg
Forschungen zeigen: Dankbarkeit verändert unser Gehirn und macht uns gesünder und glücklicher
Aufgeräumt ins Frühjahr: Mit diesen 6 Schritten klappt es endlich mit dem Ausmisten
Jenny Jürgens - "Herzwerk" - Aktiv gegen Armut im Alter
Die 4 indischen Gesetze der Spiritualität
Weitere Artikel:
Interview René Hug: "In der Yin Yoga Praxis schaut man ganz intensiv in sich hinein"
von Entäuschung.
Giovanni di Lorenzo wird 60: Meister der Zwischentöne
Frühjahrsputz - Den Geist vom Schmutz des Alltags befreien
Wege raus aus der digitalen Stressfalle - Karoline Mohren im Interview
Mode - mehr als nur etwas zum Anziehen: Oder welchen Einfluss unsere Gedanken auf unser Selbstverständnis haben
Zeit des Erwachens im März
von Vertrauen.
Tolle Aktion: Live To Love Germany pflanzt weitere Ulmen in Hamburg
NENA INTERVIEW, NENA IM INTERVIEW: "Ich bleibe offen für alles, was das Leben mir anbietet. "
Die hochsensible Schwarzwälder Kirschtorte
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: