ANZEIGE

Wandern in der Natur: Woran sollte man denken?


Wanderungen in die Natur sind großartige Gelegenheiten, um die Welt in ihrer Unberührtheit kennenzulernen und den städtischen Trubel hinter sich zu lassen. Man kann den Alltagsstress ausblenden und endlich mal wieder durchatmen, die Pflanzen- und Tierwelt bestaunen. Allerdings sollte man sich vorab gut auf die Wanderung vorbereiten, denn die Natur kann auch ihre Tücken haben. Unser Artikel gibt Anregungen für die richtige Ausrüstung.

ANZEIGE



Gute Kleidung und festes Schuhwerk sind unerlässlich

Wer auf Wanderung gehen möchte, der braucht zunächst einmal passendes und gutes Schuhwerk sowie die richtige Kleidung: Sind die Schuhe falsch gewählt, können sich schnell Blasen an den Füßen bilden, die auch die schönste Landschaft vergessen machen. Der Schuh sollte passend zur Art der Wanderung und Belastung gewählt werden. Wie vielfältig die Auswahl ist und auf was es bei der Auswahl zu beachten gilt, erklärt der Deutsche Alpenverein auf seiner Website. In jedem Fall sollte man auf festes Schuhwerk achten, das mit einem griffigen Profil Halt im Gelände gibt. Völlig ungeeignet sind hingegen lose Sandalen oder Flip-Flops sowie Sneaker mit einer unprofilierten Sohle.

Laut des Deutschen Alpenvereins sollte für die Wahl des Schuhwerks folgende Fausregel gelten: "Je schwieriger das Gelände, je länger die Tour und je schwerer der Rucksack, desto stabiler muss das Schuhwerk sein." Im flachen Gelände und im Mittelgebirge reicht im Normalfall ein fester Allround-Halbschuh, der den idealen Kompromiss aus Bewegungsfreiheit und geringem Gewicht bildet. Geht es ins Gebirge, sind spezielle Stiefel unerlässlich: Sie schützen nicht nur die Knöchel, sondern punkten auch mit besonders tiefem Profil und sind – je nach Modell – sogar steigeisenfest.

Auch die Kleidung sollte man weniger nach ästhetischen Kriterien denn nach praktischen Gesichtspunkten auswählen. Dabei gilt – mehr denn je in Bergregionen – das Zwiebelprinzip: Funktionsunterwäsche, darüber der Kälteschutz bestehend aus einem Hemd, einer Fleecejacke oder einem Pullover und einer langen, strapazierfähigen Hose aus Kunstfasermaterial. Die oberste Schicht bildet der Wetterschutz: Hier sind wind- und regenfeste Zusatzhosen und eine Funktionsjacke gefragt. Begibt man sich auf längere Touren, sollte man auch Wechselwäsche mitnehmen. Geht es statt in die Berge in tropische Regionen, ist die Kleidung anzupassen und sollte deutlich leichter sein: Dennoch ist dort lange Kleidung ratsam, um die Haut vor Mücken und UV-Strahlen zu schützen. Ausrüstungstipps für tropische Regionen gibt das Outdoor-Magazin.


Das kommt in den Rucksack

Zusätzlich zur Kleidung sollte der Rucksack wichtige Gegenstände für Notfälle enthalten: Dazu zählt selbstverständlich ein Erste-Hilfe-Set. Auch die nötigsten Medikamente sollte man natürlich bei sich haben. Dazu kommen Mücken- und UV-Schutzmittel. Diese Artikel kann man vorab unkompliziert bei Versandapotheken wie Juvalis bestellen. Auch ein Mobiltelefon für Notrufe sollte jeder Wanderer bei sich haben. Professionelle Notrufsysteme funktionieren in der Regel via GPS-Satellit und sind auch ohne Handynetz verwendbar – wer sich in besonders entlegenen Regionen begeben will, sollte unbedingt über solche Geräte nachdenken. Weitere Informationen rund um das Thema "Notfall und Rettung" beim Trekking hält dieser Artikel bereit.

Darüber hinaus sind auch gutes Kartenmaterial und Kompass für lange Wanderungen unabdingbar. Für jede Tour sollte man zudem ausreichend Wasser und Proviant einpacken. Je nach Gelände und körperlicher Verfassung sind auch Tourenstöcke ein sinnvolles Gepäckstück: Sie erleichtern gerade in den Bergen sowie bei nassem Untergrund das Wandern.
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Der Ehering: Das Schmuckstück der ewigen Liebe
MSM - Hilfe bei Schmerz, Entzündung und Allergie
Was kann Grünkohl eigentlich? Diese 5 Gründe sind wirklich beeindruckend. . .
Duftheilkunde - Der Weg, den Düften zu begegnen
bulgarisches Rosenöl - wie eine liebevolle Umarmung
Rosenöl für eine natürliche Schönheit
8 Dinge, die passieren, wenn Sie jeden Tag 5 Datteln essen
Frisch eingetroffen: der Mode-Sommer bei Qiéro!
Wellness im Tal der Almen
Lebe-Liebe-Lache.com
29550 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Kraftquelle CDs - gesprochen von Annette Maria Böhm
weitere CDs von Annette Maria Böhm
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: