ANZEIGE
20

Welches Haustier zu mir passt - eine wichtige Weichenstellung


ANZEIGE

Die meisten Menschen in Deutschland besitzen ein Haustier. Berechnungen zufolge hat nahezu jeder zweite Haushalt ein Haustier oder mehrere. Dabei handelt es sich nicht immer hauptsächlich um die Haltung eines Hundes oder einer Katze. Auch Vögel, Reptilien und Fische und Co. siedeln sich ihn unseren Haushalten als Heimtiere an. So schätzt man, dass allein in Deutschland rund 34 Millionen Haustiere ihr Zuhause bei uns gefunden haben. Das Feld der Haustiere in Deutschland führt aber noch immer die Katze an. Hier sind es etwa 14 Millionen in Deutschland allein. An zweiter Stelle folgt der Hund und im Anschluss gleich Meerschweinchen, Hasen, Kaninchen, Mäuse, Ratten und Vögel. Letzte stehen an vierter Stelle der beliebtesten Haustiere hierzulande. Wer noch nie ein Haustier besaß, aber eigentlich schon gerne einen Mitbewohner auf Samtpfoten und Co. haben möchte, sollte sich im Vorfeld über etliche Dinge im Klaren sein. Denn es handelt sich um Lebewesen, welches umsorgt werden will und welches eine große Portion Verantwortung und Fürsorge abverlangt.

Welches Haustier zu mir passt - eine wichtige Weichenstellung
© paul_/unsplash


Welches Tier passt zu mir - ein Jungtier oder doch lieber älter?

Diese Frage sollte man sich erst einmal ganz in Ruhe stellen, bevor man viel zu schnell unbedacht handelt. Denn Welpen und Katzenbaby beispielsweise, sind zwar extrem süß und niedlich, doch auch sie werden 1. erwachsen und 2. benötigen auch sie viel Aufmerksamkeit, ein gewisses Maß an Vorkenntnis und jede Menge Geduld und Fürsorge. Denn einmal angeschafft muss man auch als Halter des Tieres in aller Ruhe und Bescheidenheit B sagen könne, wenn der Welpe beispielsweise in nur kurzer Abwesenheit das Sofa auseinandergenommen hat, die Kissen zerpflückt oder sich die Schuhe im Flur vorgenommen hat. Das kann nun mal passieren, wenn man noch unerzogene und kleine Wildlinge Zuhause hat. Manchmal scheint dann das Hüten einer Bande Flöhe schier einfacher zu sein, als Hundewelpen oder auch Katzenbabys zu kontrollieren. Handelt es sich um ein älteres Tier, hat man in der Regel die ganze Erziehungszeit hinter sich. Das Tier ist in die Jahre gekommen, womöglich ist der Besitzer verstorben oder das Tier wurde einfach, weil es altert, im Tierheim abgegeben. Traurig, aber tägliche Realität. Hier ist der Hintergedanke vorrangig, dem Tier vielleicht noch ein paar wenige, schöne Jahre der Zufriedenheit zu schenken. Denn alte Tiere sind oftmals krank, benötigen vielleicht regelmäßige tierärztliche Hilfe oder Medikationen. Dies sollte man wissen, bevor man sich einen Oldie ins Haus holt. Ob Hund, Katze oder Maus. Das jeweilige Alter des Tieres und den damit womöglich verbundenen Aufgaben und Erfordernissen sollte auf keinen Fall außer Acht gelassen werden.


Kalorien zählen - auch beim Hund?

Definitiv ja! Denn besonders bei Hunden, die entweder viel zu fettleibig sind und über die Grenze des Idealgewichtes hinaus ihre Kilos mit sich schleppen müssen oder auch einen schlechten Stoffwechsel haben aufgrund einer Erkrankung der Schilddrüsenfunktion, alt sind oder auch der Nieren und Leber und Co. Sie allesamt müssen nahezu diätisch leben und ernährt werden und dementsprechend gehört dann auch das Kalorienzählen dazu. Bei Hunden, die an Diabetes leiden, erst recht. Desto ausgewogener und gesünder die Ernährung des Tieres inklusive täglicher Bewegung, umso länger das Leben des Tieres ohne Erkrankungen. Mit einem cleveren Rechner kann man ganz leicht den täglichen Kalorienbedarf des Hundes berechnen lassen.

Kalorien zählen - auch beim Hund?
© matthewhenry/unsplash


Vögel ja, aber bitte fliegen lassen!

Wer gerne Vögel ums ich haben möchte und dazu vielleicht noch exotische, sollte sich eines immer vor Augen halten: Vögel sind Flugtiere und auch in der Regel ausnahmslos Schwarmtiere. Einen Vogel allein zu halten, ist vergleichbar mit einem Menschen, der gezwungen und verdammt ist, womöglich noch auf engstem Raum für immer allein leben zu müssen. Ohne Unterhaltung mit gleichgesinnten Artgenossen und Co. Eine schreckliche Vorstellung, wenn man bedenkt, dass allein Wellensittiche die am häufigsten in unseren Haushalten vorkommen, in gigantischen Schwärmen in freier Wildbahn leben und etliche Kilometer täglich fliegend zurücklegen. Hält man sich gesellige Wellensittiche, sollte man eine große Voliere aufstellen, in der die Tiere genügend Platz finden könne, etliche Stangen zum Sitzen aus Holz und artgerechtes Futter, und: jeden Tag einige Stunden Freiflug durch die Zimmer. Mindestens einmal am Tag. Auch andere Vogelarten, wie Papageienarten und Großsittiche, sollten immer Freiflug genießen können und die Voliere sollte sehr großzügig geschnitten sein, sodass sich mindestens zwei und mehrere Tiere dort gut und frei bewegen können. Was allerdings viele Halter von solchen Großvögeln schnell vergessen ist, die Tatsache, dass sie oftmals je nach Art und Gattung sogar ihre Besitzer schnell einmal überleben können. Denn Papageien können sogar über 100 Jahre alt werden.


20
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Raben - Rabenvögel sind unterschätzte Genies
Wiederentdecktes Hausmittel hilft bei Fibromyalgie, rheumatischen Erkankungen und mehr. . .
Die magische Beziehung zwischen Pferd und Mensch
Mit der Gartenbewässerung im Sommer rechtzeitig beginnen
Heilung aus dem Wald
Bienenprojekt will ausschwärmen
Jiaogulan: Der Ginseng des Südens für mehr Wohlbefinden
Der Basset - oder das Wunder der Beschaulichkeit
Tolle Aktion: Live To Love Germany pflanzt weitere Ulmen in Hamburg
Aloe vera - ein uraltes wirksames Naturheilmittel
Live To Love Germany pflanzt neue Ulmen in Hamburg
Bereit für die neue Blumen- und Pflanzsaison?
Schreiben hilft, sagt man. . .
5 liebevolle Mantras, die dich durch stressige und harte Zeiten bringen
Umarme deinen Körper
Sebastian Goder über Selbstliebe und sein neues Filmprojekt
Vitamin D-Mangel rechtzeitig erkennen und behandeln
Eine Walderfahrung mit Folgen
Schott Gläser-Linie SENSA: so einfach geht Weingenuss
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen