ANZEIGE
67

Von Mantras, Mitgefühl und Freude - Deva Premal im Interview


ANZEIGE

Mantras sind heilige und heilsame Klänge einer uralten spirituellen Tradition. Niemand interpretiert sie so magisch und kraftvoll berührend wie Deva Premal.

Wir dürfen uns freuen: Am 12. Oktober 2018 gibt es Deva Premals Komposition, des Seven Chakra Gayatri Mantra, auf ihrem Album DEVA neu zu entdecken. Fast 20 Jahre nach Devas bahnbrechendem Erfolg des alten Gayatri Mantras, begann Sie die alternativen Musikcharts anzuführen und weltweit in allen Yoga- und Meditations-Playlists zu erscheinen. DEVA ist eine einzige Berufung - jenseits unseres plappernden Geistes, der Schwere des Herzens und der zahlreichen Ablenkungen des Lebens, hin zu einem Ort der Zuflucht und bewusster Entspannung. Abwechselnd beruhigend, erhebend und einladend bringt uns Devas Stimme in tiefere Meditationszustände und dient so als Tor zum inneren Frieden. Grund genug für LEBE-LIEBE-LACHE bei Deva Premal nachzufragen, wie sie die "Themenwelt Mantras" ganz persönlich wahrnimmt.

Deva Premal im LEBE-LIEBE-LACHE Interview mit Annette Maria Böhm

Von Mantras, Mitgefühl und Freude - Deva Premal im Interview
© www.DevaPremalMiten.com

LEBE-LIEBE-LACHE: Dein neues Album DEVA ist eine Sammlung transzendenter Signature Mantras für Yoga, Meditation und Tanz.  Was sind die Inhalte, die Themen dieser Mantren
und wie ist Deine neue CD zustande gekommen?

DEVA: Genauso wie unsere letzten zwei Alben (Songs for the Sangha und Miten's Temple at Midnight) ist dieses Album im australischen Sommer entstanden. In dem großen runden Wohnzimmer des kleinen Hauses, in dem wir drei bis vier Monate des Jahres verbringen und das mitten in der Natur ganz allein oben auf einem Hügel steht. Der perfekte Platz für Kreativität!
Joby Baker, unser Freund und Producer, brachte das meiste Equipment aus Kanada mit und baute sogar eine kleine "vocal booth" - eine Kammer, so dass wir den Gesang ohne den Klang der Zikaden aufnehmen konnten.

Das Mantra, das mir auf diesem Album am meisten am Herz liegt, ist das SEVEN CHAKRA GAYATRI MANTRA. Es ist auch bekannt als die "lange Form" des Gayatri Mantra. 
Wie vielleicht einige wissen, ist mir das Gayatri Mantra in der mehr bekannten kürzeren Form quasi in die Wiege gelegt worden und es hat mich in den ersten 10 Jahren meines Lebens täglich begleitet. Ich fand erst viele Jahre später heraus, dass es auch die lange Form gibt. Sie ehrt und energetisiert jedes einzelne unserer 7 Chakras und somit auch die 7 Bewusstseinsstufen.

Endlich, durch die Inspiration und Ermutigung von Joby, kam die Melodie zu diesem Mantra aus mir heraus. Sie passt meinem Gefühl nach für das Mantra wie angegossen. Das ist etwas sehr Besonderes für mich, weil ich bis jetzt kaum selbst Melodien für die Mantras komponiert habe. Ich bin so dankbar, dass ich nun dieses Mantra auf diese Weise mit unserer Sangha teilen kann. 

Sarva Mangala - ein Mantra, das das göttliche Weibliche feiert. Manose, der fantastische nepalesische Bansurispieler (indische Bambusflöte) mit dem Miten und ich seit 13 Jahren zusammen musizieren, hat die Melodie dazu komponiert und sie spiegelt die feminine göttliche Energie in rhythmischer, sinnlicher, starker aber trotzdem einfühlsamer Weise wider.

Prabhujee - ursprünglich von Ravi Shankar komponiert und mit Anoushka Shankar als "special guest" schließt sich ein Kreis, da sie die Originalversion auf dem Album Chants of India mitproduziert hatte.
Ein Liebeslied an das Göttliche auf Hindi, das mir genau aus der Seele spricht. 

Buddham Sharanam - ein sehr bekanntes buddhistisches Gebet. Es ehrt den Erwachten - den Buddha -, die Lehre und die Gemeinschaft des Erwachten.
Als 14jährige verbrachte ich meine Schulferien in der Osho Community in Amerika und arbeitete dort jeden Tag im Gewächshaus auf der "truck farm". Jeder Tag wurde mit diesem Gebet begonnen und beendet. Ich fühle mich seitdem sehr zu Hause in diesem Mantra.

Mahamantra - das erste Mal, dass ich das Mahamantra aufgenommen habe. Durch unsere Reisen nach Vrindavan ist Krishna mir sehr nahe und vertraut geworden und durch unsere Freundschaft mit Radhanath Swami habe ich auch eine persönlichere Beziehung zu der Iskcon - Bewegung bekommen. Die Melodie dieses Mantra stammt aus Manose's Kindheit in Nepal...sie ist so lieblich wie Krishna und Radha selbst.

Vakratunda mahakaya - eine Feier für Ganesh - die Energie, die Hindernisse aus dem Weg räumt und uns aller Möglichkeiten bewusst werden lässt.


Das Album DEVA erscheint am 12. Oktober. Digitale Vorbestellung bei iTunes und Amazon sind ab dem 7. September 2018 möglich.


Deva Premal - Cover
Deva
Das Album DEVA, welches mit dem Seven Chakra Gayatri Mantra beginnt, ruft uns auf, den schnatternden Geist, die Schwere des Herzens und die vielfältigen Ablenkungen des Lebens hinter uns zu lassen und den Ort für Rückzug und bewusste Entspannung in unserem Inneren aufzusuchen. Devas Gesang führt uns in Stadien tiefer Meditation und wirkt so wie ein Portal zu innerem Frieden. Mit einer weiteren Version des Seven Chakra Gayatri Mantra als letztes Stück entsteht ein voller Zyklus einer mystischen Reise. Verführerische Chants zusammen mit ihrem Lebenspartner Miten im Wechsel mit besänftigenden Melodielinien des nepalesichen Bansuri Meisters Manose erschaffen eine musikalische Landschaft, die auf einer sinnlich-rhythmisch gestalteter Instrumentierung des Produzenten Joby Baker basiert. In dem andachtsvollen Stück Prabhujee von Ravi Shankar ist dessen Tochter Anoushka Shankar an der Sitar zu hören. Musik, die nährt und inspiriert für Meditation, Heilschlaf und sanften Tanzbewegungen.



LEBE-LIEBE-LACHE: Warum werden Mantren eigentlich 108 Mal repetiert?

DEVA: Es gibt 108 Hauptenergiebahnen (Nadis) in unserem Körper und wir füllen jede einzelne mit der Energie des Mantras durch die 108 Wiederholungen. Es gibt aber noch viele weitere Gründe für die glückverheißende Wirkung der Zahl 108, die ich aber, ehrlich gesagt, immer wieder vergesse. Auch interessant ist es zu wissen, dass der Rosenkranz 56 Perlen hat... die Hälfte von 108.


LEBE-LIEBE-LACHE: Eure Konzerte sind einzigartige Events, die keinen unberührt lassen. Was macht diese besondere Energie aus ?

Das Album DEVA erscheint am 12. Oktober. Digitale Vorbestellung bei iTunes und Amazon sind ab dem 7. September 2018 möglich
© www.DevaPremalMiten.com

DEVA: Am schönsten ist es natürlich, wenn man das gar nicht in Worte einsperren muss, sondern die Konzerte selbst erleben kann. Aber ich werde es mal probieren: Wir haben heutzutage einfach nicht mehr so häufig die Chance, mit vielen Menschen zusammen zu kommen, um zu singen und so unserem Herzen Ausdruck zu geben. Vor allem etwas zu singen, das heilend wirkt und uns viel bedeutet und das uns letztendlich in die Stille führt. Das Ganze fein abgestimmt mit der Musik von solchen tollen Musikern wie Miten, Manose, Joby, (Bassgitarre und Gesang), Rishi (Drums und Percussion) und Spencer (Keyboard).....who could ask for more!? 


LEBE-LIEBE-LACHE: Welche Rolle spielt das Gayatri-Mantra in Deinem Leben ?

DEVA: Wie vorhin schon erwähnt, ist das Licht des Gayatri Mantra, das mein Leben erhellt, das mich mich entfalten lässt und das mich trägt.


LEBE-LIEBE-LACHE: Gibt es eigentlich ein Kapitel Deines  Lebens, das Du lieber übersprungen hättest?

DEVA: Nein.


Deva Premal

Deva Premal:
Wie kann ich mich noch mehr dem Fluss des Lebens anvertrauen. Und wenn ich mich nicht mit dem Fluss im Einklang fühle, davon zu lernen, was es zu lernen gibt.

Deva Premal:
Gestern haben Miten und ich eine Gemeinschaft von psychisch kranken Obdachlosen in Kingston, NY besucht um für sie und mit ihnen zu singen.

Deva Premal:
Über Miten, er bringt mich ständig zum Lachen. Für mich ist Humor eine der wichtigsten Zutaten einer glücklichen Beziehung. Ich könnte es mir nicht vorstellen, mit jemandem Ernsten soviel Zeit verbringen zu wollen.
Deva Premal


LEBE-LIEBE-LACHE: Wie hat sich das Mantrensingen im Laufe der Zeiten verändert?

DEVA: Als ich die Kraft der Mantras Ende meiner Zwanziger wiederentdeckte (nachdem ich mit ihnen als Kind aufgewachsen war, aber sie dann als Teenager abgelegt hatte, weil ich keinen eigenen Bezug zu ihnen fühlte), kamen sie erst mal auf melodiöse Weise zurück in mein Leben. Das heißt, wir sangen die Mantras mehr als das wir sie ge-chantet haben.

Erst viele Jahr später haben wir die traditionelle Japa- Praxis für uns entdeckt. Japa heißt die Rezitation des Mantras mit einer eher einfachen zwei oder dreitönigen Melodie und mit dem Focus auf die Wiederholung des Mantras. Beides - das Singen und das Rezitieren - hat jetzt einen Platz in unserem Leben sowohl auch in unseren Konzerten gefunden und in fast jedem Konzert chanten wir ein Mantra 108 Mal zusammen. Das ist natürlich besonders stark wenn so viele Menschen das zusammen tun, und somit auch im selben Rhythmus atmen.


LEBE-LIEBE-LACHE: Wie ist der Geruch Deiner Kindheit ?

DEVA: Wiesen & Wälder: durch unser Bauernhaus auf dem Land, wo wir unsere Wochenenden und Ferien verbrachten
Farben, Sägespäne & Nitroverdünnung: mein Vater war Künstler und immer am Basteln und Malen
Gewürze: durch die gute deftige vegetarische Küche meiner Mutter
Lebkuchen: mein Vater verdiente etwas Geld durch die Bemalung und das Design von Lebkuchendosen und so bekamen wir immer sehr viele Lebkuchen geschenkt.

Deva
© www.DevaPremalMiten.com

LEBE-LIEBE-LACHE: Wie würdest Du Erleuchtung definieren? Welche Rolle spielt Erleuchtung in Deinem Leben?

DEVA: Erleuchtung ist für mich das Aufwachen vom Traum und von der Illusion der Dualität. Das Wissen um die Einheit aller Lebewesen und um die göttliche Lenkung aller Geschehnisse.
Früher war die Erleuchtung für mich etwas sehr definitives, dass ich erreichen wollte und zwar so schnell wie möglich. Da mein Guru Osho so ein einzigartiger Mensch war, mit vielen ausserordentlichen Fähigkeiten und Talenten und obendrein noch so aussah, wie ich mir den "lieben Gott" vorstellen würde, dachte ich lange Jahre, dass so eine Perfektion zur Erleuchtung gehört.
Aber über die Jahre und auch durch eine eigene Erleuchtungserfahrung habe ich gelernt, dass wir nicht perfekt werden müssen, um erleuchtet zu werden. Weder werden wir perfekt, wenn wir erleuchtet sind. Der einzige Unterschied zwischen einem Erleuchteten und einem "Unerleuchteten" ist, dass der Erleuchtete mit allem im Frieden und Einklang ist, auch mit seinen eigenen Unzulänglichkeiten. 
Miten's Lied "Awakening" sagt es sehr schön aus: "we are awakening  to this perfect imperfection".


LEBE-LIEBE-LACHE: Auf welche Frage wünschst Du Dir eine Antwort?

DEVA: Auf diese!



Deva Premal und Miten
© Donatella Parsini
Deva Premal,
die aus einem spirituellen, künstlerischen Elternhaus aus Nürnberg stammt, lernte Miten, den wilden britischen Musiker, der in den 70ern Jahren mit Bands wie Fleetwood Mac, Lou Reed and Ry Cooder getourt ist, in einem Ashram kennen.
Heute füllen die beiden Konzerthallen von Rio de Janeiro bis Novosibirsk und singen gemeinsam mit Tausenden von Menschen. Mit ihrer Verbindung aus uralten indischen und tibetischen Mantras sowie zeitgemäßen Sounds haben sie eine eigene Musikrichtung geschaffen.


Deva Premal & Miten sind in diesem Oktober 2018 live auf Tournee

Deva Premal & Miten sind in diesem Oktober 2018 live auf Tournee. Die genauen Tour-Termine für Frankfurt, Mümchen, Köln und Fürth sind hier zu finden: www.devapremalmiten.com/tour/


Direkt zur Homepage von Deva Premal & Miten: www.devapremalmiten.com




67
ANZEIGE
Weitere Artikel von Annette Maria Böhm:
Interview René Hug: "In der Yin Yoga Praxis schaut man ganz intensiv in sich hinein"
Elke Heidenreich im Interview: "Die schöne Stille"
Wiener LebensArt - Boutique Hotel "Altstadt Vienna" im Herzen Wiens
Weitere Artikel:
HOTEL LA PERLA - DIE KUNST SEELEN ZU BEWEGEN
Eckhart Tolle - Stille ist deine wahre Natur
Dr. Ralph Skuban: "Wir müssen das Innehalten als Praxis kultivieren. "
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: