ANZEIGE
15

Essenzen des Bewusstseins


Erwachen und wachsen in Deiner Seele mit Bewusstsein und bewusster Ausrichtung im Alltag

ANZEIGE

von Carmen Piltz, Heilpraktikerin

Carmen Piltz - Essenzen des Bewusstseins
© www.essenzendesbewusstseins.de
Wenn man sich im spirituellen und esoterischen Bereich umschaut, wird man viele verschiedene Essenzen und „Mittelchen“ finden, es gibt Engelessenzen, Meisteressenzen, Essenzen aus Heilsteinen oder mit ätherischen Ölen, solche zum Sprühen in Räumen, in die Aura oder zum direkten Einnehmen.

Dieser Artikel möchte die Reihe der „Essenzen des Bewusstseins“ vorstellen, wodurch sie sich von der Masse der heilenden Essenzen abheben, was sie besonders nachhaltig und effektiv macht und warum es sich definitiv lohnt, sein Bewusstsein aktiv zu schulen.


Bewusstsein und Alltag


Jeder von uns lebt -auf die eine oder andere Art und Weise- seinen Alltag. Wir haben Routinen, Tagesabläufe, Termine, Verpflichtungen, tägliche Aufgaben und Anforderungen im Job, in der Familie, in Beziehungen, im Haushalt, selbst in unserer Freizeit. Das sind einerseits natürliche Strukturen, die in einer Gesellschaft wie der unseren, Sinn machen und unserem Leben „eine Form und Inhalt“ geben. Gleichzeitig bewirken sie oft aber auch, dass man sich in einem Hamsterrad bewegt, Dinge eben einfach nur noch erledigt oder abhakt, alles nach dem Prinzip „möglichst viel und möglichst schnell“ abgehandelt wird und wenig Zeit -und noch weniger Raum- bleibt für persönliche Entwicklung, für Weiterentwicklung im menschlichen und zwischenmenschlichen Sinne, für Innehalten und Reflektion, kurzum, für bewusstes Sein.

Die Entwicklung und Initiation der „Essenzen des Bewusstseins“ wurzelt in genau diesem Zusammenhang und der Vision, ein Werkzeug zu entwickeln, was unseren menschlichen Alltag, unser ganz praktisches alltägliches Leben, bewusster zu gestalten und damit auch gezielt Veränderungen und Verbesserungen, die wir uns sehnlich wünschen, etablieren und leben zu können. Man sagt, „Bewusstsein erschafft Realität“, und tatsächlich kann man durch die Schulung und das Trainieren des eigenen Bewusstseins große Entwicklungs-, Lern- und Wachstumsschritte machen, die alle auf ein Ziel hinsteuern: ein zufriedenes, stimmiges, erfülltes Leben, in dem es primär und wesentlich um das (Er-) leben unserer seelischen und menschlichen Potentiale und Gaben geht und nicht schon direkt nach dem Aufstehen nur noch um den „täglichen Überlebenskampf“.


Logo - Essenzen des Bewusstseins
© www.essenzendesbewusstseins.de


Bewusstsein erschafft Realität – ein Beispiel


Eine Definition oder eine genaue Erklärung von „Bewusstsein“ ist nicht so leicht, der Duden gibt beispielsweise folgende Antworten: „Zustand, in dem man sich einer Sache bewusst ist; deutliches Wissen von etwas/Gewissheit; Gesamtheit der Überzeugungen eines Menschen“. Man kann hieran schon ablesen, dass das Bewusstsein (unabhängig davon, dass es vielleicht alleine für sich schwer zu fassen und bestimmen ist) untrennbar mit unserer (sehr deutlich zu fassenden und erlebten) Realität verbunden ist: Wenn beispielsweise die Gesamtheit meiner Überzeugungen mich zu der Gewissheit führt, dass ich nächsten Monat meine Miete nicht zahlen kann, weil mein Konto das nicht mehr hergibt, ist der Zustand der Verzweiflung über die drohende Wohnungskündigung erreicht.

Hier könnte man von einem „Mangelbewusstsein“ sprechen, dem ich mich hingeben kann (ich verfalle in Lethargie und hilflose Wut gegenüber dem Vermieter, der mir dann tatsächlich die Kündigung präsentiert). Oder ich entscheide mich, mein Bewusstsein umzulenken, in andere Bahnen zu lenken, man könnte auch sagen „umzuprogrammieren“. Denn so aussichtslos, wie es zunächst aussah, ist es gar nicht: Ich werde aktiv und suche nach Möglichkeiten, mir etwas dazu zuverdienen, ein Freund leiht mir gerne etwas, ich verkaufe einige Dinge, die bei mir sowieso nur einlagern bei Ebay, ich finde eine passendere Wohnung, die ich mir ohne Stress jeden Monat bequem leisten kann, ich bekomme unerwartete Nachzahlungen, mein Vermieter reagiert freundlich und verständnisvoll auf meine offene Kommunikation, in der ich meine Notlage erkläre und gewährt mir einen Aufschub.


Bewusste Ausrichtung und Eigeninitiative


Es geht bei einer bewussten Ausrichtung immer darum, sich in eine positive, geistige und mentale Offenheit zu begeben. Es geht nicht darum, sich etwas schön zu reden, in Naivität auf die „Rettung aus dem Universum“ zu hoffen oder die Dinge nicht ernst zu nehmen. Es geht um die Grundeinstellung, die Allem, was da kommen kann, den Boden bereitet, oder eben auch nicht. Denn wenn ich, wie im Beispiel, in der Passivität verharre und vielleicht sogar auf meinem Dasein als Opfer der Umstände bestehe, wird sich -rein der Logik nach-nichts tun, denn ich biete dafür sozusagen keine Resonanz an, keine „Andock-Stelle“, ich habe keinen „offenen Kanal“ für positive Fügungen. Einen „offenen Kanal“ zu haben kann beispielsweise auch bedeuten, gute Ideen zu haben, die zu Lösungen führen, kreativ zu werden und Neues auszuprobieren, denn Eigeninitiative und Einsatz gehören definitiv immer zu Entwicklungen dazu.


Die Essenzen des Bewusstseins kommen ins Spiel

Essenzen des Bewusstseins - Optimismus
© www.essenzendesbewusstseins.de
Ich habe nun doch etwas weiter ausgeholt, um nachvollziehbar zu machen, warum diese Essenzen eine wertvolle Ergänzung und Erweiterung für unser Bewusstsein sind. Es sind feinstoffliche, mit qualitativen Informationen gespeiste Essenzen, die über die Einnahme den Weg in unser menschliches Energiesystem finden. Sie sind sozusagen die „Toröffner“ für das neue Bewusstsein, was mit der jeweiligen Essenz erlangt werden soll. Wenn wir beispielsweise die Essenz „Optimismus“ nehmen, werden Qualitäten wie Offenheit, Vertrauen, Freude, Souveränität, Sicherheit als energetische Schwingungs-Informationen in der Essenz „programmiert“. Sie sind dann in unserem System zunächst die Resonanz für Optimismus und alles, was damit einhergeht. Bildlich kann man sich diesen Schritt als Einpflanzen eines Samens in die Erde vorstellen. Jede der 31 Essenzen hat eine eigene Bewusstseinsübung, die bildlich gesehen für das Gießen, Pflegen und Heranziehen der frischen, jungen Pflanze steht. Durch die Bewusstseinsübungen verankern sich die neuen Qualitäten und die neue Ausrichtung, mit der Übung und kontinuierlichen Auffrischung wächst das Bewusstsein, dehnt sich aus und verfestigt sich: Aus der jungen Pflanze wird ein stabiler, beständiger, kraftvoller Baum – Man lebt jetzt aktiv den Wert und die Qualität des Optimismus.


Bewusstseinsarbeit ist Arbeit

Für wirklich nachhaltige und dauerhaft zuverlässige „Früchte“ und Resultate, muss man etwas investieren, das ist bei Bewusstseinserweiterung nicht anders. Was sich aber zunächst vielleicht unbequem anhört, ist am Ende doch die Mühe wert, weil man sich auf das, was man sich erobert und angeeignet hat, eben auch wesentlich verlassen kann. Man braucht vielleicht an der einen oder anderen Stelle Durchhaltevermögen, Ausdauer oder muss mal den inneren Schweinehund überwinden, der keine Lust auf die Übung hat. Bei diesen Essenzen ist es ganz wesentlich, dass man sich seinen Erfolg selbst erarbeitet, denn im Grunde kann es niemand für einen übernehmen, sein Verhalten zu überprüfen, im richtigen Moment in Reflektion oder Einsicht zu treten, eine neue Lebensqualität zu erobern oder seine Kommunikation zu verbessern. Diese Essenzen sind keine „Selbstgänger“, die nur aufgesprüht werden müssen und Wunder tun. Sie sind Hilfsmittel und substanzielles Rüstzeug, Unterstützer und Beistand. Sie sind das, was beim Bockspringen die „Hilfestellung“ ist, anlaufen und springen muss man selbst – und der Lohn ist der erste erfolgreiche eigenständige Sprung, dann die vielen darauffolgenden gelungenen Sprünge, bis zu dem Punkt, wo Bockspringen ganz selbstverständlich zum Repertoire gehört.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie gerne meine Homepage unter www.essenzendesbewusstseins.de




www.praxis-carmenpiltz.de
Direkt zum "Die besten Adressen"-
Eintrag von Carmen Piltz: KLICK>>
15
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Kraftquelle im Allgäu - Biohotel Eggensberger
Prof. Rita Fasel im Interview: "Die Hände sprechen im Alltag eine non-verbale Sprache. "
Schüssler Salze sind Salze des Lebens
Eckhart Tolle-Meditation: Das Immunsystem stärken
Gut für Körper & Seele: Tageslichtlampen
Genußvolle Auszeit im Kulm Hotel St. Moritz
Manfred Mohr im Interview - Bestellen beim Universum bedeutet heute: Was ich dir gebe, gebe ich mir.
5 Teesorten, die uns beim Abnehmen helfen
Das geschieht, wenn du DIESEN Punkt auf der Stirn aufwärts massierst
Von Mantras, Mitgefühl und Freude - Deva Premal im Interview
Paris für Insider - Interview mit Stefanie von Wietersheim
Prof. Dr. Gerald Hüther im Interview: "Wer sich seiner Würde bewusst ist, ist nicht verführbar. "
Schokoladenmeditation - "Genießen, ja bitte"
Milla Hamburg, Street- und Yoga-Wear – optisch und ökologisch vom Feinsten
Avantgarde, Ist der Buddhismus die Religion der Zukunft?
GU - Willkommen im Leben
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: