ANZEIGE
544

So wichtig ist Yoga in Zeiten von Corona


Yogafans werden jetzt bestimmt zustimmend nicken, alle anderen wundern sich vielleicht über diese Aussage. Yoga kann gerade in Corona-Zeiten eine wichtige Hilfe gegen psychische Probleme sein. Das zeigt sogar eine Studie aus Australien.


Googelt doch mal: Was kann Yoga? Du wirst erstaunliche Antworten bekommen. Auch, was die Auswirkungen auf unsere Psyche angeht. Bereits seit einigen Jahren wird Yoga intensiv wissenschaftlich untersucht.

ANZEIGE



Zahlreiche dieser Untersuchungen zeigen, so berichtet zum Beispiel das Magazin "rbb Praxis", dass das regelmäßige Ausüben von Yoga einen positiven Effekt auf verschiedene Krankheitsbilder hat. Wie zum Beispiel Durchblutungs- oder Schlafstörungen, Stress, Depressionen oder Panikzustände, sowie Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen. Kurzum: Yoga ist gut – für den Körper und die Psyche gleichermaßen – und das nachweislich.


Übersicht über Studien weltweit

Eine Studie von zwei Universitäten in Australien - in Zusammenarbeit mit dem Kings College in London - bestätigt nun: bewegungsbasierte Yogastile können gegen psychologische Probleme helfen. Jetzt in Zeiten von Corona, da Fitnessstudios geschlossen sind und selbst Joggen mit Freunden nicht ohne Risiko ist, kann Yoga besonders helfen.

Die jüngst im British Journal of Sports Medicine veröffentlichte sogenannte Metastudie untersuchte 19 Studien in sechs Ländern, in denen Personen eine formale Diagnose einer psychischen Störung hatten. Einschließlich Depressionen, posttraumatischer Stress, Angstzustände, Alkoholkrankheit und Bipolarität.

"Die Forschung zeigt, dass bewegungsbasiertes Yoga die Symptome einer Depression bei Menschen mit einer Reihe von psychischen Erkrankungen (!) verbessert. Es ist also eine sehr gute Nachricht für Menschen, die in Zeiten der Unsicherheit Probleme haben," so Studienleiterin Jacinta Brinsley.


Ursula Karven: Yoga Del Mar & Yoga Everyday
Ursula Karven (Darsteller)

Yoga Del Mar & Yoga Everyday



Zugang zu Yoga-Kursen

Bei bewegungsbasiertem Yoga müssen laut Forschung die Teilnehmer mindestens 50 Prozent der Zeit psychisch aktiv sein. Die Ergebnisse haben erhebliche Auswirkungen und zeigen, dass du nicht unbedingt joggen mußt, um von Bewegung zu profitieren.

Die größte Herausforderung: die am stärksten gefährdeten Personen in unserer Gesellschaft haben trotz der potenziellen Vorteile häufig am wenigsten Zugang zu Trainings-, oder Yoga-Programmen. Gerade jetzt, wo sich nicht jeder mit Onlinekursen helfen kann, ist das ein Problem. Zumal die Forscher in ihrer Untersuchung fordern, lieber mehr kurze Einheiten als wenige lange Übungsstunden pro Woche anzusetzen.
Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
544
ANZEIGE
Weitere Artikel von Annette Maria Böhm:
Was macht Hyaluronsäure mit unserer Haut?
Das eigene Wohnzimmer als Yoga-Oase nutzen – Darauf solltest Du achten
Naturkosmetik: Gesunder Lifestyle für Beauty mit lavera
Selbstzweifel überwinden: 5 Tipps gegen die Unsicherheit
Wege aus der Angst - Interview mit Prof. Dr. Gerald Hüther
Jens Rosteck im Interview: "Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass ich in Big Sur eines Tages zu mir selber kommen kann. "
Weitere Artikel:
Wahre Alleskönner: Kräuter können mehr, als du vermutest
Pranayama - Atemübungen die unsere Resilienz stärken, Teil 4
Mozart - das Genie und die Heilkraft seiner Musik
Granatapfel - einfach paradiesisch
Sonnenschein im Kopf: Tipps gegen den Winterblues
In wenigen Minuten wieder gut drauf sein - geht das?
Geschenke von Sonnentor - kreativ gestaltete Themenboxen
„Die Kunst der Aufmerksamkeit“ - das schönste Yogabuch ever
Du bist mehr als Körper und Geist
Unser Atem – Prana, Chi, die Quelle des Lebens
Gott wohnt in der Stille des Atems
Sprach-Verwirrung in der Liebe
Divine Flower - nachhaltige Geschenkideen zu Weihnachten
Frühjahrsmode - "Pflücke den Tag"
Tischdecken & Co: schöne Stoffe für die Tafel
Ellen Eisemann: Designs für die Audrey Hepburns unserer Zeit
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen