ANZEIGE
2

Mit sich selbst und seinem Körper im Reinen sein und, was man dafür tun kann


ANZEIGE

Um sich rundum glücklich und zufrieden zu fühlen, müssen Körper und Seele sich im Gleichklang befinden. Da reicht es in der Regel nicht aus, wenn man zwar sein komplettes Umfeld nach Belieben und Wunsch herrichtet und gestaltet, aber tief im Innern sich dennoch nicht so richtig wohl in seiner Haut fühlt. Schon kleine Veränderungen im Leben können dazu beitragen, dass man plötzlich völlig aus der Bahn geworfen wird. Oder auch unterschiedliche Dinge, wie körperliche Makel, die man schon sein Leben lang mit sich herumgeschleppt hat und einfach nicht loswerden kann. Unzufriedenheit hat viele Gesichter und meistens fängt sie schlummernd und zunächst im Unterbewusstsein völlig unbemerkt an. Um dagegen anzusteuern und die Unzufriedenheit in Zufriedenheit umzukehren, bedarf es schon der Überwindung des inneren Schweinehundes, etwas Mut und Durchhaltevermögen und manchmal muss dabei auch etwas nachgeholfen werden.

Mit sich selbst und seinem Körper im Reinen sein und, was man dafür tun kann
© marcute/unsplash

Bewegung ist die beste Medizin

Wer sich täglich bewegt, vermeidet Stillstand. Und zwar nicht nur körperlich, sondern auch auf seelischer Basis. Denn Bewegung ist mit das beste Heilmittel gegen viel Beschwerden und Leiden, seelischer oder auch physischer Natur. Wer seinen Körper lieben will und dabei kleine Veränderungen an ihm vornehmen möchte, sollte dies so schnell wie möglich auch in die Tat umsetzen. Sport oder sportliche Betätigung ist hier die Antwort und das probate Mittel, um schnellstens diesbezüglich Erfolge sichtbar und spürbar erzielen zu können. Denn der berühmte Hüftspeck beispielsweise, den man sich entweder über den Winter an-gefuttert hat, oder schon jahrelang mit sich herumschleppt, kann so ganz spielerisch ohne viel Aufwand schinden. Wenn man allerdings auch dazu steht, daran wirklich intensiv arbeiten zu wollen und ein gewisses Durchhaltevermögen dabei aufweist. Am besten und leichtesten funktioniert das, wenn man täglich nach getaner Arbeit eine Stunde durch den Wald geht. Strammen Schrittes am besten und dabei den Gedanken, Ideen und Co. freuen Lauf lässt. Der Kopf wird frei, angestauter Stress wird abgebaut und einige Pfunde am Ende auch. Bewegung ist die beste Medizin für das seelische und auch körperliche Wohlbefinden. Der Hüftspeck schwindet, die Oberschenkel werden straffer, der Po ebenfalls und plötzlich passt man schon nach kurzer Zeit in eine Hosengröße kleiner.


Mit Schönheits-OPs nachhelfen

In vielen Fällen leiden insbesondere Frauen unter verschiedenen Makeln ihr Leben lang. Denn schon allein die zu große oder krumme Nase kann zu Komplexen führen, wenn in frühen Kindesjahren sich darüber lustig gemacht wurde und die Person Tag für Tag aufs Neue gehänselt und diskriminiert wurde. Diese Scham darüber kann sich wie ein roter Faden durch das gesamte Leben ziehen und verliert sich in der Regel nur selten von allein. Dazu gehört schon eine große Portion Selbstbewusstsein und Größe, sich dem zu stellen. Ob abstehende Ohren, krumme Nasen, zu große Brüste oder andere Makel. Die Plastische Chirurgie ist in diesen und anderen Fällen oftmals die letzte Instanz, die wirklich helfen kann, um Komplexe psychische Störungen und Co. diesbezüglich zu mindern oder eben komplett auszulöschen. Denn ist die OP erfolgreich und man ist glücklich über das Endresultat, ist auch die Seele wieder im Einklang mit dem Körpergefühl. Und nur dann fühlen wir uns tatsächlich wohl in unserer Haut und könne wieder ohne Scham in den Spiegel schauen.



2
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Genußvolle Auszeit im Kulm Hotel St. Moritz
HOTEL LA PERLA - DIE KUNST SEELEN ZU BEWEGEN
Gesundes Gehen - So machen Sie es richtig!
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: