ANZEIGE
64

NDR Tatort : Traumquote für Til Schweiger


Traumquote für "Tatort: Willkommen in Hamburg" mit Til Schweiger: 12,57 Millionen Zuschauer schauten zu, als Nick Tschiller seinen ersten Fall löste. Der Marktanteil kletterte auf sensationelle 33,5 Prozent. Auch beim jungen Publikum kam der Tatort sehr gut an: 5,21 Millionen der 14- bis 49-Jährigen verfolgten den TV-Krimi vor dem Fernseher. Das entspricht einem Marktanteil von 33,8 Prozent. Damit ist die Constantin Television-Produktion "Willkommen in Hamburg" der erfolgreichste Tatort seit 20 Jahren.

ANZEIGE

Til Schweiger
© flickr gdcgraphics
Martin Moszkowicz, Vorstand Film & Fernsehen der Constantin Film:

 "Wir freuen uns mit Til Schweiger, Christian Alvart, allen Mitwirkenden und dem NDR über dieses außergewöhnliche Ergebnis. Ein großes Dankeschön auch an den Produzenten Fritz Wildfeuer von der Constantin Television. Besser als Nummer 1 geht nicht."

Kurzinhalt: Bei seinem ersten Einsatz für das Hamburger LKA soll der eigenwillige Ermittler Nick Tschiller (Til Schweiger) nur eine Wohnung überprüfen. Dabei stechen er und sein Kollege Yalcin Gümer (Fahri Yardim) in ein Wespennest. Die Wohnung entpuppt sich als Versteck für minderjährige Prostituierte, deren Zuhälter plötzlich vor der Tür stehen. Am Ende einer  Schießerei liegen drei tote Zuhälter im Treppenhaus, Mitglieder des gefürchteten Astan-Clans, der den Kiez kontrolliert. Tschiller gerät ins Visier der eigenen Kollegen - der Neue muss sich einer internen Untersuchung stellen und vor Staatsanwältin Hannah Lennerts (Edita Malovcic) rechtfertigen. Hat Nick tatsächlich in Notwehr getötet? Im Alleingang nimmt Tschiller den Kampf gegen den Astan-Clan auf, unterstützt allein von seinem verletzten Partner Yalcin.

Die Tatort-Folge "Willkommen in Hamburg" ist eine Produktion der Constantin Television im Auftrag des Norddeutschen Rundfunks. Produzent ist Friedrich Wildfeuer. Regisseur Christian Alvart inszenierte den prominent besetzten Fernsehkrimi u.a. mit Til Schweiger, Fahri Yardim, Tim Wilde, Britta Hammelstein, Luna Schweiger und Nicole Mercedes Müller. Das Drehbuch schrieb Christoph Darnstädt. Die Redaktion hat Christian Granderath (NDR).
64
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Stöbern & plaudern: Bienenwachstücher und andere Schätze auf den Essener Hofmärkten
Konsum versus Spiritualität?
Augen, Hand- und Fussdiagnosen: Rita Fasel findet schnell den wunden Punkt
Keine Frage! BGE und Klimaschutz gehen Hand in Hand!
Rettet die Jugend unsere Zukunft?
Neues Live to Love - Projekt: Blumenwiese für Insekten in Hamburg-Winterhude
Interview mit Dr. Ruediger Dahlke: "Es gilt auch aufzuhören, anderen beleidigt zu sein. "
Die drei idealen männlichen Typen
Interview mit Bestsellerautor Lars Amend: "Ein gelungenes Leben hat wenig mit Erfolg im Außen zu tun. "
MARS IM KReBS ~ Und was nun?
Ein Weg der Liebe
Astrologin Tina Peel: Seelenreise durch Haus 3: Ich und die Dus
Veränderung - alle sieben Jahre zupfen wir das Kleid des Lebens zurecht
Die kleine wilde Frau - Susanne Hühn macht uns mit unserer »wilden« weiblichen Seite vertraut
Clemens Kuby: Selbstheilung - gesund aus eigener Kraft
Heilfasten: Reinigung von Körper & Seele
Die Gabe: Das Buch zum Film
Tantra/ Tantramassage : Das Geheimnis der Vereinigung von Shiva und Shakti
Entspannungsmassage: koreanische Handmassage - eine Anleitung
Rosita Classen - Seelenbilder lassen tief blicken
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: