42

Prachtvolle Barockmöbel entdecken


Weich geschwungene Formen, Gold und aufwändige Ornamente sind typisch für Barockmöbel. Mit Kabinett oder Polstersessel holst du dir die glanzvolle Zeit von Ludwig XIV. nach Hause.


Geschichtliches über Barock Möbel

Die bekannte Stilepoche der Barock Möbel umfasst die Jahre zwischen 1600 und 1730. Es ist die Zeit des Absolutismus, Ludwigs XIV. und prunkvoller Schlösser - zumindest für den europäischen Adel. Zogen die Aristokraten einst von Palast zu Palast, werden sie nun sesshaft und lassen ihren Wohnsitz prächtig ausschmücken. Mit Barockmöbeln eben. So entsteht beispielsweise das Schloss Versailles bei Paris oder Schloss Belvedere in Wien.


Besondere Eigenschaften der Barockmöbel

Da die Einrichtung nicht länger transportierbar sein muss, fertigt man Barock Möbel für verschiedene Räumlichkeiten und mit speziellen Funktionen. Dabei gelten diese in Verbindung mit Boden-, Wand- und Deckengestaltung als Gesamtkunstwerk.

Versailles - Prachtvolle Barockmöbel entdecken
© ALDOBERGIA/pixabay

Ganz typisch für die Stilepoche ist das Zurschaustellen von Macht und Reichtum in Prunkräumlichkeiten. Und am besten geht das mit einer aufwändigen Einrichtung. Charakteristisch für Barockmöbel sind geschwungene Formen, sowie jede Menge Dekor und Verzierungen. Beliebte Motive sind Ranken, Blüten und Figuren aus der griechischen Mythologie.



Typische Barock Möbel

  • Üppig verziertes Kabinett oder Schränke
  • Gobelins und Wandbehänge mit bildhaften Motiven
  • Geschwungener Konsoltisch mit Wandspiegel und goldfarbenen Kerzenständer
  • Gepolsterter Stühle und Sessel mit offenen Seiten im Louis XIV Stil.
  • Tisch mit kostbaren Einlegearbeiten aus Edelsteinen oder Edelhölzern

Besonders in unserer sehr schnelllebigen Zeit sind Möbel und Kunst des Barock wieder sehr beliebt. Sie sind dabei nicht nur ein Merkmal für den prunkvollen Stil ihrer Zeit, für hochwertige und beständige Handwerkskunst, sondern auch für Werte, die es heute vielleicht nur noch selten geben mag. Die Nachfrage nach Barock Möbeln konzentriert sich derzeit vor allem auf einige bestimmte Arten. So sind zum Beispiel Stühle aus der Zeit des Barock sehr beliebt. Sie lassen sich wunderbar mit anderen Einrichtungsstilen, sogar mit einem modernen Stil, kombinieren. Das gleiche gilt für die zierlichen, geschwungenen Kommoden und Tischchen, die als Barock Möbel und als Einzelteile sehr gut zu anderen Einrichtungsstilen passen.

Typische Barock Möbel
© 455992/pixabay


Wusstet ihr, dass ...

... die Redewendung "Es ist nicht alles Gold, was glänzt" auf die Barock-Epoche zurückgeht? Da das Ausstatten barocker Bauten, Dekore und Barockmöbel ziemlich teuer und aufwändig war, griffen kreative Architekten und Handwerker in ihre Trickkisten. So verwendete man statt Gold oft auch Bronze. Und mit Stuckmarmor täuschte man echten Marmor vor.


Versailles - Wusstet ihr, dass die Redewendung Es ist nicht alles Gold, was glänzt auf die Barock-Epoche zurückgeht?
© ziggy10/pixabay


Barockmöbel ansehen und erstehen:

Museen:


Bauwerke:

  • Schloss Belvedere
  • Schloss Versailles
  • Karlskirche in Wien

Auktionshäuser:

  • Sotheby's
  • Christie's
  • Dorotheum

Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
42
Weitere Artikel:
Weihnachtstafel - stilvoll und festlich den Tisch decken
5 Tipps für eine weihnachtliche Atmosphäre in den eigenen vier Wänden
Die Wärmedecke – das Multitalent mit dem Entspannungsfaktor
A Taste of Art - Essenza
Gemütlich wohnen: Zauberhafte Mix- und Matchkollektionen von PIP
Jetzt spielen Beistelltische die Hauptrolle!
Moderne Wanduhren – zeitloses Design für zu Hause
Tischdecken & Co: schöne Stoffe für die Tafel
Von modern bis edel: Die schönsten Osterdeko-Ideen für Ihr Zuhause
Kissen & Wohnaccessoires: Traumhaft schöne Deko für Ihr Zuhause
Der Sessel als privater Rückzugsort
Die neuen Smart Photo Frames: Design, Schönheit und Intelligenz
Angststörung? Ist das ansteckend?
Frisurentrend im Frühjahr/ Sommer: Statement-Haarbänder
Pranayama – das Herz des Yoga – Teil 1
SAMOON: Stylische Mode für kurvige Frauen
BitterLiebe: LEBE-LIEBE-LACHE testet die Bitterstoffe aus Naturkräutern
Der Basset - oder das Wunder der Beschaulichkeit
Vegane, natürliche Kosmetik von Junglück
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen