ANZEIGE

Diese 5 deutschen Städte sind eine Reise wert!


Es gibt einiges, was für einen Städtetrip spricht: die kurze Anreise, vielerlei Kulturangebote, kulinarische Vielfalt oder die örtliche Partymeile. Jeder hat da seine persönlichen Vorlieben. Damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt, wohin Ihr nächster Wochenendausflug gehen soll, stellen wir fünf besondere deutsche Städte vor.


ANZEIGE

Allgemeine Tipps für eine Städtetour

In nahezu jeder Stadt gibt es etwas zu entdecken. Wenn Sie sich für ein Ziel entschieden haben, sollten Sie sich entweder in einem Reiseführer oder im Web recherchieren, was besonders sehenswert ist. Für Kulturinteressierte ist eine Stadtführung immer empfehlenswert.

Doch nicht nur Deutschland hat attraktive Städte zu bieten. Wenn Sie zu denen gehören, die am Wochenende einfach mal etwas Neues entdecken wollen, sollten Sie einen Blick in das Angebot des Reiseveranstalters dertour werfen. Städtereisen innerhalb und außerhalb Deutschlands können Sie dort entweder als Pauschalurlaub buchen oder Sie wählen alternativ die Reisebausteine (Reisemittel, Hotel, …) selbst aus.

Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, sollten Sie keine zu weiten Fußwege einplanen und den Ausflug etwas auflockern. Ein Zoobesuch kommt bei den Kleinen immer gut an. Die meisten Museen bieten Kinderführungen an, bei denen Sie als Erwachsener aber genauso viel lernen wie Ihr Nachwuchs.

Versuchen Sie Ihren Reisezeitpunkt so zu legen, dass er nicht mit anderen großen Veranstaltungen in der Region zusammenfällt. Denn zeitgleich stattfindende Messen und Konzerte treiben die Hotelpreise in die Höhe. Nach Köln sollten Sie also nicht gerade dann reisen, wenn die Gamescom stattfindet. Gleiches gilt für Berlin, wenn beispielsweise Helene Fischer ein Konzert gibt.


Städtetipp Nummer 1: Berlin

Die Weltmetropole hat nicht nur die meisten Einwohner, sondern auch das vermutlich größte Kulturangebot in Deutschland.

Das Brandenburger Tor in Berlin
© Noppasin Wongchum/shutterstock


  • Brandenburger Tor: Einmal im Leben sollten Sie eine Silvesternachtsparty auf dem Pariser Platz miterleben. Sie werden sie ewig in Erinnerung behalten. Das Wahrzeichen steht außerdem wie kein anderes Bauwerk für die Wiedervereinigung der Bundesrepublik.
  • Museumsinsel: Die fünf Museen auf der Spitze der Spreeinsel öffnen in Spitzenjahren für mehr als drei Millionen Besucher ihre Tore. Was Sie in den jeweiligen Museen erwartet, können Sie auf der Webseite der Museumsinsel nachlesen.
  • Reichstagsgebäude: Wenn Sie einige Wartezeit in Kauf nehmen, können Sie die beeindruckende Glaskuppel des Regierungssitzes des Deutschen Bundestags betreten und von dort die Aussicht genießen.
  • Berliner Zoo: Hier warten über 1300 Tierarten auf Sie und Ihre Lieben. Von Bären über Elefanten bis hin zu Adlern ist nahezu jede Tierfamilie dort vertreten.
  • Bars & Clubs: Touristen und Einheimische machen in den zahlreichen Kneipen regelmäßig die Nacht zum Tag. Bei den zahlreichen Szene-Bars ist für Sie sicher etwas dabei!
  • Hotels von extravagant bis skurril: Selbst die Übernachtung kann in Berlin zum unvergesslichen Erlebnis werden. Denn im Hotel Propeller Island ist jedes Zimmer ein Kunstwerk. In den Räumen befinden sich Särge, Käfige, scheinbar schwebende Betten, schiefe Böden oder großflächige Spiegelwände.


Städtetipp Nummer 2: Nürnberg

Die schönste Stadt im Süden der Bundesrepublik ist für viele nicht die Landeshauptstadt München, sondern das verträumte Nürnberg.

  • Christkindlesmarkt: Der Nürnberger Weihnachtsmarkt ist weltbekannt und mit circa zwei Millionen Besuchern einer der größten in Deutschland. Er findet immer während der Adventszeit auf dem Hauptmarkt statt. Dort sollten Sie unbedingt die als Nürnberger bekannten Bratwürstchen probieren.
  • Mittelalterliche Burg: Die Doppelburg besteht aus der Kaiserburg und der Burggrafenburg. Das Wahrzeichen der Stadt ist gleichzeitig eine der berühmtesten Wehranlagen Europas.
  • Spielzeugmuseum: Dort gibt es für kleine und große Besucher antikes und modernes Spielzeug in wechselnden Ausstellungen zu bewundern. In diesem Museum kann Ihr Kind einen unvergleichlichen Geburtstag erleben.
  • Germanisches Nationalmuseum: Es ist das größte kulturgeschichtliche Museum in Deutschland. Exponate von den Anfängen der Menschheitsgeschichte bis zur Gegenwart erwarten Sie dort.
  • Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände: Geschichtsinteressierte sollten sich diese während der Diktatur der Nationalsozialisten angelegten Kongresshalle nicht entgehen lassen. Die Nürnberger Prozesse sind nur ein Thema der Ausstellung.


Städtetipp Nummer 3: Mainz

Bei einem Städteurlaub denkt vermutlich nicht jeder sofort an Mainz. Doch die Stadt hat so einiges in petto.

  • Mainzer Dom: Die geschichtsträchtige Kathedrale mit wunderschönem Kreuzgang befindet sich in der Altstadt. Der Kaiserdom enthält sowohl romanische, gotische als auch barocke Bauelemente. Im Mittelalter wurden dort zahlreiche Könige gekrönt.
  • Innenstadt mit Fachwerkhäusern, Marktplatz und verwinkelten Gassen: Dort gibt es ein breites Angebot an Einkaufsmöglichkeiten und auch für das leibliche Wohl ist in den zahlreichen Restaurants gesorgt. Am beliebten Marktplatz findet immer dienstags, freitags und samstags ein traditioneller Wochenmarkt statt. Dort soll der Rheinwein besonders gut schmecken.
  • Gutenberg-Museum: Das Museum für Druckkunst ist dem wohl bekanntesten ehemaligen Stadtbewohner gewidmet. Dort finden auch regelmäßige Druckführungen an alten Druckmaschinen statt. In einem Hochsicherheitsraum können Sie eine sehr gut erhaltene Ausgabe einer Gutenberg-Bibel bewundern. Diese Bibeln sind die ersten europäischen gedruckten Bücher.


Städtetipp Nummer 4: Köln

Ebenfalls am Rhein liegt noch eine weitere Dom-Stadt: Köln! Die weltoffene Metropole lockt das ganze Jahr über viele Besucher in ihre Gassen und ist die vielleicht toleranteste Stadt der Bundesrepublik.

Der Kölner Dom
© Chris Dudek/shutterstock

  • Kölner Dom: Das prachtvolle Wahrzeichen der Stadt liegt mitten im Zentrum. Wenn Sie fit genug sind, können Sie die 533 Stufen bis zur Turmspitze erklimmen und von dort den Panoramablick über die ganze Stadt genießen.
  • Besondere Museen: Nicht nur in Berlin, sondern auch in Köln gibt es ein Schokoladenmuseum. Einzigartig in Deutschland ist hingegen das Duftmuseum im Farina-Haus gegenüber des Kölner Rathauses.
  • Kölner Karneval: Die sogenannte Fünfte Jahreszeit beginnt traditionell am 11.11. um 11:11 Uhr. Das rheinische Volksfest ist eins der meistbesuchten Karnevalsfeiern weltweit und zieht Narren, Hexen und Matrosen in Scharen an.
  • Christopher-Street-Day: Bei diesem kunterbunten Event wird das Wort Toleranz besonders groß geschrieben! Alljährlich kommen zu diesem Straßenumzug um die 800.000 Zuschauer aus aller Welt.


Städtetipp Nummer 5: Dresden

Auch wenn große Teile der Altstadt im Zweiten Weltkrieg zerstört wurden, hat die sächsische Hauptstadt an der Elbe nichts von ihrer Schönheit eingebüßt. Bei dem umfassenden Kulturangebot, sollten Sie länger als nur ein Wochenende dort verbringen.

  • Frauenkirche: Die protestantische Kathedrale liegt am Neumarkt und gilt als Symbol für den Frieden. Im Februar 1945 wurde die Kirche stark beschädigt und fiel in Sich zusammen. Erst 2005 gelang der aufwendige Wiederaufbau.
  • Semperoper: Sie ist der Hauptsitz der Sächsischen Staatskapelle und zählt zu den schönsten Theaterhäusern weltweit. In der Oper fanden etliche Uraufführungen namhafter Komponisten wie beispielsweise Richard Strauss und Richard Wagner statt. Das prunkvolle Renaissance-Gebäude fiel ebenfalls Bombenangriffen zum Opfer und musste wiederaufgebaut werden.
  • Dresdner Zwinger: Das neobarocke Bauwerk gilt aufgrund der zahleichen Malereien, Skulpturen und der traumhaft schön angelegten Gärten als Gesamtkunstwerk.
  • Interessante Museen: In Dresden gibt es zu den Themen Literatur, Geschichte, Kunst jeweils mehrere Museen. Wenn Sie etwas nicht Alltägliches sehen möchten, könnten das Fahrradmuseum und das Puppenmuseum für Sie interessant sein.



ANZEIGE
Weitere Artikel:
Genußvolle Auszeit im Kulm Hotel St. Moritz
HOTEL LA PERLA - DIE KUNST SEELEN ZU BEWEGEN
Unvergessliche Glücksmomente im südtiroler Quellenhof
Dr. Ralph Skuban: "Wir müssen das Innehalten als Praxis kultivieren. "
DER GURU
Wo Generationen zusammenfinden
Räucherstäbchen anzünden. . . und das Wunder geschehen lassen
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: