ANZEIGE

Kategorie: Theater

Website-Empfehlungen aus dem Bereich: "Theater"

Freies Musical-Ensemble Münster
Der Internetauftritt des Freien Musical-Ensembles informiert zum Ensemble, über die künstlerische Gesamtleitung und zum aktuellen Projekt. Das Archiv enthält Kurzinformationen zu den abgeschlossenen Theaterprojekten.
6
Boulevard Münster
Westfalens einzigartiges Boulevardtheater wird vorgestellt mit angaben zu aktuellen Spielplan und zur Besetzung. Außerdem Angaben zum Kartenvorverkauf und zur Reservierung.
1
Theater im Pumpenhaus gGmbH
Das Theater wird vorgestellt mit Angaben zum aktuellen Spielplan und zum Kartenvorverkauf.
1
Amateurbühne Münster-Ost e.V.
Vorstellung des Amateurtheaters mit Informationen zu den Aufführungen.
1

Youtube-Videos zu "Theater"

Dauer: 0:01:51 - 3.125 Views
Mutter:Glück - Trailer!!
Mutter:Glück - Trailer!!
Du siehst dein Zimmer an und nichts ist, wie es vorher war. Alles ist anders. Als würde die Zeit stillstehen. Als ob alles aussetzt.

Schock. Angst. Rasende Gedanken, rasendes Herz: verheimlichen, wegmachen oder sich outen?
Gerade auf der Suche nach sich selbst. Voller Hunger, geliebt zu werden. Das Kind als Chance oder Flucht? Dem frühen Mutterglück hinterher rennen oder davon rennen?
Wer rennt mit, wer fällt hinter die Welt, wer gibt auf?
Premiere Do, 28.01.2010
Weitere Aufführungen Fr 29., Sa 30., So 31.01.2010 (jeweils 20.00 Uhr)
Ort Theater im Pumpenhaus, Gartenstr.123, 48147 Münster,
Reservierung: 0251-233443 oder: www.pumpenhaus.de
Preis 12,-€ / erm. 6,50,-€
Dauer: 0:06:06 - 2.145 Views
Tod und Leben - Trailer!
Tod und Leben - Trailer!
www.cactus-theater.de

Cactus Junges Theater
in Kooperation mit dem
Annette von Droste-Hülshoff Gymnasium,
der Geistschule,
der Waldschule,
dem Anne-Frank-Berufskolleg

- ein schulformübergreifendes Projekt mit den Medien: Theater, Tanz, Video und Gesang und einem 48köpfigen SchülerInnenensemble

Unter der Gesamtleitung von Barbara Kemmler, Judith Suermann und Alban Renz von Cactus Junges Theater werden in dieser Werkschau die Ergebnisse der verschiedenen Kultur und Schule-Ag`smiteinander verknüpft und inszeniert. Thematisch haben sich alle Gruppen mit Fragestellungen zum Tod und zum Leben auseinandergesetzt. In der entstandenen Collage spielt der Sensenmann mit, deutsches Liedgut wie „Es ist ein Schnitter, heißt der Tod" uva. bildet den Live-Soundtrack, es gibt Blitzbesuche auf dem Friedhof, obwohl es eigentlich schon zu spät ist, einen
Hip Hop Totentanz, aber auch eine filmisch unterstützte aus dem Leben gegriffene Geschichte um eine Clique, die einen Freund verliert. Nach seinem Tod ist nichts mehr so, wie es einmal war. Und was ist jetzt? Poetische Texte, literarische Zitate zwischen Weinen und Lachen, Umgang mit Trauer, Abschiedsrituale, rührende und
aberwitzige Antworten auf die Frage: Was würde ich tun, wenn ich nur noch einen Tag zu leben hätte? und vieles mehr bringen den Tod dahin, wo er nun mal auch hingehört -- ins Leben.

Ensemble: 48 SchülerInnen (im Alter von 14 -- 19 Jahren)

Annette von Droste-Hülshoff Gymnasium: Alban Renz (Regie, Theaterpädagogik), Andy Strietzel (Theaterpädagogik, Technik), Antonia Bruns (Lehrerin)

Geistschule: Barbara Kemmler (Regie, Schreibwerkstatt), Emmanuel Edoror (Choreografie), Sarah Giese (Sprecherziehung)

Waldschule: Judith Suermann (Regie, Theaterpädagogik), Katrin Schnieders (Video-AG), Anne Schere ( Assistenz )

Anne-Frank-Berufskolleg: Barbara Kemmler (Regie, Textarbeit), Gaby Vosse (Lehrerin)

Spieltermine: Fr, 15., Mo, 18. Juni 2012
jeweils 11.00 (geschl. Vorstellungen) und 20.00 Uhr

Ort: Theater im Pumpenhaus, Gartenstr. 123, 48147 Münster

Tickets: Tel. Reserv. unter 0251-233443 oder www.pumpenhaus.de

Preis: 3,- Euro

Eine Produktion von Cactus Junges Theater in Kooperation mit dem Annette von Droste-Hülshoff
Gymnasium, der Geistschule, der Waldschule, dem Anne-Frank-Berufskolleg.
Gefördert: mit Mitteln des Ministerpräsidenten NRW, NRW-Landesprogramm Kultur und Schule
Dauer: 0:01:28 - 1.710 Views
extremities - Trailer
extremities - Trailer
– BIS ZUM ÄUSSERSTEN –
von William Mastrosimone (Übersetzung: Peter Jacobi)
Aufführungsrechte beim S.Fischer Verlag, Frankfurt am Main

Termine: Do 25.06.2015 | Fr 26.06.2015 | Sa 27.06.2015 | So 28.06.2015 (jeweils 20.00 Uhr)
Ort: Theater im Pumpenhaus, Gartenstr. 123, 48147 Münster
Kartenreservierung: Tel. 0251-233443 oder www.pumpenhaus.de
Preis: 12,- / erm. 7,- Euro

„Hilf mir, ihn verschwinden zu lassen. Es ist einfach. Er oder wir? Wähle!“
Ein Thriller, rüder Realismus, vier einprägsame Rollen, melodramatisch. Die deutsche Fassung des Theaterstücks und späteren Filmdramas „Extremities“ des amerikanischen Autors William Mastrosimone thematisiert die Geschichte einer Vergewaltigung. Oder des Versuchs von? Ein Mann ist in einer dreiköpfigen Frauen-WG gefesselt. Zwischen den Frauen entzündet sich ein existenzieller Streit auf dem Minenfeld von Gewalt, Rache und Selbstjustiz. Ab jetzt liegt ein Hammer zwischen Marjorie, Patricia und Terry und die Stimmung ist zum Schneiden. Der Fokus dieses fesselnden Psychokammerspiels liegt auf der Umkehrung des Täter-Opfer-Verhältnisses. Was treibt einen Menschen an, der Gewalt und extreme Angst erlebt hat? Wird die moralische und ethische Grundhaltung über Bord geworfen und mutiert man zum Zwilling des brutalen Schweins im Täter? Sind Worte aus dem Mund des vermeintlichen Opfers grundsätzlich glaubhafter? Wer entscheidet über Strafe, Therapie oder Töten? Das Publikum sitzt mit in der Jury. Alban Renz und sein Profi-Ensemble gehen bis zum Äußersten und die Inszenierung schließt das Jahresthema „Würde“ von Cactus Junges Theater auf ganz eigenwillige Weise ab.

Regie: Alban Renz | Regieassistenz: Mareike Fiege | Bühne: Rikki Markonen | Kostüme: Bettina Zumdick | Technik: Jan Platzcke
Es spielen: Marlena Keil, Judith Suermann, Sarah Christine Giese, Stefan Naszay
Dank an: Tilman Rademacher
Plakatdesign: Erich Saar
Videorealisation: Sersch Hinkelmann

Eine Produktion von Cactus Junges Theater in Koproduktion mit dem Theater im Pumpenhaus, in Kooperation mit dem Jugendtheater-Werkstatt e.V. und dem Jib
Gefördert von: kontinuierliche Förderung durch das Kulturamt der Stadt Münster, durch die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW
Unterstützt von: andante gGmbH, Soroptimist International, Cibaria, Roadstop GmbH, mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Münsterland-Ost
Diese Theaterproduktion ist assoziiert mit dem Theaternachwuchsförderprogramm „Nistplätze“ des Ministeriums für FKJKS des Landes NRW

Verwandte Begriffe:

ANZEIGE



ANZEIGE
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen