ANZEIGE

Kategorie: Sozialismus

Verzeichnisse aus dem Bereich "Sozialismus"

Website-Empfehlungen aus dem Bereich: "Sozialismus"

Lenin
Der Wikipedia-Eintrag umfasst eine Biografie und weiterführende Links.
10
Wikipedia: Arbeit & soziale Gerechtigkeit – Die Wahlalternative
Der Artikel fasst Ziele, Geschichte, Struktur sowie das Verhältnis zur Linkspartei.PDS zusammen. Am 16. Juni 2007 wurde nach einer erfolgreichen Urabstimmung die WASG mit der PDS zur neuen Partei "Die Linke." formell beschlossen und die WASG somit aufgelöst.
10
Wikipedia: Mao Zedong
Der Beitrag enthält Informationen zum Wirken des chinesischen Politikers. Es sind Verweise auf weitere erklärende Artikel zu der von ihm initierten Politik und seinen Theorien vorhanden.
10
Leo Trotzki
Der Wikipedia-Eintrag gibt biografische Informationen über den russischen Revolutionär und bietet Verweise auf weitere Ressourcen.
10
Karl Liebknecht
Gibt Auskunft über den Lebenslauf des deutschen Politikers. Zudem sind einige weiterführende Links ausgewiesen.
10
Marxists Internet Archive
Das Angebot bietet Zugang zu Texten von Klassikern des Marxismus und zu Dokumenten aus der Geschichte von Sozialdemokratie und kommunistischer Bewegung.
8
junge Welt
Online-Ausgabe der Tageszeitung, mit Volltextsuche in alten Ausgaben. Hinweise zur Genossenschaft und ausgewählte Beilagen.
8
Neues Deutschland - die Linke unter den Großen
Das Internetportal der bundesweiten sozialistischen Tageszeitung bietet Nachrichtenmeldungen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Soziales, Feuilleton und Sport.
8
Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ)
Die Partei informiert über die aktuellen politischen Themen und über die Arbeit der Landesorganisationen in den Bundesländern.
8
Friedrich-Ebert-Stiftung
Die Friedrich-Ebert-Stiftung ist eine gemeinnützige, private, kulturelle Institution die den Ideen und Grundwerten der sozialen Demokratie verpflichtet ist.
7
Die Linke.
Vorstellung des Parteienzusammenschluss der WASG und der PDS. Informationen zur Partei und Hintergründe über Aktionen sowie Nachrichten zu politischen Themen.
7
SPD Parteivorstand
Die Bundespartei informiert über sich und ihre Politik.
7
Die Linke. im Bundestag
Die Abgeordneten im Deutschen Bundestag informieren über ihre Arbeit.
7
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Die parteinahe Stiftung informiert über Veranstaltungen, Seminaren, Publikationen und Förderungen.
6
SPD-Abgeordnete im Europäischen Parlament
Biografien der Abgeordneten, Pressemitteilungen, Thesenpapiere, Reden, Mailingliste und Infos über Europa von A-Z.
6
Infopartisan.Net
Archiv der radikalen Theorien und Info-System der alternativen Nachrichten.
5
Rote Fahne News
Das Nachrichtenportal der MLPD-Zeitung bietet aktuelle Meldungen, Berichte, Korrespondenzen, Nachrichten und Hintergrundartikel zu politischen und sozialen Themen.
5
SPD-Bundestagsfraktion
Die Bundestagsfraktion stellt ihre Abgeordneten, den Fraktionsvorstand, ihre Themen, ihre Bilanz und ihre Termine vor.
5
GegenStandpunkt
Inhaltsverzeichnis und Artikel der Zeitschrift für marxistische Theorie. Das Programm des gleichnamigen Verlages wird vorgestellt, einige Publikationen sind online zugänglich.
5
Komitee für eine Arbeiter-Internationale (KAI)
Ist eine internationale sozialistische Organisation mit Sektionen in über 35 Ländern. Das Portal bietet News und Statements in verschiedenen Sprachen.
5
DKP
Die Deutsche Kommunistische Partei informiert über sich mit Neuigkeiten, Materialien und Dokumentationen. Deweiteren ist die sozialistische Wochenzeitung "Unsere Zeit" mit Online-Archiv zu finden.
5
Sozialistische Positionen (sopos)
Online-Magazin für westlichen Marxismus und politischen Eingriff bringt Beiträge zu Politik, Kulutr und Gesellschaft.
5
Linksnet - Portal Wissenschaft und Politik
Zeitschriftenportal linker, alternativer und sozialisitischer Zeitschriften.
5
Kommunisten-Online
Die Internet-Zeitung bietet Berichte und Artikel zu den Themen imperialistischer Krieg, Betrieb und Gewerkschaft, Geschichte der Arbeiterbewegung, wissenschaftlicher Sozialismus.
5
Sozialdemokratische Partei der Schweiz (SP)
Partei stellt sich mit aktuellen Inhalten, ihren Positionen und einem Parteiporträt vor, bietet einen Onlineshop und erklärt ihre Wahlziele.
4
Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ)
Die Partei stellt das Parteiprogramm vor und bietet Hintergrundinformationen und aktuelle Positionen.
4
Zeitschrift Sozialismus
Monatlich erscheinendes Forum für die politische Debatte der gewerkschaftlichen und politischen Linken in der Bundesrepublik Deutschland.
4
VSA Verlag
Neuigkeiten sowie das Gesamtprogramm mit den Kategorien Aktuelle Politik, Theorie & Analyse, Gewerkschaften, Arbeitsmedizin, Geschichte und Hamburg.
4
Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
Informationen über die MLPD und Onlineversion der Zeitschrift "Rote Fahne".
4
SteinbergRecherche
Bietet eigene Texte und Übersetzungen, die zur Erklärung und Behinderung von Herrschaft beitragen sollen. Sie zielen auf materielle Gründe für Kriege und wirtschaftliche Formen der Unterdrückung.
4

Youtube-Videos zu "Sozialismus"

Dauer: 0:09:49 - 7.580 Views
Venezuela in guter Verfassung 1 von 4
Venezuela in guter Verfassung 1 von 4
Ein Film von Elke Zwinge-Makamizile

Die EU-Verfassung und die Verfassung der Bolivarischen Republik Venezuela - Zwei unterschiedliche Einstellungen zum Menschen

Der deutsche Dokumentarfilm "Venezuela in guter Verfassung" entstand 2006, ein Jahr nach dem Dokumentarfilm "Europa in schlechter Verfassung"

Der Film stellt heraus, wie die Verfassung der Bolivarischen Republik Venezuela von der Bevölkerung für die Bevölkerung geschrieben wurde, wie sie in der Bevölkerung verankert ist und welchen Wert sie in Krisensituationen (Putschversuch von 2002) hat. Das internationale Recht ist bestimmende Grundlage der Verfassung. Die neoliberale Wirtschaftsordnung wie sie in der EU-Verfassung festgeschrieben ist, wird in der Verfassung Venezuelas durch entsprechende Artikel und konkrete Politik unmöglich gemacht.

weitere Infos hier:

http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Europa/verf/zwinge.html


Interessanter Artikel zum Verfassungsreferendum Anfang 2009:

Vor dem Verfassungsreferendum in Venezuela: zweierlei Maß beim "Demokratieverständnis"

Vor dem Verfassungsreferendum in Venezuela: zweierlei Maß beim "Demokratieverständnis"

13.02.09 - "Hugo Chávez will für immer regieren", so der Grundtenor der bürgerlichen Presse zum Verfassungsreferendum in Venezuela am kommenden Sonntag. Venezuelas Präsident wird von interessierter Seite systematisch in den Geruch eines undemokratischen Diktators gebracht.

Das Verfassungsreferendum sieht die Änderung von fünf Artikeln zum passiven Wahlrecht vor - künftig sollen alle Amtsinhaber, also Abgeordnete, Bürgermeister, Gouverneure und auch der Präsident, wiederholt zu Wahlen kandidieren dürfen. Nach geltender Verfassung ist bisher nur eine einmalige Wiederwahl möglich. Die da so laut schreien, "übersehen" offensichtlich, dass z.B. in mindestens 17 von 27 EU-Staaten, unter anderem in Deutschland, Mandatsträger unbegrenzt oft kandidieren können - es sind schließlich die Wähler, die über eine weitere Amtszeit entscheiden.

Die derzeitige Verfassung Venezuelas wurde 1999 unter Einbeziehung von Vorschlägen aus Bürgerversammlungen erarbeitet. Sie enthält weitgehende bürgerlich-demokratische Rechte, unter anderem die Verbindlichkeit von in Bürgerversammlungen getroffenen Entscheidungen für den Staat, die Beteiligung der Betroffenen an der Ausformulierung von Gesetzen, Volksbefragungen zu allen Fragen von nationaler Bedeutung einschließlich Verfassungsänderungen, zur Außenpolitik, zur möglichen Abwahl der Volksvertreter nach der halben Amtszeit, zur Abschaffung oder Veränderung von Gesetzen; außerdem besteht ein Rechtsanspruch auf Selbstorganisation usw. (ausführlich in wikipedia). Und: die Verfassung verbietet die Privatisierung der Erdölindustrie und der sozialen Sicherungssysteme, sichert die kostenlose Volksbildung, Gesundheitsversorgung usw.

Es sind solche Reformen und die antiimperialistische Politik, die Hugo Chávez eine große Zustimmung unter den Massen Venezuelas eingebracht haben, auf die anderen Länder Lateinamerikas ausstrahlen und auf Zustimmung stoßen. Diese Politik in Venezuela steht in Verbindung damit, dass es auf dem ganzen Kontinent eine breite Auseinandersetzung über den Sozialismus als Perspektive gibt.

Damit werden allerdings auch mächtige Gegner auf den Plan gerufen: Anfang Januar wurde bekannt, dass die reaktionäre Opposition in Venezuela ihre Kampagne gegen das Referendum politisch und finanziell mit den USA abgestimmt hat. Exil-Venezolaner in Miami rühren die Propaganda-Trommeln, die katholische Kirche in Venezuela stellt sich gegen Chávez, selbst Lech Walesa aus Polen, Kultfigur des Antikommunismus, wollte ins Land einreisen, um seine demagogische "Begabung" in den Dienst der Reaktion zu stellen. Zurecht wurde er abgewiesen.

Walter Suter, der von 2003 bis 2007 Botschafter der Schweiz in der venezolanischen Hauptstadt Caracas war, bewertete in einem Interview mit einer Schweizer Wochenzeitung die Auseinandersetzung in und um Venezuela folgendermaßen: "Die Entwicklung in Venezuela hat den Benachteiligten in den anderen lateinamerikanischen Staaten gezeigt, dass man den bisher dominierenden Kräften im Landesinnern und im Ausland nicht schicksalshaft ausgeliefert ist, sondern tatsächlich Widerstand leisten kann. (...) Da entwickelt sich etwas auf dem Kontinent, eine Stärkung, eine Solidarität, die wächst und die vor allem von Venezuela initiiert worden ist. Damit hat der ganze Prozess Wirkungen über die Landesgrenzen hinaus." (www.zeit-fragen.ch, 2.2.09)

http://www.rf-news.de/2009/kw07/stimmungsmache-gegen-verfassungsreferendum-in-venezuela-merkwuerdiges-demokratieverstaendnis

Tags:

Hugo Chavez Doku 2010 deutsch UNO Bush german Sozialismus
Dauer: 0:05:27 - 3.831 Views
STATEMENT zu "Freiheit für Kurdistan und Palästina" von GABI FECHTNER | MLPD
STATEMENT zu "Freiheit für Kurdistan und Palästina" von GABI FECHTNER | MLPD
Wegen einer angeblichen Kandidatur der PFLP (Volksfront zur Befreiung Palästinas) auf den Wahllisten der MLPD zur Bundestagswahl erschienen in den letzten Wochen in deutschen und ausländischen Medien Berichte in Millionenauflage.

Inszeniert wurde diese Schmutz-Kampagne von Volker Beck (Bündnis 90/Die Grünen, Vorsitzender der deutsch- israelischen Parlamentariergruppe), der sogar die Zulässigkeit der Kandidatur der MLPD zu den Bundestagswahlen infrage stellte. Auf seinen antikommunistischen Zug war sodann Frauke Petry (AfD) aufgesprungen, um das Verbot der MLPD zu fordern.

„Das ging zu weit“, erklärt dazu Gabi Fechtner, die Parteivorsitzende der MLPD und Spitzenkandidatin der Internationalistischen Liste/MLPD. „Bei all unserer streitbaren politischen Diskussionsfreude lassen wir uns nicht diffamieren und kriminalisieren.“

Infos zu Gabi Fechtner: https://www.gabi-fechtner.de/

Links:
https://www.rf-news.de/
http://www.internationalistische-liste.de/
https://www.mlpd.de/
http://rebell.info/

Facebook: https://www.facebook.com/MLPD-461041840901568/
Twitter:
__________________________________________________________________
©2017 Marxistisch Leninistische Partei Deutschlands
Dauer: 0:01:32 - 2.522 Views
Wahlwerbespot MLPD Landtagswahl 2006
Wahlwerbespot MLPD Landtagswahl 2006
Wahlwerbespot zur Landtagswahl 2006 in Sachsen-Anhalt.

Zur Bundestagswahl 2009 tritt die Marxistisch-leninistische Partei Deutschlands (MLPD) ebenfalls an!

Wählt die Sozialistische Alternative! Helft mit beim Wahlkampf!

http://www.mlpd.de
http://www.rf-news.de

Verzeichnisse aus verwandten Bereichen:

Verwandte Begriffe:

ANZEIGE



ANZEIGE
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen