ANZEIGE

Kategorie: Organisationen

Verzeichnisse aus dem Bereich "Organisationen"

Website-Empfehlungen aus dem Bereich: "Organisationen"

CCC - Chaos Computer Club e.V.
Der CCC bietet neben Informationen zur Mitgliedschaft und seinen Zielen auch eine sehr ausfuehrliche FAQ sowie Adressen und Links zu lokalen Gruppen in ganz Deutschland und darüber hinaus an. Ausserdem finden sich News, Hintergrundinformationen und weiterführende Links zu den Themen Gesellschaft, Kommunikation, Projekte, Datenschutz und Hacking.
7
Hamburg
Der Ursprung des CCC - die "Dezentrale" Hamburg stellt sich hier auf ihrer eigenen Website vor.
7
Chaos Communication Congress
In Berlin findet jährlich der Chaos Communcation Congress statt, der vermutlich grösste Congress in Europa seiner Art. Auf dieser Seite finden sich die archivierten Webseiten der bereits stattgefundenen Congresse, sowie jeweils im Dezember auch die Ankündigung des Nächsten.
7
Ulm
Der südlichste Erfakreis: Ulm. Klein aber fein, mit monatlich stattfindendem Chaosseminar, einer losen Vortragsreihe zu Computerrelevanten Themen, die sich hier auch archiviert finden.
7
Chaosradio Berlin
Chaosradio ist eine Sendung des CCC bei Fritz Radio Berlin, die jeweils am letzten Mittwoch im Monat von 22.00 bis 1.00 Uhr augestrahlt wird. Auf der Seite finden sich Übersichten zu den vergangenen Sendungen, sowie Links zum Chat und Mail-Newsticker
7
Berlin
Neben Hamburg wohl der grösste und aktivste Erfa - Berlin. Auf den Seiten finden sich Informationen zu den MacHackern, dem Datengarten und vielen weiteren Projekten des CCC Berlin. Jeden Donnerstag ist offenes Treffen fuer alle.
7
AUGE e.V.
Verein der Computer-Anwender.
4
Foebud
Der Foebud e.V. aus Bielefeld. Viele interessante Projekte rund um Cyberrights und Datenschutz. Hier findet sich unter anderem die Privacy Card, die Antwort auf die Payback-Karte, FAQs zu PGP, und weitere News zu Geschehnissen in der Online-Welt.
4
Wauland
Gedenkseite für den verstorbenen Wau Holland - einem der Gründer des CCC. Ausserdem finden sich hier Informationen zur Wau Holland Stiftung.
3
Düsseldorf - Chaosdorf
Der Düsseldorfer Kreis - das Chaosdorf. Der öffentliche Treff hier ist jeden zweiten Dienstag eines Monats - für die Zeit dazwischen sind hier auch viele weitere Infos zu Projekten, Veranstaltungen und Mailinglisten angegeben.
3
C3D2
Der Chaostreff Dresden informiert über sich und seine regelmässigen Themenabende.
2
Stuttgart - Chaostreff
Der ganz neue Chaostreff in Stuttgart hat hier sein Wiki, auf dem man alles relevante rund um Termine und Aktionen erfaehrt.
2
Blinkenlights
Blinkenlights - entstanden im Rahmen des 20. Geburtstags des CCC. Ein komplettes Hochhaus wird zum Graustufendisplay umgebaut - bis Anfang des Jahres in Berlin zu sehen, bald in ausgebauter Variante in Paris. Auf der Homepage finden sich neben den Animationen viele technische Hintergrundinformationen und Software zum Erstellen von Blinkenlights-Movies.
2
CCC easter(h)egg easterhegg
Die Website zum easterhegg, dem eher familiaeren Pendant zum Chaos Congress - immer waehrend Ostern.
1
CCC Bremen
Der Chaos Computer Club Bremen e.V. ist der bremer Erfa-Kreis des CCC. Er trifft sich mindestens alle zwei Wochen und setzt sich für die Weiterbildung und dem künsterlischen Umgang mit Technik ein. Den Projekten steht mit dem Datengarten ein Hackerspace zur Verfügung, in dem sich die Mitglieder frei entfalten können.
1

Youtube-Videos zu "Organisationen"

Dauer: 0:28:13 - 5.917 Views
ACTA-Demo-Doku Hamburg, 25.02.2012 (utopieTV-doku-video)
ACTA-Demo-Doku Hamburg, 25.02.2012 (utopieTV-doku-video)
http://www.stoppacta-hamburg.de/
http://www.stopacta.de/

Hamburg
25.02.2012, 14:00 Uhr
Rathausmarkt
Stop ACTA Demo Hamburg 25.02.2012
(utopieTV-doku-video)
__
Pressemitteilung des "Bündnis gegen ACTA Hamburg" vom 25.02.2012
4000 Menschen sind heute dem Aufruf des "Bündnis gegen ACTA Hamburg"
gefolgt und sind in einem friedlichen Protestmarsch gegen ACTA durch die
Hamburger Innenstadt gezogen.
Die Demonstration begann um 14 Uhr mit einer Kundgebung auf dem
Rathausmarkt und zog dann über Jungfernstieg und Lombardsbrücke um die
Binnenalster und endete nach einer Zwischenkundgebung in der
Mönckebergstraße wieder am Rathausmarkt.
Wie schon bei der ersten Protestwelle vor 14 Tagen demonstrierten
zeitgleich Zehntausende in vielen deutschen und europäischen Städten.
Ziel der Proteste ist, dass das Abkommen in seiner jetzigen Form gekippt
wird und die Verhandlungen unter Beteiligung aller relevanten
Interessensgruppen neu aufgenommen werden.
ACTA ist weder durch Nachbesserungen noch durch eine Prüfung durch den
EUGH zu retten.
Nachdem immer wieder beteuert wurde ACTA schränke auf keinen Fall
europäische Grundrechte ein, ist zu befürchten, dass diese Prüfung nur
dazu dienen soll Zeit zu gewinnen um eine groß angelegte
Desinformationskampagne zu starten, während man gleichzeitig hofft, dass
die Proteste abklingen.
Die heutige Demonstration war angestossen durch Schüler im Netz. Das
Hamburger Bündniss gegen ACTA hat diese Initiative aufgegriffen. Die
breite Teilnahme zeigte die Mobilisierungsfähigkeit über das Internet.
In der kommenden Woche beginnen die Beratungen im Europäischen Parlament.
Es ist vorgesehen, ACTA am 29. Februar 2012 im federführenden Ausschuss
des Europäischen Parlaments, dem Ausschuss für internationalen Handel
(INTA), zu behandeln. Dieser bereitet eine Beschlussempfehlung vor, an der
sich der sich nationale Parlamente dann orientieren sollen.
Wichtige Entscheidungen werden dann im Juni getroffen. Bis dahin wird es
vielfältige weitere Aktionen gegen ACTA geben. Nächste Demonstrationen
sind für Anfang Juni vorgesehen.
Redner von verschiedenen Organisationen und Parteien machten auf die
Gefahren des Abkommens für Internetnutzer, sowie Entwicklungs- und
Schwellenländer aufmerksam.


Das "Bündnis Hamburg gegen ACTA" wird unterstützt durch folgende Organisationen:
▪ Piratenpartei Hamburg
▪ Bündnis 90/Die Grünen Hamburg
▪ Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung Hamburg
▪ Chaos Computer Club Hamburg
▪ Attraktor e.V.
▪ Hochschulgruppe pirat*innen und offene Liste Uni Hamburg
▪ Grüne Jugend Hamburg
▪ Junge Piraten Hamburg
▪ Anonymous Hamburg

Mehr Informationen zum Bündnis gegen ACTA finden Sie auf unserer Homepage:
www.stoppacta-hamburg.de

Presseansprechpartner:

* Andreas Gerhold (Piratenpartei Hamburg): 01570-3545982
* Volker Bulla (Bündnis 90/Die Grünen 0178/2024252)
* Dirk Prösdorf (DIE LINKE. Hamburg) 0151-18410524
* Elmar mc.fly Lecher (Chaos Computer Club Hamburg), presse@hamburg.ccc.de 0179 6645547

E-Mail: info@stoppacta-hamburg.de

Diese Pressemitteilung und Bilder von der Demonstration finden Sie auch online: www.stoppacta-hamburg.de

Musik:
"Viva la Revolución" ANTI ACTA SONG von MaximNoise http://youtu.be/K5ktNG8zJZU

Bacefook - Stop Acta (Went to Poland Acta Mix)
http://youtu.be/P9y-z4NGGdU

Hitverdächtig mit Ohrwürmern gegen ACTA...
sänger Odi auf dem Demo Wagen heizt den Menschen mit Anti Acta Song mehrmals auf der Demo ordentlich ein.
Sänger: Odi http://www.facebook.com/profile.php?id=100001591776937&ref=ts
__

see you...

utopieTV
indepentent-media
entsteht in Hamburg für Hamburg
www.utopietv.de
utopieTV auf Facebook:
http://www.facebook.com/utopieTV

Verzeichnisse aus verwandten Bereichen:

Verwandte Begriffe:

ANZEIGE



ANZEIGE
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen