ANZEIGE
53

Hochsensibilität: High Sensation Seeker (HSS) was bedeutet das eigentlich?


von Sabine Waßmann

Nicht alle hochsensiblen Menschen sind gleich, sie unterscheiden sich, genau wie sich alle übrigen Mitmenschen ebenfalls voneinander unterscheiden.

Man spricht davon, dass ca.70 % der hochsensiblen Menschen vorwiegend introvertiert
und ca.30% tendenziell extrovertiert sind.

Neben den introvertierten und extrovertierten hochsensiblen Menschen gibt es eine weitere hochsensible Personengruppe, die High Sensation Seeker genannt wird.

ANZEIGE


Hochsensibilität: High Sensation Seeker (HSS) was bedeutet das eigentlich?
© Yente Van Eynde/pexels.com


Ihr Leben ist eine ständige Gratwanderung

High Sensation Seeker sind introvertiert und extrovertiert zugleich, beides dabei in extremen Maßen.

Auf der einen Seite verspüren Sie häufig ein Verlangen aktiv zu sein, auf der anderen Seite haben sie ein hohes Rückzugs- und Ruhebedürfnis.

Beide Seiten können dabei phasenweise auftreten. Solche Phasen können zeitnah beieinander liegen oder auch über Tage, Wochen, Monate oder Jahre reichen.

So kann es vorkommen, dass HSS an einem Tag (Woche, Monat, Jahr) absolut energiegeladen und kaum zu bremsen sind,an einem anderen Tag (Woche, Monat, Jahr) jedoch niemanden hören und sehen wollen und sich extrem zurückziehen, um einfach nur ihre Ruhe zu haben.


High Sensation Seeker - introvertiert und extrovertiert zugleich
© Sabine Waßmann


Verwirrung

Das Hin und Her zwischen einem extremen Rückzugs- und Ruhebedürfnis auf der einen Seite sowie auch dem ausgeprägten Verlangen nach Aktion auf der anderen, wirkt auf viele außenstehende Personen, aber auch auf viele HSS selbst, häufig sehr verwirrend.
Die damit einhergehenden Widersprüchlichkeiten können dabei oft kaum eingeordnet werden.

Viele Menschen tragen die Einstellung in sich, dass man entweder so oder so ist

Eine „so oder so“ Einstellung von Außenstehenden aber auch vom HSS selbst, kann dazu führen, dass die Widersprüchlichkeiten, die durch das extreme Hin und Her entstehen, nicht wirklich nachvollziehbar, bzw. greifbar sind, was sich wiederum auf alle Beteiligten sehr verunsichernd auswirken und zu einem zusätzlichen Stressfaktor werden kann.



Verständnis

Zu erkennen, dass ein High Sensation Seeker eben nicht so oder so…ist,
sondern beide Seiten und Anteile, die auch gelebt werden wollen in sich trägt, kann hingegen eine Entlastung für den hochsensiblen Menschen selbst aber auch für sein Umfeld sein sowie darüberhinaus auch einer möglichen Verwechslung in Bezug auf periodisch wiederkehrende Stimmungsstörungen mit manisch- depressiven Phasen entgegenwirken.



Sabine Waßmann
© Sabine Waßmann
Sabine Waßmann über Sabine Waßmann


Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin mit Weiterbildung zum Thema Hochsensibilität.

Als Fachberaterin für hochsensible Kinder ist es mir eine ganz besondere Herzensangelegenheit, hochsensible Kinder, ihre Familien, Erzieher, Lehrer usw. dabei zu unterstützen, die Hochsensibilität besser zu verstehen und bestimmte mögliche Herausforderungen sowie auch das wunderbare Potential, welches die Hochsensibilität in sich trägt, verständlich bzw. transparent zu machen.

Mein Motto lautet... "einander verstehen, gemeinsam glücklich sein."

Des Weiteren illustriere und schreibe ich unter dem Namen Loubins Way Beiträge.
Auf positive und lockere Art und Weise möchte ich so dazu beitragen, dass das Thema Hochsensibilität verständlich dargestellt wird, ein Aha-Erlebnis entstehen kann und sich das positive Potential der hochsensiblen Kinder bzw. Erwachsenen entfalten kann.


Website: www.sabinewassmann.de
Facebook: Hochsensibilität-Fluch oder Chance?
Kontakt: info@sabinewassmann.de



Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
53
ANZEIGE
Weitere Artikel von Sabine Waßmann:
Hochsensibilität: Manchmal. . . wünsche ich mir ein dickeres Fell
Hochsensibilität und das Schamgefühl
Hochsensibilität und Schlafstörungen
Hochsensibilität und der sechste SINN
Hochsensibilität und das große Harmoniebedürfnis
Weitere Artikel:
Ich mag nicht alles was ich liebe
Warum deine Reise zu mehr bedingungslosem Selbstwert so wichtig ist
Sexualität als Schlüssel zur Selbstliebe - Interview mit Dr. Dipl. -Psych. Annette Hosenfeld:
Das Ego ist kein Feind
Hochsensibilität: Trauma verändert unser Gehirn und unseren Körper
Egal, wo du hingehst, du nimmst dich immer mit
Wie aus Schmerzen Perlen werden
Ausgebrannt – seelisch oder körperlich?
Was hat Lachtraining mit Resilienz zu tun?
Den eigenen Wurzeln auf die Spur kommen
Neue (Online-) Welten entdecken und der Mut unbekannte Wege zu gehen
Falkensteiner Hotel & Spa Antholz - Hideaway in den Dolomiten
25hours feiert Debüt in Italien: einzigartiges Hotel in Florenz
Kosmische Reise durchs Sonnensystem Teil 12 - Isis, Ausgleich und Vereinigung
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen