ANZEIGE

So bleibt der Kleiderschrank übersichtlich


Auch wenn man immer mal wieder ausräumt, so schleicht sich schnell eine Unordnung im Kleiderschrank ein. Klar ist, dass meist viel zu viele Kleidungsstücke im Schrank sind, denn wir wollen schließlich für jede Gelegenheit die passenden Kleidungsstücke besitzen. Doch in den Ecken des Kleiderschrankes befinden sich garantiert einige Stücke, die längst in Vergessenheit geraten sind und nur unnötig Platz wegnehmen. Und hier beginnt die Organisation des Kleiderschrankes.

ANZEIGE


So bleibt der Kleiderschrank übersichtlich
© Victoria Borodinova/pexels.com


Zunächst aussortieren

Ordnung beginnt beim Ausmisten. Zunächst sollten alle Kleidungsstücke aus dem Kleiderschrank ausgeräumt und begutachtet werden. Es lohnt sich, alle Stücke einmal anzuprobieren und genau zu überlegen, ob man die Kleidung noch behalten möchte oder ob man Platz für neue Stücke schaffen möchte. Gebrauchte Kleidung lässt sich sehr gut verkaufen, sodass man den Kleiderschrank mit dem eingenommenen Geld wieder neu bestücken kann.



Saisonal bestücken

Wenn im Sommer der Winterpullover zuerst aus dem Schrank entgegenfällt, ist klar, dass Ordnung geschaffen werden muss. Nachdem die ungeliebten Stücke aus dem Schrank verschwunden sind, kann eine saisonale Aufteilung helfen. Organisationsboxen, in denen sommerliche, oder winterliche Kleidungsstücke in den gegensätzlichen Jahreszeiten verstaut werden, sorgen für mehr Übersicht. Wer sich die Mühe macht und im Frühjahr die wärmere Kleidung verstaut, oder im Winter Shirts und kurze Hosen verpackt, hat im Kleiderschrank mehr Platz und behält eine Übersicht. Die antizyklische Kleidung bleibt in den Organisationskisten schön sauber und geordnet.



Basics in den Vordergrund rücken

Wir alle haben sie, die Lieblingsstücke aus dem Kleiderschrank, die wir immer wieder und wieder gerne tragen. Diese besonderen Kleidungsstücke sollten einen prominenten Platz im Kleiderschrank bekommen, damit sie stets griffbereit sind. Einige gute T-Shirts, eine hochwertige Hose, ein Blazer und eine schöne Jeans sollte man immer schnell zur Hand haben, ohne lange danach im Kleiderschrank suchen zu müssen.


Ein System schaffen
© Anastasia Shuraeva/pexels.com



Ein System schaffen

Wer seinen Kleiderschrank organisieren möchte, der muss sich überlegen, nach welchem System die Kleider im Schrank sortiert werden sollen. Während einige ihre Kleidung nach Farben sortieren möchten und so eine Übersicht schaffen wollen, möchten andere wiederum die Kleidung nach kompletten Outfits sortieren, um so direkt die passenden Basics und Accessoires zur Hand zu haben. Um die Ordnung stets beibehalten zu können, ist es natürlich wichtig, dass man das System beibehält und so eine langfristige Übersicht halten kann.



Hängen statt legen

Wer seine gesammelten Schätze komplett in den Kleiderschrank legt, der wird schon bald merken, dass die Kleiderstapel schnell instabil wirken und es wieder an der Zeit ist, den Kleiderschrank organisieren zu müssen. Denn, zieht man aus einem Kleiderstapel ein Shirt oder eine Hose hinaus, fällt der ganze Stapel in sich zusammen und die Ordnung ist hinfällig. Wenn die Möglichkeit gegeben ist, Kleidung sowohl zu hängen, als auch zu legen, ist dies die ideale Ausgangslage um den Schrank langfristig ordentlich und übersichtlich zu belassen. Blusen, Hosen und Hemden lassen sich auf Bügeln perfekt im Kleiderschrank organisieren. Wer den Kleiderschrank organisieren möchte, setzt auf Bügel, die viel Ordnung schaffen. In kleinen Boxen lassen sich dann Socken und Unterwäsche, sowie Accessoires auf den Ebenen im Kleiderschrank organisieren.



Immer wieder aussortieren

Die Mode ist so schnelllebig wie unser Geschmack. Was uns gestern noch gefallen hat, ist morgen schon lange vergessen und staubt im Kleiderschrank vor sich hin. Wer seinen Kleiderschrank immer übersichtlich und ordentlich haben möchte, sollte sich daher immer wieder die Zeit nehmen und die angesammelten Kleidungsstücke überprüfen. Passt es nicht mehr, ist es kaputt oder gefällt es nicht mehr, wird es aussortiert. Gut erhaltene Kleidung kann verschenkt oder verkauft werden, ausgedientes wird entsorgt. Da immer wieder neue Kleidungsstücke dazu gekauft werden, kann sich schnell eine enorme Menge ansammeln, die der Übersicht im Kleiderschrank schnell ein Ende setzt. Daher ist das Organisieren des Kleiderschrankes ein immer wiederkehrender Prozess, der etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
ANZEIGE
Weitere Artikel:
In Berlin das richtige Boxspringbett für einen erholsamen Schlaf finden
Individuelle Designermöbel für Ihr Zuhause
Zauberhafte Flaschengärten von Urbanjngl
X-Mas Collection von Colvin
RAUMDÜFTE - ein Fest für feine Nasen
Prachtvolle Barockmöbel entdecken
Weihnachtstafel - stilvoll und festlich den Tisch decken
5 Tipps für eine weihnachtliche Atmosphäre in den eigenen vier Wänden
Die Wärmedecke – das Multitalent mit dem Entspannungsfaktor
A Taste of Art - Essenza
Gemütlich wohnen: Zauberhafte Mix- und Matchkollektionen von PIP
Jetzt spielen Beistelltische die Hauptrolle!
Der Mann und sein kritischer Blick auf Yoga
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen