ANZEIGE

Sind Reisnudeln gesund?


Reisnudeln sind eine beliebte Zutat in der asiatischen Küche. Sie werden in erster Linie aus Reismehl und Wasser hergestellt, einige Produkte enthalten auch Maisstärke und Tapioka, um die Textur und das Aussehen der Nudeln zu verbessern. Im Asia Shop online kann man auch in Deutschland alle benötigten asiatischen Lebensmittel, wie die Reisnudeln, aber auch Sojasauce oder Wasabi Paste bestellen. Die glutenfreien Nudeln sind frisch, getrocknet oder tiefgefroren erhältlich. Doch wie gesund sind Reisnudeln wirklich? Hier sind alle Infos über Reisnudeln, sowie auch eine Kochanleitung.

ANZEIGE


Sind Reisnudeln gesund?
© Bich Tran/pexels.com


Inhaltsstoffe von Reisnudeln

Die Nährstoffe in den Reisnudeln können natürlich von Sorte zu Sorte variieren, aber alle enthalten wenig Ballaststoffe. Der Hauptbestandteil von Reisnudeln sind Kohlenhydrate. Auch Protein ist in den asiatischen Nudeln enthalten. Aber in den Nudeln stecken auch jede Menge gesunde Nährstoffe wie Selen, Magnesium oder Zink. Da Reisnudeln, wie der Name schon sagt, aus weißem Reis hergestellt werden, ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Kalorienmenge mit einer ähnlichen Portion Reis vergleichbar ist. Verglichen mit herkömmlicher Pasta sind die Reisnudeln ziemlich kalorienarm. So haben hundert Gramm Reisnudeln nur hundert Kalorien. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Reisnudeln eine moderate Menge an Kalorien und Kohlenhydraten, dafür aber viele Nährstoffe wie Selen, Mangan, Kupfer und Phosphor haben.



Gesundheitliche Vorteile von Reisnudeln

Reisnudeln bieten gleich mehrere gesundheitliche Vorteile. So sind sie beispielsweise glutenfrei. Damit können sie problemlos von Menschen mit Zöliakie oder Glutenintoleranz gegessen werden. Gerade deshalb sind Reisnudeln die perfekte Alternative zu herkömmlicher Pasta. Reismehlprodukte wie Reisnudeln ähneln in Geschmack und Konsistenz sehr stark den Weizenprodukten. Daher können die Weizenprodukte auch gut durch glutenfreie ersetzt werden. Allergiker sollten jedoch immer darauf achten, dass die Nudeln auch zu 100% aus Reismehl hergestellt wurden. Ein weiterer positiver Aspekt von Reisnudeln ist, dass die wenig Salz enthalten. Dieser Mineralstoff ist zwar ein lebenswichtiger Nährstoff und Elektrolyt, aber eine übermäßige Aufnahme kann der Gesundheit schaden und das Risiko von Bluthochdruck, Herz- und Nierenerkrankungen erhöhen. Außerdem liefern sie auch das wichtige Selen. Selen ist ein essenzieller Nährstoff, der antioxidative Eigenschaften hat und eine wichtige Rolle für die Schilddrüsenfunktion und die Gesundheit des Immunsystems spielt.



Haben Reisnudeln auch Nachteile?

Reisnudeln sind sehr gesund und daher auch ein wichtiger Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung. Allerdings enthalten sie weniger Ballaststoffe als andere Nudeln, wie zum Beispiel Vollkornnudeln oder Zucchininudeln. Studien deuten darauf hin, dass der Verzehr von mehr Ballaststoffen nützliche Darmbakterien, eine gute Verdauung und den Blutzuckerhaushalt unterstützt. So wird beispielsweise das Reizdarmsyndrom, eine häufige vorkommende Darmerkrankung, die durch Bauchkrämpfe und Blähungen gekennzeichnet ist, mit einer unzureichenden Aufnahme von Ballaststoffen in Verbindung gebracht. Deshalb ist es wichtig, Reisnudeln mit ballaststoffreichen Lebensmitteln wie Pak Choi oder Karotten zu kombinieren.



Zubereitung von Reisnudeln

Im Gegensatz zu herkömmlichen Nudeln können Reisnudeln oft einfach in Wasser eingeweicht werden, bevor sie zu Pfannengerichten, Suppen und anderen Gerichten verarbeitet werden. Kocht man sie in Wasser, kann es sein, dass sie zu weich werden. Die Einweichzeiten variieren je nach Sorte. Fadennudeln, die dünnsten Reisnudeln, sollten beispielsweise 3 bis 5 Minuten eingeweicht werden, während die breiteren Pad Thai Nudeln 30 bis 45 Minuten eingeweicht werden müssen. Nachdem die Nudeln abgetropft sind, können sie gegessen werden. Die Reisnudeln schmecken sowohl in der Suppe, aber auch gebraten in Pfanne und Wok schmecken sie wirklich hervorragend.
Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Mama werden und Mama sein: Yoga vor, während und nach der Schwangerschaft
Mehr Bewegung. . . auch am Arbeitsplatz
CBD wirkt – hier erfährst du, wie!
Lachtraining ist Gesundheitsfürsorge
Frauenmantel - Jungbrunnen grüner Energie
Heute schon gelacht?
Atmen als Weg – Vom natürlichen Atmen zum Pranayama, Teil 7
Potenzschwäche: Das sind die häufigsten Ursachen
Was ist Gesundheit?
Erkennen Sie Wunder – überall! Wie uns digitale Achtsamkeit die Herzen und Augen öffnet
Interview mit Prof. Rita Fasel: Was unsere Füße uns zu erzählen haben
Gefüllte Zucchini aus dem Bräter
Deines Glückes Schmied? - Die vier Kleeblatt-Wege zu Zufriedenheit
Vorsicht, Kritiker? Was wir alle von der Jungfrau lernen können
Griechisches und chinesisches Weisheitdenken
Mehr Pepp im Homeoffice gefragt? Kesse Dessous von Prima Donna
Mallorca als Reiseziel für alle Interessen
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen