ANZEIGE
48

Lachtraining ist Gesundheitsfürsorge


von Ute Liebhard

ANZEIGE


„Was der Sonnenschein für die Blumen, ist das lachende Gesicht für die Menschen.“

Joseph Addison


Hast du das mit dem Einatmen und dabei mal zu Lächeln ausprobiert? Nein, warum nicht? Das ist wahrhaftig eine so einfache Möglichkeit, deinen Körper mit frischem Sauerstoff zu versorgen, dein Gesicht wieder ins Strahlen zu bringen und dazu noch deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun. Vermutlich ist es hier mit so vielen Dingen im Leben, von denen wir eigentlich wissen, dass wir es machen könnten - aber es, aus Bequemlichkeit, nicht daran denken, oder gar am Zweifel ob es wirklich funktioniert, unterlassen. Wenn mir jemand zu der Frage "warum wir erst gut oder besser für uns sorgen, wenn es an sich schon zu spät ist" eine Antwort hat, kann er mich gerne anschreiben.

Seit dem ich das Lachtraining aktiv in mein Leben integriert habe, sorge ich öfters und schneller für mein Wohlbefinden und warte nicht ab, bis es mir wieder so schlecht geht, wie 2007.

Der Spruch den ich heute ausgesucht habe, führt zu einem Thema, das ich gerne heute beleuchten möchte. Es geht um den Sinn und Nutzen für deinen Körper, ihm mehr Lachen zu schenken. Die Atmung habe ich bereits angesprochen, es geht nun um weitere gesundheitliche Aspekte, wie das Immunsystem, die Entspannung, dem Ausstieg aus der Stressspirale, der Reduktion von Schmerzen, dem Schutz unseres Herzens und warum Krebszellen kein Lachen mögen. Denn wenn die Blume keine Sonne hat, kann sie nicht gedeihen - und wir Menschen können gesundheitlichen Schaden erleiden, wenn wir uns das Lachen nicht ins Leben holen.


Lachtraining ist Gesundheitsfürsorge
© Elaine Bernadine Castro/pexels.com


Wenn wir herzhaft Lachen, werden im Blut erhöhte Abwehrstoffe gemessen, die Viren und Bakterien vernichten. Zudem steigt die Anzahl der Immunglobuline und Zytokine deutlich an. Immunglobuline sind Eiweißkörper und von großer Bedeutung für die körpereigene Immunabwehr. Diese befinden sich im Mundraum, gelangen aus dem Blut in den Speichel und wirken dort vor allem Entzündungshemmend. Nach dem intensiven Lachen halten manche der Immunglobulin-Effekte noch stundenlang an. Stress oder Traurigkeit wirken Immunglobulin senkend.

Lachen kann uns von jetzt auf gleich entspannen. Das Herzkreislaufsystem, das Zwerchfell, die Stimmbänder werden stark angeregt. Dies führt zu erhöhtem Blutdruck, zum Anstieg des Sauerstoffgehalts im Blut und zu einer Form der inneren Massage des Unterbauchbereiches. Beim Lachen spannen wir kurz an und lassen wieder los. So ähnlich wie bei der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson. Das führt zu einem Gefühl der Entspannung und Entkrampfung, auf dem mitunter ein therapeutischer Effekt des Lachens beruht.



Wer mehr lacht, fühlt sich rundum wohler und besser

Lachen hilft uns aus der Stressspirale zu kommen. Lachen vertieft unsere Atmung, was sich auf unseren ganzen Körper positiv auswirkt. Die Körperzellen werden mit mehr Sauerstoff versorgt, die Bronchien durchlüftet und der Stoffwechsel angeregt. Heilungsprozesse im Körper werden unterstützt. Beim Lachen bremst das Gehirn die Produktion von Stresshormonen wie Adrenalin und Kortisol. Unsere Anspannung und Stress fallen bildlich von uns ab. Dazu kommt noch, dass unser Wohlfühlhormon Serotonin ausgeschüttet wird. Also, wer mehr lacht, fühlt sich rundum wohler und besser.


Wer mehr lacht, fühlt sich rundum wohler und besser
© Taryn Elliott/pexels.com

Lachen hilft uns, Schmerzen zu verringern. Da greife ich gleich die Geschichte vom Journalist und Professor Norman Cousins auf, welche in der „Lachwelt“ gerne zitiert wird. Norman Cousins erkrankte an einer sehr schmerzhaften Krankheit, der Spondylarthritis. Er hatte sich bereits mit dem Thema von der Auswirkung negativen Gemütszuständen auf den menschlichen Organismus befasst und kam zu dem Schluss, dass es mit positiven Gefühlszuständen eine ebenso förderliche Wirkung auf den Menschen haben könnte.

Er fing daraufhin mit Absicht an, so viel und lange wie möglich zu lachen. Dabei halfen ihm lustige Filme, die er sich immer wieder anschaute. Er stellte bald fest, dass seine Schmerzen nach 10 Minuten fast ganz nachließen, woraufhin er endlich wieder zwei Stunden gut schlafen konnte. Seine subjektive Erfahrung wurden bald durch spezifische Tests zur Ermittlung des Entzündungsgrades im Bereich der Wirbelsäule bestätigt. Denn es kam zu einer signifikanten Abnahme der Sedimentationsrate - nach jeder einzelnen Lachkur. Die unglaubliche Geschichte löste eine wahre Forschungswelle aus und führte zum Entstehen einer neuen Wissenschaft, der Lachforschung (Gelotologie) - die sich mit dem Entstehen und der Wirkung des Lachens auf Körper und Geist beschäftigt.


Wir schützen unser Herz bereits wenn wir nur 20 Sekunden lang lachen

Wir schützen unser Herz bereits wenn wir nur 20 Sekunden lang lachen. Zudem stärken wir die Funktion der Lungen. Beim Lachen transportiert die Lunge drei bis vier Mal so viel Sauerstoff wie sonst. Der Puls wird beschleunigt, die Durchblutung angeregt und zu Lachen fördert die Verbrennung von Cholesterin. Danach nimmt die gestiegene Herzfrequenz ab und der Blutdruck wird wieder gesenkt. Lachen kräftigt das Herzkreislaufsystem. Beim Lachen sagen wir manchmal, es sei der Sport für Faule, da bereits 20 Sekunden kräftiges Lachen einer körperlichen Leistung von etwa drei Minuten schnellem Rudern entsprechen soll. Die Gefahr einen Herzinfarkt zu erleiden, kann durch häufiges, herzhaftes Lachen verringert werden.

Aus Untersuchungen aus den USA lässt sich vermuten, dass Lachen in der Krebstherapie wirksam sein kann. Lachen aktiviert offenbar körpereigene Mechanismen wie die T-Lymphozyten, die bei der Abwehr von Krebs von Bedeutung sind, sowie Gammainterferon, welches eine Vermehrung von Tumorzellen reduzieren kann. Wissenschaftliche fundierte Belege stehen noch aus, die klinischen Alltagserfahrungen weisen jedoch deutlich darauf hin, da immer mehr Ärzte auch in der Krebstherapie auf die Kraft des Lachens setzten.

Wenn du diese vielen positiven kurz skizzierten Wirkweisen des Lachens vor Augen hast, könnte dir das eine Anregung geben, dich doch mit dem absichtlichen Lachen intensiver zu beschäftigen? Ich muss mich selber an die Nase packen, denn auch ich brauche viel zu lange, bevor ich den Doktor aufsuche, und ich warte auch zu lang, bevor ich mich mehr bewege und häufiger dehne, obwohl ich genau weiß, wie wichtig das Eine und wie gut mir das Andere tun würde.


Lachen aktiviert offenbar körpereigene Mechanismen
© Yaroslav Shuraev/pexels.com

Zum Glück bin ich dem Lachen treu geblieben, das möchte ich nie missen. Jede Woche am Dienstag, tanke ich meine Zellen wieder frisch mit Sauerstoff lachend auf. Dadurch trage ich zum Wohlergehen meines ganzen Organismus bei und meine Seele lächelt mir dankend zu.



Übung um deiner Seele ein Lächeln zu schenken:


Lachtupfer können auch verschenkt werden. Wenn wir von Herzen einem Gegenüber ein Lächeln schenken, wird nicht nur dein Gegenüber, sondern auch du selbst durch das „Zurücklachen“ beschenkt.


Mitlachmöglichkeiten

Bist du neugierig geworden, wie du einfach mal so ins Lachen kommen kannst? Dann komme doch am Dienstag um 19 Uhr zu meiner Onlinelachstunde. Auf meiner Homepage stehen alle weiteren Mitlachmöglichkeiten.

Am Samstag 21.05.2022 biete ich einen Onlineworkshop an. „Deinen Muskel der Freude trainieren“. Hier kannst Du Dein Zwerchfell so richtig in Schwung bringen, vielleicht hast du am Tag danach sogar einen kleinen Lachmuskelkater?

Alle Informationen unter www.lachtrainer.de



Ute Liebhard über Ute Liebhard 

Ute Liebhard
© Ute Liebhard
Ich bin Heilpädagogin, Resilienz-/Humor- und Lachtrainerin. 2. Vorstand beim Europäischen Berufsverband für Lachyoga und Humortraining e.V. . Seit über 14 Jahren bilde ich Lachtrainer aus, gebe  Seminare und halte Vorträge.

Du entscheidest auf welcher Seite der Medaille Du dich im Leben aufhältst. Möchtest Du mehr Freude, Leichtigkeit und Optimismus in Dein Leben ziehen? Oder lieber auf der grübelnden, energielosen und Pessimistischen Seite verharren?

Wenn Du glaubst du kannst auf der freudvollen Seite der Medaille sein, dann hast du Recht. Und wenn du es nicht glaubst, dann hast du auch recht.

Direkt zur Homepage: www.lachtrainer.de


Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
48
ANZEIGE
Weitere Artikel von Ute Liebhard:
Beim Lachen tanzt das Zwerchfell
Der Muskel der Freude
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. (Hugs Swanja)
Heute schon gelacht?
Weitere Artikel:
Mama werden und Mama sein: Yoga vor, während und nach der Schwangerschaft
Mehr Bewegung. . . auch am Arbeitsplatz
CBD wirkt – hier erfährst du, wie!
Frauenmantel - Jungbrunnen grüner Energie
Atmen als Weg – Vom natürlichen Atmen zum Pranayama, Teil 7
Potenzschwäche: Das sind die häufigsten Ursachen
Was ist Gesundheit?
Erkennen Sie Wunder – überall! Wie uns digitale Achtsamkeit die Herzen und Augen öffnet
Interview mit Prof. Rita Fasel: Was unsere Füße uns zu erzählen haben
Gewechselt, gewachsen und gewünscht. Die Wechseljahre und die Reife feiern!
Diese Katze hilft uns Menschen, gesund zu werden!
Das können Hyaluron und Kollagen wirklich
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen