ANZEIGE

Emaille: Das Kultgeschirr feiert Comeback


Es gibt unzählige und handfeste Gründe, warum Emaille-Alltags-Gegenstände wieder zurück sind. Dazu gehören beispielsweise die lange Lebensdauer, die erstklassigen Gebrauchseigenschaften und natürlich erinnern die Produkte an die geliebte Retroküche der Großeltern. Fast jeder möchte die Kultobjekte zu Hause wieder haben. Einige der wenigen übrig gebliebenen Traditionsunternehmen haben den Trend erkannt. Sie überraschen mit modernem Design, angesagten Farben, tollen Formen und erstklassiger Qualität.

ANZEIGE


Emaille: Das Kultgeschirr feiert Comeback
© S Migaj/pexels.com


Emaille: Die kurze Geschichtsstory

Schon seit über 3500 Jahren wird die Emaille-Herstellung praktiziert. Anfänglich waren es Schmuckstücke und mit Beginn des 19. Jahrhunderts kamen industriell hergestellte Gebrauchsgegenstände hinzu. Bei dem aufwendigen Herstellungsverfahren wird hochwertiges Metall mit einer haltbaren Emaille-Schicht überzogen. Die schützt das Metall vor Korrosion und ist gleichzeitig der Hingucker. Die Produkte aus Emaille sind aromaneutral, bruchsicher, hitzebeständig, hygienisch, kratzfest und leicht. Ein weiterer Fortschritt ist, dass es heute induktionsgeeignetes Emaille Geschirr gibt.
Im folgenden Beitrag findest du 5 praktische Pflegetipps um dein Emaille-Geschirr in Schuss zu halten.



Emaille Geschirr: Die wichtigen Pflegetipps

Mit der perfekten Methode und den richtigen Reinigungsmitteln lassen sich Emaille-Objekte leicht reinigen und Sie halten ein Leben lang. Und so funktioniert es:


1. Reinigungsmittel und Putzhilfen:

Zur Reinigung und Pflege eignen sich spezielle Emaille-Putzmittel oder ganz milde Reinigungsprodukte. Sie werden mit einem weichen Tuch, einem Schwamm oder mit einer Bürste aufgetragen, sodass sich Verschmutzungen leicht entfernen lassen. Zu vermeiden sind sandhaltige Scheuermittel, harte Putzschwämme, Drahtbürsten, Stahlwolle oder Ähnliches, da sie die Emaille-Schicht zerstören können.


2. Manuelle Reinigung:

Stark verschmutztes Geschirr gleich nach der Benutzung in warmes Wasser einweichen. So lassen sich Reste mühelos entfernen. Bei hartnäckigen Verkrustungen in das Kochgefäß warmes Wasser und etwas Spülmittel einfüllen und anschließend langsam aufkochen. Mit einer weichen Bürste lassen sich die Rückstände restlos entfernen. Falls notwendig, den Vorgang wiederholen!


3. Reinigung im Geschirrspüler:

Neu entwickelte Produkte verfügen über das Siegel „Spülmaschinengeeignet“. Das verschmutzte Geschirr vor dem Einräumen in die Maschine immer vorbehandeln und Angebranntes bzw. Speisereste entfernen. Als Reinigungsprogramm empfehlen Hersteller die Anwendung von Schonprogrammen.


4. Fleckenbildung vermeiden:

Zu den wichtigsten Grundregeln gehört, dass Geschirrteile aus Emaille immer sorgfältig abgetrocknet werden. Nur so lassen sich lästige Kalkflecken auf der Oberfläche vermeiden. Falls sich Flecken durch kalkhaltiges Wasser gebildet haben, können diese mühelos mit mildem Essigreiniger entfernt werden.


5. Richtige Lagerung:

Der Werkstoff Emaille ist äußerst robust und trotzdem ist Sorgfalt geboten. Um Kratzer oder Abplatzungen zu vermeiden ist es ratsam, sogenannte Topfschoner zwischen Töpfen und Pfannen zu platzieren. Sie verhindern den direkten Kontakt und erhöhen die Lebensdauer.


Der Werkstoff Emaille ist äußerst robust und trotzdem ist Sorgfalt geboten
© jamietempleton/unsplash


6. Sachgemäßer Gebrauch:

Den Back- bzw. Kochvorgang bei kleiner oder mittlerer Stufe starten und schrittweise nach oben regeln. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist, die Hitze reduzieren. Diese cleveren Maßnahmen sparen Energie und schonen nebenbei wertvolle Inhaltsstoffe. Zudem immer passendes Geschirr zum Durchmesser des Kochfeldes wählen und es nicht im leeren Zustand erhitzen!


7. Beschädigungen beseitigen:

Kommt es zu kleinen Emaille-Abplatzungen an der Außenschicht, ist das zunächst kein Grund, das Utensil nicht mehr zu benutzen. Um langfristig den Schaden zu beheben, gibt es in gut sortierten Baumärkten eine sogenannte „Emaille Reparaturpaste“. Bei sachgemäßer Anwendung können kleinere Emaille-Schäden ohne viel Aufwand repariert werden.



Fazit:

Das energiesparende Allround-Geschirr ist pflegeleicht, überzeugt durch ausgezeichneten Benutzerkomfort und passt perfekt zum heutigen Lifestyle!



Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Gefüllte Zucchini aus dem Bräter
Crème Brûlée - so gelingt sie wunderbar
Hochsensibilität: Ode an das Limettenwasser
Essen Sie 2 Bananen pro Tag! Unglaublich, was Sie damit bewirken können!
Gesunde Ernährung fördert den gesunden Geist - Man ist, was man isst
8 verblüffende Gründe warum Sauerkraut so gesund ist!
Das günstigste Detox-Getränk überhaupt: Infused water
Darum sind Chia Samen so gesund
Bosh: einfach - aufregend - vegan
Bio-Honigwasser: 7 Dinge, die passieren, wenn Sie täglich ein Glas warmes Honigwasser trinken
Rezept für himmlische, vegane Zimtsterne
Pflaumenkuchen - ein Klassiker hat Saison
Wege zur Hingabe des Herzens: Das Elysium aus Leib und Seele singen
BOUTIQUE HOTEL i31 BERLIN - Boutique Hotel im Herzen Berlins
Neptun, der Seismograph - Kosmische Reise durchs Sonnensystem Teil 10
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen