ANZEIGE
47

Einfach ich. Selbstakzeptanz macht glücklich.


von Silke Gengenbach


“Nimm dich so wie du bist. In jedem Moment.
Hab Anerkennung und Wertschätzung für die Weiblichkeit und Frauen, die in jeder
Lebensphase in dir wirken.
Lass auch Traurigkeit und Erschöpfung zu, wenn du vom Leben gefordert wirst und Krisen
durchstehen musst.
Sei dir selbst eine Mutter, die sich kümmert und die dich nährt. Ehre die Weise in dir, die
hinter die Dramen und Täuschungen blicken kann.
Zeige deine Narben mit dem Stolz einer Kriegerin.
Geh mit der Anmut einer Königin, dein Weg ist so einzigartig wie du selbst.
Nimm dich so wie du bist.”

ANZEIGE

Wilde Weiblichkeit


Ich mag dreiblättrige Kleeblätter. Schon immer. Als Kind saß ich glücklich auf der Wiese
zwischen Gänseblümchen, Butterblumen und saftig grünem Klee. Klee war für mich der Ausdruck an Fülle, Glück und Zufriedenheit.

Ich fühlte mich persönlich beleidigt als mir meine große Schwester erklärte, ich müsse ein
vierblättriges Kleeblatt finden, dann erst könne ich mich glücklich schätzen.Ich suchte einige Minuten, eine gefühlte Ewigkeit und gab frustriert auf. Dann kam ich auf die Idee, ein viertes Kleeblatt einfach dazu zu halten.

Einfach ich. Selbstakzeptanz macht glücklich.
© manseok_Kim/pixabay


Meine Schwester konnte es kaum glauben, hatte sie selbst nie ein vierblättriges Kleeblatt gefunden und ich hielt es nach wenigen Minuten in den Händen. “Was bist du für ein Glückspilz!”, rief sie und griff ehrfürchtig nach meinem Kleeblatt, wobei das vierte Blatt zu Boden segelte. Sie lachte laut auf und meinte:” Bist halt auch so ein Pechvogel wie ich!”
Ich verstand nicht was sie meinte, denn ich war doch glücklich. Ich mochte den dreiblättrigen
Klee genauso wie er war. An Silvester verschenkte man gezüchteten vierblättrigen Klee oder
Kleesymbole, über meinen “stinknormalen” Klee hätten viele die Nasen gerümpft.



Dabei sind alle guten Dinge drei

Die drei ist eine ganz besondere, magische Zahl. Sie ist das Wunder, das entsteht, wenn
sich zwei Gegensätze miteinander verbinden. Sie symbolisiert das Leben mit seinen Zyklen
von Geburt und Neuanfang, dem Frühling, der Fruchtbarkeit, Fülle, Reichtum des Sommers
und dem Winter, in dem alles stirbt, um noch strahlend wiedergeboren zu werden. Das
Leben endet nicht. Das Leben ist ein fortwährender Prozess, in dem wir immer wieder
loslassen, in ein Tief, in die Dunkelheit gehen, dort das glitzernde Kostbare erkennen, das
uns nicht bewusst war, wenn wir erfahren, dass wir dieses Licht selbst sind.

Irgendwann im Leben entfernen wir uns von uns selbst, jagen etwas verbissen hinterher, von
dem wir glauben, dass es uns vollständig machen würde. Erst wenn ich dieses oder jenes
erreicht habe, kann ich glücklich sein, dann erst finde ich Anerkennung und Liebe, Sicherheit
und Geborgenheit, dann werde ich angenommen so wie ich bin, denken wir.
Dabei nimmt uns das Leben so wie wir sind.


Silke Gengenbach - Wilde Weiblichkeit: Lebendig, sinnlich, frei: Wege in ein neues Körper- und Lebensgefühl
Silke Gengenbach (Autor)
Wilde Weiblichkeit
Lebendig, sinnlich, frei: Wege in ein neues Körper- und Lebensgefühl
Ganz Frau sein, im Hier und Jetzt – Female Empowerment in bewegten Zeiten: Viele Frauen sehnen sich danach, sich selbst mutiger, stimmiger und erfüllender zum Ausdruck zu bringen. Sie suchen eine tiefere Verbindung zur natürlichen Weisheit ihrer Weiblichkeit und zu ihrem Körper. Doch im Alltag geht dieses Bedürfnis oft unter, und manchmal auch verloren.

Die Kundaliniyoga-Lehrerin Silke Gengenbach eröffnet entspannte, inspirierende und sinnliche Wege, damit wir unsere weibliche Kraft und unseren natürlichen Flow mit Freude zurückerobern und wieder in unser Leben integrieren können.

Egal ob positives Selbstbild, Intuition, Körperbewusstsein oder erfüllende Sexualität – hier lernen Frauen sich und ihre innersten Lebens- und Kreativkräfte ganz neu kennen und schätzen.

Warum ist die Weiblichkeit wild, fragst du dich womöglich. Ist sie nicht sanft, zart und weich? Doch, das ist sie. Und gleichzeitig ist sie von unglaublich zäher und ausdauernder Kraft.

Unsere Weiblichkeit braucht ihre wilde Seite, um in ihre Kraft zu kommen und heilend zu wirken. Sie braucht ihre Wildheit, um sich selbst immer wieder zu befreien von Begrenzungen.

Wir leben in einer fordernden Zeit, die nach Balance sucht und in der die weiblichen Qualitäten mehr an Bedeutung gewinnen und nach Ausdruck verlangen. Wir haben als Frauen eine starke Anbindung an die weibliche kreative Urkraft, und es ist nicht schwer, uns diesen Zugang zu erschließen.

Doch diese Kraft ist uns fremd geworden, wir nehmen sie kaum noch wahr. Sie zu spüren, ihre unendlich große Vielschichtigkeit zu nutzen und auszuleben, trauen wir uns noch nicht so ganz zu. Was uns daran hindert, ist nur die Angst vor unserem eigenen Licht, das wir viel zu lange schon unter den Scheffel gestellt haben.

Werde weich, fließe mit und tu, was dir gefällt. Das sind die Türöffner für deine weibliche Energie und dein Potenzial. Wozu hast du Lust? Was ist deine Sehnsucht?

Eine mitreißende Liebeserklärung an das Frausein und ein leidenschaftliches Plädoyer für ein neues weibliches Selbstverständnis.





Das Leben ist nicht irgendwo, das ohne uns stattfindet, wenn wir uns nicht anstrengen.
Wir sind das Leben selbst in seiner Ganzheit, in seinem ständigen Wandel. Oft fokussieren
wir uns auf etwas, das in unseren Augen wichtig und wertvoll ist und verlieren alles andere
aus den Augen, inklusive uns selbst im Hier und Jetzt.

Glück ist kein Ziel, das es zu erreichen und dann festzuhalten gilt. Glück ist ein lebendiger
Prozess, in dem ich mich vielschichtig erfahre und erkenne. Natürlich sind die negativen
Erfahrungen schmerzhaft, aber ich fühle tiefer und weiter, ich gleite hindurch undspüre umso intensiver die neuen Anfänge. Ich vertraue immer mehr, dass ich nach der
Schwere wieder das Lichtvolle wahrnehmen darf.


Das Leben ist nicht irgendwo, das ohne uns stattfindet, wenn wir uns nicht anstrengen
taiamint/unsplash


Und so unbekannt ist mir dieser Kreislauf des Lebens nicht, wenn ich mich selbst, die Natur,
Tag und Nacht beobachte und lerne, dass die Dunkelheit und die Stille kostbar sind.
Besonders wir Frauen sind einem fortlaufenden Zyklus unterworfen, unsere Emotionen
wirken intensiv auf uns ein, andererseits wünschen wir uns Stabilität und Sicherheit, so wie
es das vierblättrige Kleeblatt symbolisiert. Die gute Nachricht ist, wir müssen nicht länger
verzweifelt nach dem Glück suchen, denn es ist in uns.

Wenn wir nur begreifen könnten, dass wir selbst diejenigen sind, nach denen wir so sehr
gesucht haben! Der Zustand von Glück stellt sich dann ein, wenn wir uns für uns selbst
öffnen, uns annehmen so wie wir sind.

Das Glück ist ein dreifaches Kleeblatt, millionenfach vorhanden, für dich und mich und uns
alle. Denn wir dürfen alle glücklich sein, einfach so, ohne es uns hart verdienen zu müssen.
Wir dürfen glücklich sein und erkennen, dass alles, was wir mit in dieses Leben bringen,
wertvoll ist.

Das Gras mag beim Nachbarn grüner sein, aber solltest du nicht nach dir und deinen
Bedürfnissen schauen? Wo stehst du gerade im Leben? Und verstehst du, dass zum Leben
der Verlust, die Kargheit, die Erschöpfung, die Schwäche genauso dazugehören?
Wir wurden allerdings alle zur Leistung und zum Wettkampf angetrieben mit der Täuschung,
dann das Glück gepachtet und verdient zu haben. Natürlich konnte das nicht so sein, man
kann nicht glücklich sein, als der Beste, als die Schönste und dieses “Ziel” für immer halten.
So funktioniert das Leben nicht.


Das Leben geht immer weiter, findet seine Wege, es entwickelt sich, so wie wir
© Anastasia Shuraeva/pexels.de


Das Leben geht immer weiter, findet seine Wege, es entwickelt sich, so wie wir. Aber nichts
bleibt unverändert, das wäre Stagnation, der Tod, danach könnte keine neue Blüte mehr
erblühen.

Wir haben mit unserer verständlich menschlichen, aber unreifen und egoistischen Art, nur
dem einen Zyklus, dem des Erfolgs, der Superlative, des Ziels einen Wert gegeben und die
anderen Prozesse der Kindheit und Jugend, sowie dem Wert des Alters und dem Tod,
haben wir keine Bedeutung mehr beigemessen.
Unsere Leistungsgesellschaft wollte und musste mit allerlei Selbstoptimierung und anderen
Anstrengungen nur die Ernte, die Karriere sehen, jeder sollte alles haben, alles erreicht
haben und dort oben am Zenit des Erfolgs, ewig thronen, ewig jung, gesund und perfekt
sein.

Eine ganze Gesellschaft ist mit diesem Latein am Ende und kreuzunglücklich.
Wir haben ganz vergessen wie es ist zu leben. Wie haben vor allem uns selbst vergessen.
Wollen wir glücklich sein, könnten wir anfangen mit dem was wir (an uns) haben.
Im Laufe unseres Lebens schwant uns, dass wir nicht ewig jung, dynamisch, erfolgreich sein
können und auch wollen, da uns irgendwann das berauschende Glücksgefühl abhanden
kommt und sich vielmehr eine Leere zeigt. Macht das noch alles Sinn, fragen wir uns und
machen uns wieder auf die Suche nach uns selbst.

Das Glück darf etwas ganz Persönliches sein, das uns ein Gefühl von Lebendigkeit,
Energie, Fülle, Freude, Liebe beschert. Wir müssen uns selbst fühlen können, das macht
uns glücklich!


Das Glück darf etwas ganz Persönliches sein, das uns ein Gefühl von Lebendigkeit
© Yan Krukov/pexels.de


Dazu gehört, dass wir dabei alles fühlen, was in diesem Moment ist. Auch den Schmerz, die
Angst, den Verlust, die Erschöpfung, die Selbstzweifel, einfach alles! Denn dieses gehört
zum Leben dazu. Wir durchlaufen diese Zyklen, wir sind nicht von ihnen getrennt. Führen wireine Trennung herbei, indem wir unsere Ängste, vermeintlichen Misserfolge oder
Schwächen ausklammern wollen, entfernen wir uns von unserer Ganzheit und vom Leben.
Wir fühlen uns nicht mehr.

Wenn wir wieder lernen, leichter durch Prozesse zu gehen, wenn wir anerkennen, dass wir
uns auch in diesen Momenten so annehmen, sogar lieben dürfen wie wir sind, kann sich
unsere Selbstakzeptanz sogar in Liebe für uns und das Leben wandeln.

“Du bist liebenswert, auch wenn du erschöpft/krank/älter bist und Erholung, mehr Ruhe
brauchst.Du bist liebenswert, auch wenn du etwas nicht schaffst. Du bist liebenswert in jedemMoment. Du bist liebenswert so wie du bist.”



Silke Gengenbach


Silke Gengenbach
© Silke Gengenbach
Silke Gengenbach ist  Autorin von "Wilde Weiblichkeit. Lebendig, sinnlich, frei."
Yoga-Meditation-Frauenbegleitung Soziologin und Mutter von drei Kindern.

Silke Gengenbach eröffnet Frauen entspannte, inspirierende und sinnliche Wege, ihre weibliche Kraft und ihren natürlichen Flow mit Freude wieder zu entdecken und in ihr Leben integrieren zu können. In ihrem Buch „Wilde Weiblichkeit“, im Yoga, Frauenkreisen und Workshops erinnert sie an die ungezähmte, weibliche Natur in all ihren vielfältigen und liebenswerten Facetten.

www.wilde-weiblichkeit.net

Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
47
ANZEIGE
Weitere Artikel von Silke Gengenbach:
Falsche Freundin, geliebte Feindin - von Spiegelschwestern und Trigger-Freundinnen
Auf den Spuren der Pechmarie. Vom Gefühlschaos zur Selbstverwirklichung und Unabhängigkeit
Gewechselt, gewachsen und gewünscht. Die Wechseljahre und die Reife feiern!
Die Menstruation und das Leben feiern
Frühlingserwachen. Mit den Kräften der Amazone zu neuen Anfängen
Resilienz: die Kraft des Aschenputtels
Weitere Artikel:
Bei sich sein
Hochsensibilität und Schlafstörungen
Erzähl dir doch mal eine andere Geschichte über dich
Die schönsten Bücher für den Spätsommer
"Worte der Weisheit" - Kultiviere das Gute in dir
Wie zwei Seiten einer Münze: Die Jungfrau und ihr Schatten
Hochsensibilität und der sechste SINN
Ziele mit dem Herzen stecken
Hochsensibilität und das große Harmoniebedürfnis
Die drei Pfeiler des Zen-Buddhismus
Forschung: Optimisten leben länger
Das Lebensrad: Erforsche die fünf Lebensbereiche!
Zu früh kommen: Was steckt dahinter und was kann man tun?
8 beruhigende Gründe, keine Angst mehr vor dem Tod zu haben
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen