ANZEIGE

Gesund abnehmen mit ketogener Ernährung?


Fettige Lebensmittel werden im Volksmund regelrecht zerrissen, wenn Sätze wie "Man kann auch mit fettreicher Ernährung abnehmen" fallen. Oft heißt es dann "Wie soll man denn Fett verlieren, wenn man viel Fett zu sich nimmt?" Abgesehen davon, dass solche Aussagen in wissenschaftlicher Hinsicht absoluten Unsinn darstellen, zeigt die ketogene Ernährung, dass sich eine fettreiche Ernährung und gleichzeitige Fettverbrennung keinesfalls ausschließen müssen. Aber wie genau funktioniert das eigentlich mit der ketogenen Ernährung? Und wie gesund ist sie? All diese Fragen werden im Folgenden beantwortet.

ANZEIGE


Gesund abnehmen mit ketogener Ernährung?
© foodess/unsplash


Wie funktioniert die ketogene Ernährung überhaupt?

Ganz allgemein gesagt handelt es sich bei der ketogenen Ernährung um eine radikale Form der klassischen Low Carb Diät mit einem kleinen Unterschied: Während bei der Low Carb Diät nur wenige Kohlenhydrate konsumiert werden, werden bei der ketogenen Ernährung noch weniger Kohlenhydrate aufgenommen (insgesamt unter fünf Prozent der gesamten Energieaufnahme).

Hinzu kommt, dass bei der ketogenen Diät zusätzlich noch vermehrt Fett gegessen wird. Dadurch verwendet der Körper nicht mehr Kohlenhydrate zur Energiegewinnung, sondern Fette. Dieser Zustand nennt man Ketose, da sogenannte Ketonkörper zur Energiegewinnung genutzt werden. Gleichzeitig kommt man gleichzeitig in ein Kaloriendefizit und nimmt dadurch effektiv ab. Für viele Menschen ist das leichter, während einige andere Menschen besser mit einer anderen Diätform fahren würden.



Welche Lebensmittel werden bei der ketogenen Diät gegessen?

Zunächst muss man sagen, dass nicht jede Form der gesund ist - zum Beispiel die, bei denen kein Gemüse und fast ausschließlich gesättigte Fettsäuren gegessen werden. Grundsätzlich sollte man auf grünes Blattgemüse, Eier, Fisch und Fleisch setzen, damit die ketogene Diät auch gesundheitlich keine großen Nachteile mit sich bringt.

Übrigens: Dr. Silvia Nold von Health Canal DE hat auf der zugehörigen Website zahlreiche Reviews zur ketogenen Ernährung und entsprechenden Produkten veröffentlicht, sodass man sich dort weiteres nützliches Wissen aneignen kann.

Welche Lebensmittel werden bei der ketogenen Diät gegessen?
© moniqa/unsplash



Auf welche Lebensmittel sollte man verzichten?

Um der eigenen Gesundheit nicht zu schaden, sollte man ausschließlich auf hochwertige Fettquellen setzen. Dazu gehören zum Beispiel Kokosöl, Olivenöl, Rapsöl, teilweise Butter und Ghee, Nüsse, Samen, fettiges Fleisch, fettiger Fisch, Käse und Avocados. Minderwertig hingegen sind hochraffinierte Pflanzenöle, verarbeitete Lebensmittel wie Kuchen, Chips, Fast Food, Gebäck und Kuchen, Margarine, Sonnenblumenöl, Maiskeimöl und frittierte Lebensmittel. Ebenfalls vermeiden sollte man verarbeitete Wurst- und Fleischwaren, zu denen zum Beispiel Lebensmittel wie Salami, Schinken, Wiener Würstchen und Bratwurst gehören.



Wie gesund ist die ketogene Ernährung?

Grundsätzlich muss man sagen, dass die ketogene Ernährung an sich nicht schädlich ist. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man einige Punkte beachtet. Dazu gehört zum Beispiel die bereits erwähnte Bevorzugung von hochwertigen Fettquellen und der Konsum von einer ausreichenden Menge an Gemüse. Auch einen eventuellen Vitamin- oder Mineralienmangel sollte man vermeiden - beispielsweise durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln.

Wenn man eine ungesunde ketogene Diät durchführt, kann man beispielsweise unter Kopfschmerzen, Nierensteinen und Krämpfen leiden. Aus diesem Grund sollte man auf jeden Fall darauf achten, sich auf die gesunde Art und Weise ketogen zu ernähren. Insbesondere ist hierbei auf den eventuellen Vitamin- und Mineralstoffmangel zu achten, da dieser noch schwerwiegendere Folgen mit sich bringen kann - das ist allerdings bei jeder Ernährungsform der Fall.

Wenn man einige Punkte beachtet, stellt die ketogene eine gute Ernährungsform dar, wenn es darum geht, gesund abzunehmen. Wenn man sich ausreichend darüber informiert, ist das gar nicht so schwer. Selbstverständlich muss man aber auch der Typ für eine solche Ernährung ohne Kohlenhydrate sein.
Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Atmen als Weg – Vom natürlichen Atmen zum Pranayama, Teil 7
Potenzschwäche: Das sind die häufigsten Ursachen
Was ist Gesundheit?
Erkennen Sie Wunder – überall! Wie uns digitale Achtsamkeit die Herzen und Augen öffnet
Interview mit Prof. Rita Fasel: Was unsere Füße uns zu erzählen haben
RAUMDÜFTE - ein Fest für feine Nasen
Thai-Massage vs. klassische Massage – das unterscheidet sie
Weiße Ritter Narzissten – Der Narzisst, der dich retten muss
Selbstliebe lässt sich trainieren
Wie gut kennen Sie Ihre eigenen Hände & Füße?
Harmonie im Alltag mit Yin und Yang
Chi oder die Saftigkeit des Lebens
Und was, wenn es gut wird?
Angesagte Beachwear-Outfits von PRIMADONNA
Die besten Yogaübungen gegen typische Läuferbeschwerden
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen