ANZEIGE
53

"Worte der Weisheit": Beharrlichkeit


von Dr. Albert Kitzler

Nur wenige können gute Lehren bewahren und umsetzen.

Zum Unterricht der Philosophen bemerkte Seneca:

„Manche werden durch begeisternde Worte der Spruchweisheit angeregt und werden in eine Stimmung versetzt, die der des Vortragenden entspricht ... Sie fühlen sich hingerissen und angespornt durch die Schönheit des Inhalts, nicht durch den Klang leerer Worte. ... wenn diese Stimmung nur Dauer hätte und wenn nicht die große Masse des Volkes, dieses Widersachers der Weisheit, sie von diesem herrlichen Anlauf wieder zurückbrächte. Wenige können die Gesinnung, die in ihnen aufgekeimt war, mit nach Hause bringen.“

ANZEIGE

pexels-gabriel-nogueira-3411578
© Gabriel Nogueira/pexels.com

Hier zeigt sich am deutlichsten, wie wichtig es ist, dass wir das, was wir über das gute und gelingende Leben lernen, auch beharrlich einüben müssen, um es zu einem festen Bestandteil unseres Charakters zu machen. Andernfalls bleibt das Gelernte ohne Folge und Wirkung auf unser Leben. Wir wissen es zwar, leben aber nicht danach. Unsere Persönlichkeit entwickelt sich nicht weiter. Es kommt zu keinem Wachsen und Reifen unseres Charakters. Seneca meint, dass dies häufig etwas mit dem Druck und den Konventionen der Masse zu tun hat, die es uns schwer macht und uns daran hindert, unsere Individualität konsequent zu entfalten und zu leben. Dazu Goethe aus „Dichtung und Wahrheit“:

„Unser physisches sowohl als geselliges Leben, Sitten, Gewohnheiten, Weltklugheit, Philosophie, Religion, ja so manches zufällige Ereignis, alles ruft uns zu, daß wir entsagen sollen. So manches, was uns innerlich eigenst angehört, sollen wir nicht nach außen hervorbilden; was wir von außen zu Ergänzung unsres Wesens bedürfen, wird uns entzogen, dagegen aber so vieles aufgedrungen, das uns so fremd als lästig ist. Man beraubt uns des mühsam Erworbenen, des freundlich Gestatteten, und ehe wir hierüber recht ins klare (im Klaren) sind, finden wir uns genötigt, unsere Persönlichkeit erst stückweis und dann völlig aufzugeben.“


Nutzen Sie die  "Worte der Weisheit", um fünf Minuten Atem und Geist zu beruhigen, still zu werden und sich auf das Wesentliche Ihres Lebens zu konzentrieren.


Wie lebe ich ein gutes Leben? Philosophie für Praktiker
Albert Kitzler (Autor)
Wie lebe ich ein gutes Leben?
Philosophie für Praktiker



Dr. Albert Kitzler
© Albert Kitzler
Dr. Albert Kitzler
, Jahrgang 1955, studierte Jura und Philosophie in Freiburg. Promotion in Rechtsphilosophie. Bevor er sich ganz der praktischen Philosophie widmete, arbeitete er als Rechtsanwalt und Filmproduzent. Er produzierte über ein Dutzend Spielfilme und gewann 1994 mit dem Kurzfilm „Schwarzfahrer“ einen Oscar. Seit 2000 intensivierte er seine Studien zur antiken Philosophie. 2010 gründete er „MASS UND MITTE – Schule für antike Lebensweisheit“ und veranstaltet seither Seminare, Vorträge, philosophische Matinees sowie Einzel- und Gruppen-Coachings. Er lebt in Berlin und München.

Direkt zur Homepage: www.massundmitte.de
Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
53
ANZEIGE
Weitere Artikel von Albert Kitzler:
"Worte der Weisheit": Glück
Griechisches und chinesisches Weisheitdenken
"Worte der Weisheit": Tat tvam asi - Das bist du
"Worte der Weisheit": Seelenruhe
"Worte der Weisheit": In der stillen Tiefe eines Seelenlebens findet sich das Gute.
"Worte der Weisheit": Yoga ist die Fähigkeit, eingebildeten Wünschen zu entsagen
Weitere Artikel:
„Corona-Mütter“ – back to the basics?
Pranayama - Atemübungen die unsere Resilienz stärken, Teil 4
Neptun, der Seismograph - Kosmische Reise durchs Sonnensystem Teil 10
Dieser Kurzfilm lässt auch dich über die Liebe nachdenken
Hochsensibilität: 10 belastende Kindheitserfahrungen
Den Frühling mit gesunder Ernährung und Sport genießen
Bhutan: Bruttonationalglück für alle
Selbstzweifel überwinden: 5 Tipps gegen die Unsicherheit
Deine unvermeidbare Vision von dir oder wie war das nochmal mit dem Träumen?
Die 10 besten Zitate für hochsensible Menschen
Wenn Vitamine und Mineralstoffe fehlen: Sinnvolle Nahrungsergänzung
BURN-OUT: WAS DU JETZT TUN KANNST!
Du allein hast die Wahl. . .
Hotel Savoia Thermæ & Spa!
Kurze Hosen für Sie: In der Freizeit und im Beruf toll gestylt
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen