ANZEIGE

Reisebericht: Den Gardasee entdecken


Europaweit gibt es wahrlich nur wenige Urlaubsregionen, die auf ihre Gäste eine derart große Anziehungskraft ausüben wie der Gardasee. Diesem Juwel aus dem Norden Italiens gelingt es, traumhaft schöne Ortschaften mit mildem Klima und azurblauem Wasser zu vereinen. Der Lago di Garda ist ein Ort voller Vielfalt, der Aktivurlauber und Sonnenanbeter magisch anzieht. Denn während der nördliche Teil des Sees mit seinen Alpenlandschaften Wandererherzen höher schlagen lässt, erwecken südlichere Gefilde mit tollen Ensembles an Zitrusbäumen und Palmen Mittelmeer-Feeling.

ANZEIGE

Reisebericht: Den Gardasee entdecken
© Barni1/pixabay


Aktivurlaub auf dem Wasser und an Land

Ein Gardasee Urlaub bietet im nördlichen Teil des Sees einfach alles, wovon Aktivurlauber auf ihrer Reise träumen. Hohe Berge, steile Täler und wilde Bäche laden geradezu zur Erkundungstour auf Schusters Rappen ein. Doch auch auf dem Wasser lassen Urlauber ihrem Bewegungsdrang bei Surf- und Segeltouren, auf Tauchgängen oder bei Kanufahrten ihren Lauf. An Land gilt es dann, sich über dem Gardasee erhebende senkrechte Wände auf Klettertouren zu erobern oder die Fahrradtour am Ufer des Sees entlang zu starten. Die größte Stadt aus dem nördlichen Teil des Gardasees ist Riva del Garda. In dieser Stadt ist nicht nur der längste Strand des gesamten Gardasees zu Hause. Zugleich ziehen die imposanten Cascata Varone Wasserfälle die Blicke auf sich. Dennoch sind es insbesondere Kletterer, die auf einem Besuch in Riva del Garda die besondere Herausforderung suchen. Denn hier lädt ein schmaler Steilfelsen samt Burgruine zur abenteuerlichen Entdeckungstour ein.


Malcesine: Ein Reiseziel mit Vorzeigequalitäten

Malcesine ist ebenfalls eine dieser Städte am Gardasee, an der kein Weltenbummler einfach vorbeifahren sollte. Denn schon aus weiter Ferne zieht das Städtchen mit seiner Burg, dem Castello Scaligero, die Blicke wie einen Magneten an. Erhaben thront die Festung über der Stadt, die deshalb perfekte Bedingungen für einen Panoramablick über Malcesine und Umgebung verspricht. Von diesem Anblick ließ sich schon einst Dichter Johann Wolfgang von Goethe zu unvergesslichen Zeilen in seiner "italienischen Reise" inspirieren. Übrigens ist die Stadt am Monte Baldo zu Hause. Deshalb ist Malcesine auch Startpunkt der Seilbahn, die von hier aus bis zum 1.760 Meter hohen Gipfel des Tratto Spino führt. Die Fahrt mit der Seilbahn ist eigentlich schon spektakulär genug. Doch aus der Vogelperspektive ist die Aussicht noch besser. Mit etwas Glück begegnen Besucher vor Ort sogar Murmeltieren.

Malcesine: Ein Reiseziel mit Vorzeigequalitäten
© LNLNLN/pixabay



Torri del Benaco: Klein, aber oho

Stellt sich in einem Reisebericht die Frage nach den schönsten Orten am Gardasee, darf Torri del Benaco nicht fehlen. Denn nur im ersten Moment wirkt die Heimat von etwa 3.000 Menschen eher unscheinbar. Torri del Benaco – das ist ein zwischen Bardolino und Malcesine gelegener Ort, das mit seiner kleinen hübschen Hafenanlage mit seinen bunt getünchten Booten die Blicke auf sich zieht. Und über dem Städtchen prangt eine Skaligerburg, die Besucher auch zur Hauptsaison häufig ganz ungestört bewundern können.


Strahlende Kinderaugen im Gardaland

Wer seine Gardasee-Reise von den schönsten Städtchen zu den beliebtesten Ausflugszielen fortsetzen möchte, sollte unbedingt am Gardaland in Castelnuovo del Garda Halt machen. Dieser am Südufer des Sees gelegene Vergnügungspark ist nicht nur eine der bekanntesten Gardasee-Attraktionen. Das Gardaland begeistert als bekanntester Freizeitpark aus ganz Italien. Ganze 500.000 Quadratmeter ist dieser Freizeitpark groß, der seine Besucher auf eine Erkundungstour in fantastische Welten, überraschende Shows und zu mehr als 40 Attraktionen einlädt. Wer den besonderen Adrenalinkick sucht, wird im Gardaland auch garantiert fündig. Herzschlagfinale verspricht beispielsweise die Wasserrutsche Fuga da Atlantide, die auf einer rund 700 Meter langen Strecke durch die verborgene Stadt Atlantis düst. Die Jüngsten kommen im Peppa Pig Land oder bei einem Handshake mit dem Gardaland-Maskottchen – dem Drachen Prezzemolo – auf ihre Kosten.


Gaumenfreuden in Valeggio sul Mincio

Möchten Weltenbummler einen kulinarischen Zwischenstopp einlegen, kommt die kleine Ortschaft Valeggio sul Mincio wie gerufen. In diesem Kleinod sind traditionelle Produzenten wie Al Castello ansässig, die köstliche Teigwaren bis heute von Hand herstellen. Die Besonderheit wird den Gaumen jedes Gourmets erfreuen. Denn hier wird jede einzelne Tortellini noch einzeln befüllt und geformt. Ein Geheimtipp für alle Feinschmecker ist außerdem das geschmackvolle Restaurant Bue d'Oro. Denn hier geraten Anhänger moderner Küche und eingeschworene Pasta-Fans garantiert ins Schwärmen. Die Erkundungstour setzt sich am Gardasee in Sirmione fort. Das Highlight der Halbinsel ist die imposante Skaligerburg, deren Wassergraben das Festland von der hübschen Altstadt trennt. Von besonderer Schönheit sind außerdem Attraktionen wie die Grotten des Catull. Diese Überreste von einer der größten italienischen Villen ziehen Besucher bis heute in den Bann.

Gaumenfreuden in Valeggio sul Mincio
© pcdazero/pixabay


Das facettenreiche Westufer

Die Rundreise zum Gardasee setzt sich am Westufer fort. Ob Gargnano, Limone oder Saló – jede einzelne dieser Städte hat ihren eigenen Reiz. Da ist zum einen das mondäne Städtchen Saló, das mit seinem Reichtum an exklusiven Restaurants und hübschen Boutiquen besonders eleganten Charme versprüht. Die direkt an einem steilen Berghang gelegene Stadt Limone verzaubert als Heimat fantastischer Zitronengärten. Der krönende Abschluss einer jeden Reise in Richtung Gardasee ist jedoch ein Abstecher nach Verona. Vermutlich gibt es kaum einen Besucher, der diese romantische hübsche Stadt nicht mit Shakespeares Meisterwerk "Romeo und Julia" verbindet. Doch nicht nur der berühmt-berüchtigte Julia-Balkon dieses Dramas ist in Verona einen Besuch wert. Ein weiteres i-Tüpfelchen ist das römische Amphitheater, in dem bis heute regelmäßig Konzerte und Opern aufgeführt werden. Eine Reise zum Gardasee ist aufregend vielfältig. Denn bei dieser Mischung aus Kultur, Natur und Badeurlaub kommt keine Langeweile auf.
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Das authentische Andalusien erleben
Wellnesshotel Nesslerhof: Zauberhafte Auszeit im „Tal der Almen“
Die Süße der Gegenwart genießen - Grand Hotel Rimini *****L
Leben, lieben, lachen. . . im Wellnesshotel Feldhof
Pulverschnee und Hüttenzauber: Was den Wintersport so bezaubernd macht
Grand Hotel Abano: luxuriöses Anti-Aging Thermal SPA
Lässig-entspannter Urlaub im STOANA
Körper und Seele entspannen: Im 5 Sterne Resort & Spa Almar Jesolo
Mondäne Atmosphäre im Grand Hotel Cesenatico
Reisen? 8 Gründe, warum es das Beste auf der Welt ist!
Design, Kunst, Geschichte: im Hotel Turm verschmelzen sie zu einer harmonischen Symbiose
la maiena meran resort ***** alles, was wir für unseren Traumurlaub brauchen
DAS bewirkt Meditation bei US-Schülern
Eine poetische Reise durch den Tierkreis: Die Waage ~ die Unentschlossene
Luxuriöser Rückzugsort mitten in Meran: 5-Sterne-Hotel Mignon
5 Dinge die Sie über Panikattacken wissen sollten
GEMEINSAM BIST DU MEHR: Wer vertraut hat mehr vom Leben
Drei Zustände des Bewusstseins
LEBE-LIEBE-LACHE on TOUR mit dem PEUGEOT 3008
langani - Schmuck mit Seele.
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen