ANZEIGE

Medikamente in Deutschland sind häufig viel zu teuer


Deutschland wird seinem negativen Ruf als Hochpreisland für Medikamente weiterhin gerecht. Mit ähnlichen Preisen wie zum Beispiel in den Niederlanden könnten rund 30% der deutschen Arzneimittelausgaben eingespart werden.

Medikamente in Deutschland sind häufig viel zu teuer
© jarmoluk/pixabay


Der Arzneiverordnungsreport erscheint jeden Herbst und wertet alle Rezepte der gesetzlich Krankenversicherten aus.

ANZEIGE

Demnach kostet:


Die Pharmaindustrie argumentiert immer wieder gern, dass man Arzneimittelpreise in Europa nicht leicht vergleichen könne, weil zum Beispiel Packungsgröße, Mehrwertsteuer oder auch Apothekergebühren in jedem Gesundheitssystem unterschiedlich seien. Die Undurchsichtigkeit der Medikamentenpreise sei deshalb kaum vermeidbar.

Andere Stimmen meinen hingegen: Eine Hochrechnung auf den gesamten Markt für patentgeschützte Arzneimittel "ergibt ein Einsparpotential von 1,6 Milliarden Euro, wenn der deutsche Nettopreis und der niederländische Erstattungspreis zugrunde gelegt werden".

Noch größere Preisunterschiede als bei den Originalpräparaten hat man bei Generika ermittelt, also jenen Arzneimitteln, die nach Ende der Patentlaufzeit von Firmen wie zum Beispiel Ratiopharm oder Stada nachgebaut werden. "Ohne die in beiden Ländern unterschiedliche Mehrwertsteuer für Arzneimittel sind die deutschen Preise immer noch rund 40% höher", heißt es in einem Report.

 
Kritik an der Gesundheitspolitik in Deutschland

Kritik gibt es auch an der Gesundheitspolitik in Deutschland. So sei die einheitliche Zuzahlung von mindestens fünf Euro in der Apotheke bei preisgünstigen Generika eher kontraproduktiv. Ein Report schlägt vor, deutsche Apotheker wie in den Niederlanden gesetzlich zu verpflichten, das jeweils günstigste Generikum abzugeben - und die Zuzahlung der Patienten somit abzuschaffen.

Gut zu wissen: Wer den Medizinschrank zu Hause ausfüllen will, muss jetzt nicht mehr so tief in die Tasche greifen. Inzwischen gibt es viele Versandapotheken, bei denen Sie Medikamente online häufig günstiger bestellen können


Warum sind die Preise in Deutschland überhaupt so hoch?

Warum aber sind die Preise in Deutschland so hoch? Der Hauptgrund ist wohl, dass Deutschland neben Dänemark und Malta bis vor einigen Jahren eines der wenigen europäischen Länder war, das keine Preiskontrollen für neue Arzneimittel kannte. Die Industrie durfte hier die Preise einfach frei bestimmen.

Dies hat sich erst im Jahr 2011 mit dem Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz geändert. Seitdem bewerten die unabhängigen Wissenschaftler des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen jede Neuheit und prüfen, ob ein neues Präparat nur über eine neue chemische Formel verfügt, oder aber einen wirklichen therapeutischen Fortschritt für die Patienten bringt.


ANZEIGE
Weitere Artikel:
Gesunde Ernährung fördert den gesunden Geist - Man ist, was man isst
DIAGNOSEN und unser innerer Widerstand dagegen von Jemanden diagnostiziert zu werden
Wie du gut durch den Herbst kommst: Vitalstoffe für dein Immunsystem
Wiederentdecktes Hausmittel hilft bei Fibromyalgie, rheumatischen Erkankungen und mehr. . .
8 Dinge, die passieren, wenn Sie jeden Tag 5 Datteln essen
Die besten Asanas für den Beckenboden
Also doch! Darum ist Kokosöl gesund für uns
8 verblüffende Gründe warum Sauerkraut so gesund ist!
Heilung aus dem Wald
Wenn Vitamine und Mineralstoffe fehlen: Sinnvolle Nahrungsergänzung
Augen, Hand- und Fussdiagnosen: Rita Fasel findet schnell den wunden Punkt
Das günstigste Detox-Getränk überhaupt: Infused water
Interview mit Elke Heidenreich über Clara und Robert Schumann
Dr. Ralph Skuban im Interview: ICH BIN ein Teil vom ALLES-WAS-IST
Authentisches Reiki - eine Form energetischen Heilens
Worauf wartest Du?
Die Mutter ist unsere erste große Liebe
Hochsensibel (oder) introvertiert?
Casual Boho Styles von GERRY WEBER
Into the Blue. . . Denim- und Casualwear
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen