ANZEIGE

Sicher auf zwei Rädern: was du beim Mountainbiken beachten solltest


ANZEIGE

Auf der Suche nach einer aktiven Freizeitbeschäftigung und einer Möglichkeit, sich sportlich fit zu halten, entdecken viele das Mountainbiken für sich. Diese Form von Erholung und Entspannung ist jedoch nicht ohne Risiko. Schließlich bist du in unwegsamen und unbekanntem Terrain unterwegs. Dabei kommt es nicht nur auf das passende Fahrrad an.


Touren planen

Bei angenehmen Temperaturen sind viele Radler unterwegs in der Natur. Ausgiebige Mountainbike-Touren setzen eine intensive Planung voraus. Dabei sollten die eigenen Grenzen nicht überschritten werden. Es handelt sich um eine Ausdauersportart, welche dem Kreislauf wie der Muskulatur einiges abverlangt.

Die Touren sollten nach dem eigenen Fitnesslevel ausgewählt werden und nicht auf Stress und Zeitdruck aufbauen. Wer in der Gruppe unterwegs ist, muss die Strecke seinem schwächsten Glied anpassen. Für Alleingänger gilt doppelte Vorsicht. Sie sollten nicht querfeldein unterwegs sein, sondern sich auf geeigneten Wegen und Straßen fortbewegen.

Sicher auf zwei Rädern: was du beim Mountainbiken beachten solltest© Simon/pixabay

Mountainbike unter die Lupe nehmen

Vor jeder Fahrt ist das Mountainbike zu überprüfen. Besonderes Augenmerk gilt dem festen Sitz der Räder und einer intakten Federung und Schaltung. Auch der Zustand der Bremsen und der Luftdruck sollten überprüft werden. Empfohlen wird die jährliche Wartung in einer Fachwerkstatt.


Niemals ohne Helm

Ein Sturz mit dem Mountainbike kann schwerwiegende Folgen haben. Ein Fahrradhelm ist unverzichtbar, um Kopfverletzungen abzuwenden. Ein Mountainbike-Helm besitzt ein geringes Gewicht und eine aerodynamische Form. Der Vorzug gilt In-Mold-Helmen. Diese sind besonders stabil, da der Hartschaum mit der Schale verschweißt wird. Wichtig sind ausreichende Belüftungslöcher. Häufig sind zusätzliche Sonnenblenden angebracht. Damit der Helm bei einem Sturz zuverlässig schützt, muss der Kinnriemen immer fest angezogen werden.


Gut zu Fuß

Ein sicherer Tritt ist beim Mountainbiken besonders wichtig. Spezielle Radschuhe sorgen für eine optimale Kraftübertragung. Diese wird durch das Klicksystem unterstützt. Die Schuhe rasten dabei in die Pedale ein. Radschuhe für Mountainbiker besitzen eine profilierte Gummisohle, welche das Handling auch beim Schieben oder Tragen des Mountainbikes erleichtert.


Schutz für Hände und Augen

Während des Mountainbikens sind sensible Körperbereiche besonders zu schützen. Um Schürfwunden an den Händen bei Stürze zu vermeiden, solltest du Handschuhe tragen. Dies erleichtert dir auch das Umfassen des Lenkers und sorgt immer für den richtigen Grip.

Eine Brille stellt nicht nur einen Schutz vor dem Sonnenlicht dar, sondern verhindert auch, dass Insekten oder andere Fremdkörper in das Auge gelangen. Eine gute Wahl sind phototrope Gläser. Diese sind in der Lage, sich an die wechselnden Lichtverhältnisse während der Tour anzupassen.


Nicht ohne Gepäck auf Tour

Bevor die Mountainbike-Tour startet, ist der Rucksack mit allen wichtigen Utensilien zu bestücken. Dazu zählen Regenkleidung, ein Erste-Hilfe-Set und notwendige Reparaturwerkzeuge. Immer griffbereit sein sollte das Mobiltelefon. Da oft die Länge der Tour nicht genau eingeschätzt werden kann, sind immer ausreichend Flüssigkeit und Proviant mitzuführen. Um die Orientierung auf der Strecke nicht zu verlieren, helfen Kartenmaterial oder GPS.


ANZEIGE
Weitere Artikel:
Wie du gut durch den Herbst kommst: Vitalstoffe für dein Immunsystem
Wiederentdecktes Hausmittel hilft bei Fibromyalgie, rheumatischen Erkankungen und mehr. . .
Endlich wirklich entspannt auf Reisen mit dem ADAC Auslandskrankenschutz
Wohnen & Arbeiten unter einem Dach
Würde, Freiheit, Emanzipation und Eiscreme
Die Wahrheit über die 10 größten Kaffeemythen
Mit der Gartenbewässerung im Sommer rechtzeitig beginnen
Stöbern & plaudern: Bienenwachstücher und andere Schätze auf den Essener Hofmärkten
Keine Frage! BGE und Klimaschutz gehen Hand in Hand!
Upcycling: Mit nachhaltigen Möbeln das Zuhause verschönern
Natürlich-schöner Sommerteint mit lavera Naturkosmetik
Helfen macht einfach glücklich: Warum Pflegeberufe besonders zufrieden machen
Authentisches Reiki - eine Form energetischen Heilens
Ganzheitliche Geburtsvorbereitung
Gönnen Sie ihm die ganze Welt des Sports mit dem Telekom Sportpaket
Ihr Friseur als "Abschnittsgefährte" und angesagter Trendsetter
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen