ANZEIGE

Nasen-OP: Was Sie über Nasenoperationen wissen müssen


ANZEIGE

Dr. med. Bromba Nasen-OP: Was Sie über Nasenoperationen wissen müssen
© de.fotolia.com/49138128

Sie kosten mitunter Überwindung, einige Nerven und haben natürlich auch ihren Preis: Operationen, der eigenen Schönheit zuliebe. Einer der häufigsten Gründe, warum sich Menschen für einen kosmetischen Eingriff entscheiden, ist ihre Nase. Denn ob zu breit, zu schief oder zu lang – an seiner Nase hat fast jeder von uns etwas auszusetzen. Und das ist kein Wunder, sitzt sie ja schließlich mitten in unserem Gesicht und beeinflusst somit unser Aussehen enorm.

Unterschätzen sollte man einen solchen Eingriff aber auf keinen Fall. Von der wichtigen Suche nach einem guten Operateur über die Narkose bis hin zur Arbeit nach der OP: Dr. med. M. Bromba zum Beispiel, leitet und operiert als Chefarzt am St. Josef Krankenhaus in Essen-Kupferdreh die Ästhetische und Plastische Chirurgie und war laut FOCUS Ärzteliste auch 2018 wieder unter den Top Medizinern für Nasenkorrekturen zu finden.


Nasen-OP: Welche Gründe dahinter stecken

Ob Hakennase oder Höcker: Wenn die Form der Nase nicht der allgemeinen Norm entspricht, fangen viele Menschen an, an ihrem Aussehen zu zweifeln. Der häufigste Grund, warum sich Patienten für eine kosmetische Korrektur entscheiden, ist tatsächlich ein Höcker auf der Nase oder eine sogenannte Schiefnase. Die Patienten finden "Sie passt einfach nicht richtig ins Gesicht". Es braucht also eine neue Form sowie feine Proportionen, die ruhig und angenehm anzusehen sind.


Dr. med. Bromba
© www.mumme-partner.de
Vor einer Nasenoperation durch Dr. med. Bromba (ästhetischer und plastischer Chirurg) haben Patienten zumeist den Wunsch nach einer normalen, kleineren Nase. Doch nicht nur die kosmetischen, sondern auch die gesundheitlichen Gründe spielen hier eine Rolle. So kann zum Beispiel die Nasenscheidewand, also die „Trennwand“ im Naseninneren, verschoben sein und das Atmen erschweren. "Man kann und muss Funktion mit Ästhetik verbinden“, erklärt Dr. med. M. Bromba, denn so kann man zwei Dinge mit nur einer Narkose erledigen."

Das St. Josef-Krankenhaus in Essen ist übrigens die einzige Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Deutschland, an der kombinierte funktionell-ästhetische Nasenoperationen zusammen mit Nasennebenhöhlenoperationen durchgeführt werden. Dr. Bromba und sein kompetentes Team der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie bieten eine Kombination aus beiden Eingriffen an. Dies ist nicht nur deutlich weniger anstrengend für den Körper, sondern bietet den Patienten auch aus Zeit- und Kostengründen wichtige Ersparnisse.


Vorbereitung

Am Anfang einer Nasen-OP steht immer eine ausführliche Beratung, die klärt, was der jeweilige Patient sich wünscht und ob es ausschließlich um Funktion, oder Ästhetik, oder einen Kombi-Eingriff geht. Dr. Bromba ist Transparenz dabei besonders wichtig. Er zeigt mithilfe gezeichneter, anatomischer Bilder, wie die Nase bearbeitet werden kann.

Nach der Beratung und der endgültigen Entscheidung für einen Eingriff, kommt dann die exakte Planung - für den Patienten und auch für den behandelnden Arzt. Gemeinsam wird sozusagen ein Plan erarbeitet, der festlegt, wie viel von der Nase weggenommen werden soll und welche Wünsche wie umgesetzt werden können.


Die Operation

Die Operation wird dann unter Vollnarkose durchgeführt und dauert zwischen 2 bis 4 Stunden, manchmal auch etwas länger. Zum Beispiel können nicht operierte Nasen schneller bearbeitet werden als Nasen, die bereits einige Male operiert wurden und nachbearbeitet werden sollen.
 

Dr. Bromba: Am Anfang einer Nasen-OP steht immer eine ausführliche Beratung
© de.fotolia.com/16810560


Nach der OP

Nach einer Operation bekommt der Patient in der Regel einen Gips auf die Nase und muss ein bis zwei Nächte in der Klinik bleiben. Nach 12 bis 14 Tagen trifft man sich dann erneut mit dem behandelnden Arzt und entscheidet über die nötigen Maßnahmen nach der OP. Das Endergebnis hängt hier zumeist von der Disziplin des Patienten ab. Je mehr er selbst dafür tut, desto schöner verheilt die Wunde. Mit bis zu einem Jahr muss man hier übrigens rechnen, bis die Wundheilung komplett abgeschlossen ist. „Die Operation ist ein entscheidender Teil, doch das Danach ist ebenfalls wichtig“, erklärt Dr. med. Bromba .



ANZEIGE
Weitere Artikel:
Natürlich-schöner Sommerteint mit lavera Naturkosmetik
Intuition und kreative Energie zum Aufsprühen
5 wirkungsvolle Tipps: Gesund ins Frühjahr
Das passiert mit deinem Körper 9 Stunden nach dem Auftragen von Nagellack
Dr. Hauschka Wintergeschenke - Ein Fest der Freude
Kim Weisswange: Chef-Parfumeurin mit besonderer "Herznote"
Kollagen zum Trinken strafft die Haut am ganzen Körper
The Ritual of Happy Buddha
Royale Essence 24h Aufbaucreme gewinnt Leserpreis
5 Auswirkungen auf die Gesundheit durch Gurken
Provida: Mensch und Natur in Harmonie
Kosmetikprodukte sollen sicher werden!
Nina George im Interview: "Ich bin es satt, das Weiche den Frauen, das Harte den Männern zuzuordnen"
Prof. Rita Fasel im Interview: "Die Hände sprechen im Alltag eine non-verbale Sprache. "
Glaubst du an eine Werbebotschaft oder an deine Körpersignale?
Lust auf Dessous - neue Wäsche für den Sommer
Liebe zum Essen – Food-Veranstaltungen, die Sie unbedingt besuchen müssen
DIE LIEBE ÜBEN?
Endlich Dein eigenes Café - starte mit Deiner kostenlosen METRO Website
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: