ANZEIGE

von Vertrauen.


"Vertrauen wird dadurch erschöpft,
daß es in Anspruch genommen wird."
Bertolt Brecht.

Wenn man sich mit dem Vertrauen beschäftigt und seine eigene Vorstellung davon zu greifen versucht, dem nachspürt und -liest, wird man feststellen, dass sich viele namhafte Leute Gedanken darum gemacht und diese aufgeschrieben haben. Doch wirklich passen will mir da nichts.

ANZEIGE

Einer sticht heraus. Der Brecht fasst mich an. Nüchtern. Klar. Vertrauen als erschöpfliches Gut. Als Brennstoff vielleicht. Vollgetankt lässt es sich leichtfertig damit umgehen. Aber wenn es zur Neige geht, dann ist es wie mit einer allzu knappen Daunendecke im winterlichen, ungeheizten Schlafzimmer bei offenem Fenster.

Bruno Schulz - von Vertrauen.
© anniespratt/unsplash

An irgendeiner Stelle friert man immer und die Stellen werden größer. Der Frost kriecht in einen hinein. Fast hätte ich Frust geschrieben. Es passt. Egal wie man sich dreht und es wendet. Es wird nicht mehr besser und nie mehr gut.


Im Vertrauen muss ich an ein paar gute, feste Wanderstiefel denken. Deren wahre Qualität habe ich zu schätzen gelernt, als ich mit Freunden zu Fuß über die Alpen gegangen bin. Von Obersdorf nach Meran. Man hat bei solchen Touren natürlich nur ein Paar Schuhe dabei und stellt sehr schnell fest, wie sehr man auf diese angewiesen ist. Wie wichtig es ist, sie gut zu pflegen und sorgsam mit ihnen umzugehen. Man muss auf sie achten und auf sich in ihnen. Damit man sich keine Blasen holt, sich nicht wund läuft. Und nicht nur die gute Sohle ist so unerläßlich wie endlich.


Bruno Schulz
© www.brunoschulz.de
Bruno Schulz
 ist dreiundfünfzig Jahre alt und Vater eines Sohnes. Er hat Innenarchitektur studiert und einiges Geisteswissenschaftliche. Nach einigen Stationen in Deutschland, Europa, in Asien und in Afrika arbeitet er als Designer, Texter und Moderator. Mit seiner Agentur schulzundtebbe (www.schulzundtebbe.de) entwickelt und pflegt er Marken. Er liebt und lebt das Storytelling und schreibt immer und leidenschaftlich, ob Essays, Short Stories oder Reiseberichte. Oft geht es dabei um die Liebe, das Leben, Genuß und Kultur. Und um Frauen, natürlich.
 

www.brunoschulz.de
www.facebook.com/derbrunoschulz

Magst Du, was wir schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: „teilen“. Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.

ANZEIGE
Weitere Artikel von Bruno Schulz:
von Entäuschung.
Der Basset - oder das Wunder der Beschaulichkeit
vom Innehalten
vom Ende der Vielfalt
von der Nähe.
von digitalen Freundschaften und echtem Leben (eine Nachlese).
Weitere Artikel:
Seitdem ich mir 4 Dinge eingestehe, genieße ich das Leben 100 Mal mehr
Frühjahrsputz - Den Geist vom Schmutz des Alltags befreien
Wege raus aus der digitalen Stressfalle - Karoline Mohren im Interview
Entschleunigung im Beschleunigungszeitalter
Prof. Rita Fasel im Interview: "Die Hände sprechen im Alltag eine non-verbale Sprache. "
Forschungen zeigen: Dankbarkeit verändert unser Gehirn und macht uns gesünder und glücklicher
Theaterstück "Die Parallelwelt" spielt zeitgleich in Dortmund und Berlin
Dieser einsame Igel rührt Millionen Menschen im Netz
Veränderung - alle sieben Jahre zupfen wir das Kleid des Lebens zurecht
Ojas verleiht uns Aus­strahlung und Charisma.
Hochsensibel? Na und?
Körper - wer bist Du?
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: