ANZEIGE
15

5 Tipps, wie Sie gut durch die Fastenzeit kommen


Rotwein, Gummibärchen, Schokolade, Hamburger: Die Liste der Dinge, auf die wir jetzt verzichten können, ist lang. Wie Sie trotz Verzicht gut durch die Fastenzeit kommen, erfahren Sie hier bei LEBE-LIEBE-LACHE.

ANZEIGE

5 Tipps, wie Sie gut durch die Fastenzeit kommen
© StockSnap/pixabay

Woher kommt die Fasten Tradition eigentlich?


Bevor wir mit dem Fasten beginnen, sollten wir einen kleinen Blick in die Historie werfen. In der römisch-katholischen Tradition gilt die Fastenzeit als österliche Bußzeit, die ihren Beginn im Kirchenjahr genau 40 Tage vor Ostern hat. Die Gläubigen sind in diesem Zeitraum dazu angehalten zu verzichten, Buße zu tun, in sich zu gehen und zu beten – nur am Fastensonntag muss nicht gefastet werden.

Doch woran soll uns die Passionszeit vor der Osternacht erinnern? Die Fastenzeit soll uns heute an jene 40-tägige Zeit erinnern, die Jesus in der Wüste verbrachte, fastete und auch dem Teufel widerstand. Das Ende dieser Bußzeit markiert der sogenannte Palmsonntag – jener Tag, der an den Einzug Jesu Christi in Jerusalem erinnert, und die Karwoche mit dem anschließenden Osterfest einläutet.


Doch jetzt zu den 5 Tipps zur Fastenzeit:


1. Warum fasten Sie ?


Ob Sie aus spirituellen Gründen, Tradition oder bloßem Ehrgeiz fasten: Machen Sie sich den Sinn Ihres Unterfangens klar. Ist es Ihr Wunsch, eine Zeit lang auf Überkonsum zu verzichten, oder ist es die Vorstellung, dem eigenen Körper etwas Gutes tun zu wollen? Dabei ist wichtig: Machen Sie sich frei von dem Gedanken, dass Sie etwas nicht "dürfen" -  Sie sollten den Verzicht selbst wollen.


2.
Routinen aufbauen


Das erste Weekend ohne Alkohol, die erste Woche ohne Schoki  - da möchte man mitunter das Handtuch werfen. Doch wir wissen auch: Aller Anfang ist schwer. Bauen Sie sich deshalb Routinen auf, damit Ihnen der Verzicht in der Fastenzeit nicht allzu schwer fällt.
Zum Beispiel kann durch die passenden Nahrungsergänzungsmittel von GloryFeel der eigene Wunsch nach Gesundheit erfolgreich unterstützt werden. Denn schließlich möchten Sie Ihr Leben fit und kraftvoll gestalten.


3. Trotz Ausrutscher: Weiter geht's


Falls Sie doch einmal zwischendurch "gesündigt" haben, ist das keine Katastrophe. Sie sollten es allerdings bei einem einmaligen Ausrutscher belassen, statt sich zu sagen: "Das war's, jetzt habe ich die Fastenzeit sowieso gebrochen". Richten Sie Ihre Gedanken stattdessen auf die positiven Aspekte des Fastens.


4. Yoga oder Sport einbauen

Um jetzt in der Fastenzeit besonders ausgeglichen zu sein, empfehlen sich Yoga, Bewegung und Sport. Sportliche Aktivitäten lenken uns nicht nur ab, sondern bieten dabei auch eine geniale Abwechslung zum Alltag. Gönnen Sie sich außerdem genügend Schlaf, denn der unterstützt Ihren Körper bei seiner Regeneration und Entgiftung.


5. Mit Freunden fasten


Es verzichtet sich übrigens besser, wenn man die Fastenzeit mit anderen durchlebt. Planen Sie Ihre Zeit des Verzichts am besten mit Freunden oder Ihrem Partner. Dann fällt es Ihnen deutlich leichter, Lebensmittel oder andere Versuchungen zu streichen. Grundsätzlich sollten Sie das Fasten aber nicht allzu ernst nehmen und das Ganze mit einer gewissen Lässigkeit  angehen. Denn: Wer sich andauernd unter Druck setzt, leidet am Ende darunter und gerät in  Stress. Und das macht das Durchhalten in der Fastenzeit deutlich schwieriger.
15
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Wie du gut durch den Herbst kommst: Vitalstoffe für dein Immunsystem
Wiederentdecktes Hausmittel hilft bei Fibromyalgie, rheumatischen Erkankungen und mehr. . .
8 Dinge, die passieren, wenn Sie jeden Tag 5 Datteln essen
Die besten Asanas für den Beckenboden
Also doch! Darum ist Kokosöl gesund für uns
8 verblüffende Gründe warum Sauerkraut so gesund ist!
Sex nach Termin ist toll für die Beziehung
Heilung aus dem Wald
Wenn Vitamine und Mineralstoffe fehlen: Sinnvolle Nahrungsergänzung
Augen, Hand- und Fussdiagnosen: Rita Fasel findet schnell den wunden Punkt
Das günstigste Detox-Getränk überhaupt: Infused water
Coole Tipps bei Sommerhitze
Ute Lemper - ein Weltstar zu Gast in ihrer "alten Heimat"
Worauf muss ich bei veganer Ernährung achten?
DIE ZWILLINGE - DER GEIST
Platz machen im Schuhregal - die neuen Herrenboots sind da!
Silena - ein Ort zum Abtauchen und Erleben
Innovative Haushaltshelfer erleichtern den Alltag
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen