ANZEIGE
9

Brautschuhe: Schönheit ist (nicht) alles


Dass wir Frauen eine Schwäche für tolle Schuhe haben, ist ja bekannt: Für jede Gelegenheit stehen passende Paare im Schuhschrank oder Regal aufgereiht. Doch wenn es um das Thema Hochzeit geht, gilt es einfach den perfekten Schuh zum wunderschönen Brautkleid zu finden. Schließlich will jede Braut dem eleganten Outfit so den letzten gekonnten Schliff verleihen.

Doch Schuhe zu finden, die zum Hochzeitskleid passen und dazu noch bequem sind? Das ist leichter gesagt als getan.

ANZEIGE


Schönheit ist (nicht) alles

Natürlich sollen Brautschuhe modisch aussehen und die Schönheit ihrer Trägerin unterstreichen. Aber: Da die Festlichkeiten der Hochzeit häufig bis tief in die Nacht dauern, sollte auch ein gutes Tragegefühl im Vordergrund stehen. Blasen, aufgescheuerte Druckstellen und Schmerzen sollte an einem solchen Tag nun wirklich keine Braut erdulden müssen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich durchaus, ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen und auf ein qualitativ hochwertiges Schuh-Paar zu setzen. Brautschuhe kaufen geht auch einfach online! Brautschuhe bei brautschmuck24.com bietet eine umfangreiche Auswahl, und ist gleichzeitig eine gute Quelle, sich inspirieren zu lassen.

 Ist dieses dann zusätzlich noch luftig gepolstert, tanzt das Hochzeitspaar sogar in den frühen Morgenstunden noch in den siebten Himmel der Liebe hinein. 12 cm hohe Absätze mögen schick sein – sie stehen allerdings längst nicht jeder Frau. Wer sonst eher halbhohe Schuhe trägt, sollte dies auch bei der Hochzeit tun: Mit der Eleganz ist es nämlich schlagartig vorbei, wenn sich die Braut nicht gekonnt auf High Heels bewegen kann.

Bride shoe rogerp64/pixabay 16
© rogerp64/pixabay

Für Brautschuhe gilt: Wer ein bodenlanges Kleid trägt, kann fast alle eleganten Schuharten tragen. Und wer denkt, dass die Gäste nur die Spitze des Schuhs hervorblinzeln sehen, irrt. Erfahrungsgemäß möchte jede Frau, die einmal das Märchen Cinderella für sich verinnerlicht hat, wissen, wie der Schuh der Braut ausschaut. Und auch Hochzeitsfotografen lichten immer wieder gern das Zubehör rund ums Brautkleid ab.


Ob Riemchensandalette, Pfennigabsatz oder schmale Pumps – die Entscheidung bleibt dabei dem Geschmack der Braut überlassen. Wichtig ist, dass die Schuhe zum Stil des Kleides passen. Mittlerweile dürfen auch farblich durchaus Akzente gesetzt werden. Besondere Akzente setzt eine Braut wenn sie zum Beispiel der Farbton der Schärpe des Kleides bei der Wahl der Schuhe aufgreift.

Bride shoe TerriC/pixabay 6
© TerriC/pixabay

Für all jene, die schon immer wissen wollten, welche Bräuche es rund um das Thema Brautschuhe gibt, hier eine kleine LEBE-LIEBE-LACHE-Auswahl der bekanntesten Traditionen und Bräuche.

.
Brautschuh mit Pfennigen/Cent bezahlen


Dieser alte Brauch stammt noch aus der Zeit, als sich die Braut die Schuhe vom Lohn ab sparen musste. Der Wert der Schuhe sollte seinerzeit dem Bräutigam anzeigen, ob die Braut eine sparsame Hausfrau sein konnte.


Geld im Schuh

Am Hochzeitstag soll sich die Braut eine kleine Münze in den Schuh legen. Dieser Brauch soll angeblich dafür sorgen, dass das Brautpaar keine Geldsorgen bekommt. Allerdings kann so ein Taler im Schuh mitunter für lästige Schmerzen sorgen.


Brautschuh entwenden

Ein beliebter Brauch rund um den Brautschuh ist seit jeher das Stehlen desselben. Sobald die Feier sich langsam dem Ende neigt, krabbeln häufig Kinder unter den Tisch und ziehen der Braut den linken Schuh aus. Mit diesem gehen sie dann zu den Gästen und sammeln Geld für das junge Paar.


Brautschuhversteigerung

Auch heute noch wird der Brautschuh gerne versteigert, denn so kann die Hochzeitskasse des Paares - zusätzlich zum prall gefüllten Geschenktisch - gut gefüllt werden. Versteigert wird zumeist nach der amerikanischen Methode. Bei jedem einzelnen Gebot muss sofort gezahlt werden. Also: die erste Summe wird gezahlt und der nächste Bieter gibt die Differenz, die zum nächst höheren Gebot fehlt, dazu. Solange bis keine weitern Gebote mehr abgegeben werden. Das angesammelte Geld wird dann schließlich dem Brautpaar übergeben.


Nicht nur für einen Tag

Übrigens: Die Zeiten, in denen Brautschuhe nur am Tag der Hochzeit getragen wurden, sind längst passe: Heute empfiehlt sich für jede Braut die Anschaffung eines Modells, das sie auch zu weiteren Anlässen nutzen kann. Besonders einfach ist das mit Satinschuhen, die nach der Hochzeit vom Hersteller eingefärbt werden können.
9
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Stilsicher in die kalte Jahreszeit
Schätze alter Kulturen vereint im Schmuck
Modische Ausblicke für den Herbst!
Wie du gut durch den Herbst kommst: Vitalstoffe für dein Immunsystem
Gudrun Sjödén: Eine Herbstvorschau
Wiederentdecktes Hausmittel hilft bei Fibromyalgie, rheumatischen Erkankungen und mehr. . .
Endlich wirklich entspannt auf Reisen mit dem ADAC Auslandskrankenschutz
Trend-Überraschung: Gürteltaschen sind zurück
Outfits24: Shirts sind Must-haves zu deinem persönlichen Signature-Look
Wohnen & Arbeiten unter einem Dach
Würde, Freiheit, Emanzipation und Eiscreme
Trendige Sommerhüte: Unsere 3 Lieblingsmodelle der Saison
Mit dem Herzen segnen
Reith Im Alpbachtal, Hildegard-Gesundheit im Pirchner Hof
Hingabe - Befreiender Zugang zum Selbst
Golf & Cook, Architektur & Wandern in Flims – und ein Wellness-Hotel mit Sinn für Kultur
Mittelmosel, Hotel Moseltor im zauberhaft idyllischen Traben - Trarbach
Alegria: die Wohlfühl-Schuhe für Ihre Füße
Dorint Alpin Resort Seefeld
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen