ANZEIGE
28

das „Nun“.


von Bruno Schulz

ANZEIGE

„Life is a dream for the wise, a game for the fool,
a comedy for the rich and a tragedy for the poor.“
Sholem Aleichem

Die Zukunft schwindet schneller als die Vergangenheit wächst. Und das gefühlte Phänomen beschleunigt noch von Tag zu Tag, Woche zu Woche, Monat zu Monat und Jahr zu Jahr. Die Schnittstelle zwischen gestern und morgen ist das „Nun“. Und das schneidet wie das heisse Messer in die Butter. Das „Nun“ ist der leuchtendrote, pulsierende Punkt, der auf der Zeitachse entlangjagt. Immer rasanter, unaufhaltsam, immerweiter, wenn man nicht hin und wieder die Richtung wechselt, das Ruder herumreißt. Die Kurskorrektur wird immer schwieriger, schmerzhafter und unwahrscheinlicher, desto mehr man an Fahrt bereits aufgenommen hat.

In Bewegung. Ohne Pause. Gewaltig. Unabänderlich. Und leider wissentlich endlich. Die herzpochende Kraft der Träume weicht einer stillen Melancholie. Victor Hugo hat gesagt „Melancholie ist das Vergnügen, traurig zu sein.“ Ist es das? Oder ist dieses scheinbare Vergnügen ein lauer Trost dafür, dass man Dinge hat geschehen lassen? Dass man nicht aufgepasst hat. Auf das „Nun“. Auf sich selbst und den Augenblick der Entscheidung?


Leben ist jetzt. Nicht gestern und nicht morgen. Das „Nun“ ist heute und genau in diesem Moment. Die kleinen Striche auf der Skala der Zeitachse sind die richtigen Augenblicke für Fragen, die man sich stellen kann, darf, soll und auch muss. Zeit für Veränderung? Vielleicht. Sicher aber mehr Zeit für Glück.

Buddha erfasste das wie folgt: „Laufe nicht der Vergangenheit nach. Verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben, wie es hier und jetzt ist, eingehend betrachtend weilt der Übende in Festigkeit und Freiheit. Es gilt, uns heute zu bemühen. Morgen ist es schon zu spät. Der Tod kommt unerwartet. Wie können wir mit ihm handeln?“ Das ist jetzt mehr als zweitausendfünfhundert Jahre alt und hat an Gültigkeit noch nichts verloren.



Bruno Schulz
© www.brunoschulz.de
die BRIGITTE schreibt: “Bruno Schulz ist einundfünfzig Jahre alt und Vater eines Sohnes. Er hat Innenarchitektur studiert und einiges Geisteswissenschaftliche. Nach einigen Stationen in Deutschland, Europa, in Asien und in Afrika arbeitet er als Designer, Texter und Moderator. Mit seiner Agentur schulzundtebbe (www.schulzundtebbe.de) entwickelt und pflegt er Marken. Er liebt und lebt das Storytelling und schreibt immer und leidenschaftlich, ob Essays, Short Stories oder Reiseberichte. Oft geht es dabei um die Liebe, das Leben, Genuß und Kultur. Und um Frauen, natürlich."
Magst Du was ich schreibe? Willst Du mir helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: „teilen“. Ich freue mich sehr über Deine Wertschätzung.

Danke
Bruno

PS: ich freue mich über Dein „Like“ auf meiner Seite: www.facebook.com/derbrunoschulz
28
ANZEIGE
Weitere Artikel von Bruno Schulz:
„Ich habe einen Traum“
von der Gelassenheit.
von Entäuschung.
von Vertrauen.
Der Basset - oder das Wunder der Beschaulichkeit
vom Innehalten
Weitere Artikel:
Bea Kallen: Hoffnungsvollfroh
Ruediger Dahlkes neues E-Book: Future4U
Self Care - deinen Körper spüren, dir selbst begegnen
Die 10 besten Zitate für hochsensible Menschen
"Worte der Weisheit": Ein jegliches hat Maß und Ziel
Mal ehrlich: Wer braucht schon einen Coach?
Worte der Weisheit: Entsagung/Verzicht
Wohnen & Arbeiten unter einem Dach
Würde, Freiheit, Emanzipation und Eiscreme
Kokosöl als hochwirksame Zahncreme
Einfach zum Niederknien: Das Kruisherenhotel in Maastricht
Lebe-Liebe-Lache Aktion: Mit YogaEasy. de jetzt gratis trainieren
Visionen, Die Vision von NeuLand
Grossarler Hof, Yoga im Tal der Almen
Das Leben tanzen
Musical hilft tansanischen Mädchen
Schimmernder Deko-Auftritt zur Weihnachtszeit!
Yoga & Mentaltraining – Die Kür der Entfaltung
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen: