ANZEIGE
15

Kuschelig, warme und flauschige Bettwäsche - im Winter ein absolutes Muss


Wenn es draußen windig und regnerisch ist, Väterchen Frost an der Türe klopft, die letzten Blätter vom Baum fallen und erste Schneeflocken vom Himmel rieseln. Dann steht nicht nur der Winter vor der Türe, sondern er kriecht sogar bis unter die Bettdecke. Und jeder kennt das Gefühl, wenn man sich im Bett noch so mit Decken und Co versorgt, und es dennoch nicht richtig warm wird, die Füße kalt sind und die Nasenspitze ebenfalls. Man friert und fröstelt. Einschlafen ist in dieser Situation fast unmöglich. Damit man erst gar nicht in eine solche gerät, ist Vorsorge angesagt. Warme und spezielle Winterbettwäsche ist das beste Mittel zum Zweck. Sie schützt vor Kälte und lässt sie erst recht nicht in den Wintermonaten unter die Bettdecke kriechen.

ANZEIGE

Bettwäsche greekfood-tamystika/pixabay 37
© greekfood-tamystika/pixabay


Kalte Füße und schlaflose Nächte

Der Winter kann ganz schön eisig sein und er macht auch nicht davor Halt, dieses auch ganz deutlich innerhalb unserer vier Wände zu zeigen. Besonders unsere Schlafzimmer, die wir gerne lüften, sogar bei leicht geöffnetem Fenster schlafen möchten und die grundsätzlich eine wesentlich geringe Raumtemperatur aufweisen, als in allen übrigen Räumen. Sie sind es, die sehr kalt sind und auch werden - natürlich im Winter ganz besonders. Wer sich hier nicht mit geeigneter Bettwäsche ausstattet, hat nicht die Nase vorn, sondern friert.

Winterbettwäsche ist ideal, um sich so richtig in sie einzuhüllen, sich kuschelig warm einzumummeln und dann auch geruhsam in den Schlaf zu finden. Da stören dann auch nicht mehr das geöffnete Fenster und auch nicht die kühlen Temperaturen im Zimmer selbst. Dicke Stoffe wie Flanell beispielsweise ermöglichen einen schnellen Wärmeaufbau, sobald sie mit der Körperwärme in Berührung gelangen. Eine besonders große und vielfältige Auswahl an kuscheliger Winterbettwäsche findet man auch hier.


Welche soll es denn sein?

Die Stoffqualität und auch das Material sind entscheidend für die Wirkungskraft einer Winterbettwäsche. Das Grundmaterial sollte entweder möglichst aus Flanell und Feinflanell, Damast, Biber, Velours, Jersey oder Nicky sein. Aber auch eine gute Mako-Satin Bettwäsche kann sehr gut wärmen. Biberbettwäsche ist mit die beliebteste für die kalte Jahreszeit und findet sich dementsprechend häufig in Deutschlands Schlafzimmern. Auch sogenannte Wendebettwäschen sind speziell für die Wintermonate erhältlich.Sie können je nach Witterung und Temperaturschwankungen einfach gewendet werden.

So kann das jeweils gewünschte Muster der Bettwäsche ständig gewechselt werden. Flanell und Jersey sind ein wesentlich leichteres Material. Sie sind in den vielfältigsten Farbnuancen erhältlich und auch sie sorgen, obwohl sie um einiges leichter daherkommen, tatsächlich für ordentlich Wärme im Bett. Zu schwer sollte eine Bettwäsche grundsätzlich nicht sein und das sollte auch ganz unabhängig von der jeweiligen Jahreszeit berücksichtigt werden. Der Mensch dunstet im Schlaf aus und dabei handelt es sich nicht nur um ein paar wenige Tropfen Feuchtigkeit. Etwa einen halben Liter Feuchtigkeit verlieren wir im Schlaf - und zwar auch im Winter. Ist die Bettwäsche also zu dick und zu schwer, wird das Schwitzen gefördert, aber das Verdunsten der Feuchtigkeit erschwert. Das Eigengewicht einer wärmenden Bettwäsche hat nichts mit ihrem Eigengewicht zu tun. Es ist das jeweilige Material, das Wirkung zeigt.
15
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Die Wahrheit über die 10 größten Kaffeemythen
Mit der Gartenbewässerung im Sommer rechtzeitig beginnen
Stöbern & plaudern: Bienenwachstücher und andere Schätze auf den Essener Hofmärkten
Keine Frage! BGE und Klimaschutz gehen Hand in Hand!
Upcycling: Mit nachhaltigen Möbeln das Zuhause verschönern
Natürlich-schöner Sommerteint mit lavera Naturkosmetik
Helfen macht einfach glücklich: Warum Pflegeberufe besonders zufrieden machen
"Earth"-Song gegen Klimawandel: Star-besetztes Musikvideo ist viraler Hit
Du bist schön, wie Du bist: Fühl Dich wohl in Deinem Sommerbody
12 Gründe warum wir Stricken und Häkeln lieben
8 erstaunliche Dinge, die geschehen, wenn Sie lernen das Alleinsein zu genießen
Frühjahrskur: Apfelessig und seine 9 gesunden Geheimnisse
Sollte die Welt mehr auf Hochsensible hören?
Themenräuchermischungen - Botschaften der Seele aufnehmen
Meditier dich schlank
Karl Gamper: DAS ERWACHEN AUS DER ANGST. . .
Lesesommer, Acht Bücher für den Sommer
Forster's Naturresort - wunderbare Location des Rückzugs und der Erholung
Damenmode die uns Spaß macht!
Ab in die Höhle!
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: