ANZEIGE
22

DAS YOGASUTRA – IŚVARA-PRANIDHANA



ANZEIGE

Iśvarah-pranidhana ist das fünfte der Niyamas, Patanjalis Empfehlungen für einen guten Umgang mit uns selbst: Es meint das Kultivieren einer inneren Haltung, die sich ganz dem Fluss des Seins anvertrauen kann – einem Sein, das von einer unsagbaren, unbegreiflichen, doch erfahrbaren Intelligenz gewollt ist und liebevoll gelenkt wird.

von Dr. Ralph Skuban

In Ishvarah steckt die Silbe IŚ, das heißt walten oder herrschen: Das verweist auf eine höchste Kraft, die alles durchflutet und regiert.



Unser Kosmos (und alle Universen der Unendlichkeit) sind zudem zutiefst lebendig, denn in ihnen wirkt auch SVARA, der Atem, die zweite Silbe, das heißt also: Leben.Iśvarah ist die schöpferische Kraft des Lebens … die Quelle, aus der alles ausfließt, was ist.

Dieser Quelle, so rät uns das Yogasutra, sollten wir uns hingeben. Für diese Hingabe steht PRANIDHANA. Ob wir die Quelle Brahman oder Gott nennen wollen, Ganesha oder Prajapati, Tao oder Vater, ist ganz unerheblich. Alles das sind nur Namen für DAS, was sich nicht sagen lässt. Wie könnten wir das Absolute auch zu verstehen hoffen, indem wir es mit einem Namen ab- und eingrenzen von all den Dingen, die anders heißen, doch aber aus dem Wasser der einen Quelle gespeist werden?

Das Absolute ist all-umfassend, all-wissend, all-mächtig …Das ALLES-WAS-IST kann also keinen Namen tragen. Aber natürlich ist es in Ordnung, wenn wir, begrenzt wie wir sind in unserem Begreifen, dem namenlosen Ursprung Name, Form und Gesicht geben, um uns ihm anzunähern. Gott ist sicher nicht eifersüchtig auf das Bild, das wir uns von ihm machen. Wir sind Teil seiner Schöpfung – auch und gerade in unserer Begrenztheit.

Das Prinzip von Iśvarah-pranidhana fordert uns auf, uns diese Frage zu stellen: Können und wollen wir uns einer Kraft anvertrauen, die unendlich viel größer ist als wir selbst? Können wir mit dem Leben fließen? Können wir loslassen … uns hingeben … hingeben … ?

Herzlichst,

Euer Ralph




DR. RALPH SKUBAN

Ralph Skuban
© www.skuban.de
In der Philosophie des Ostens, in der Mystik überhaupt, fand RALPH SKUBAN die Tiefe des Suchens, um die es ihm geht; die Offenheit und Toleranz, die der institutionalisierten Religion zumeist fehlt, die Weisheit praktischer Psychologie – und dazu die Freude, eine tägliche Praxis in sein Leben zu integrieren.

In den letzten Jahren begann RALPH SKUBAN Bücher zu schreiben und Seminare zu halten. "Östliche Philosophie ist keine trockene Theorie, sondern es geht ihr um die Frage nach einem guten Leben, nach Sinn und Tiefe, und vor allem um die Suche nach unserer spirituellen Essenz, dem inneren Licht, das eins ist mit dem Höchsten. Die Essenz der Upanischaden und aller mystischen Wege der Menschheit lautet: DAS bist du. Tat Tvam Asi."

Mehr von und über RALPH SKUBAN gibts hier: www.skuban.de




Dr. Ralph Skuban: Patanjalis Yogasutra
© www.skuban.de
Dr. Ralph Skuban
Patanjalis Yogasutra
Der Königsweg zu einem weisen Leben
- Das Grundlagenwerk zum Yogasutra -


Yoga heißt Verbindung oder Einheit und ist ein Wort für Weg und Ziel zugleich: Als Ziel steht es für den Bewusstseinszustand des Zu-Sich-Selbst-Gekommen-Seins, für den es viele Namen gibt: Befreiung, Nirvana, Himmelreich, Selbstverwirklichung, innerer Friede, Stille, Erleuchtung – und viele andere noch.

Als Weg bezeichnet Yoga die Vielfalt der Methoden, welche diesem großen Ziel dienen.




Direkt bei amazon bestellen:
Direkt bei Amazon bestellen


Magst Du, was wir bei LEBE-LIEBE-LACHE schreiben? Willst Du uns helfen, Menschen zu erreichen, denen das auch gefallen könnte? Wie? Ganz einfach: "teilen". Wir freuen uns sehr über Deine Wertschätzung.
22
ANZEIGE
Weitere Artikel von Dr. Ralph Skuban:
Pranayama - Die Kraft des Absoluten, Teil 5
Pranayama - Atemübungen die unsere Resilienz stärken, Teil 4
Pranayama - von der Atembeobachtung zu gezielten Erkundung und Weitung der Atemräume - Teil 3
Pranayama - von der Atembeobachtung zu gezielten Erkundung und Weitung der Atemräume - Teil 2
Pranayama – das Herz des Yoga – Teil 1
Gott wohnt in der Stille des Atems
Weitere Artikel:
Fastenzeit oder Zeit der Fülle? Mach es doch mal anders!
Woher kommt und wozu brauchen wir die Angst?
Wer bist du, wenn dir keiner zuschaut?
Frühlingserwachen. Mit den Kräften der Amazone zu neuen Anfängen
Seelenzeit-Gespräch
Der Puddingmond
Du kannst deiner Angst den Schrecken nehmen
Gib dein Bestes und erwarte nichts - Über das Wollen und Loslassen
Das eigene Wohnzimmer als Yoga-Oase nutzen – Darauf solltest Du achten
Dieses Lied lässt Deinen Stress um mehr als die Hälfte schwinden - sofort
Yoga – gehört es zum urbanen Lifestyle?
Konsum versus Spiritualität?
PURESLeben - Süßes Nichtstun auf dem Land
Jeansjacke Patty, Pimpen Sie Ihre Urlaubsgarderobe lässig auf!
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Spam-Check:
Fenster nicht mehr zeigen