ANZEIGE
145

Interview mit Elke Heidenreich: "Alles kein Zufall"


Achtsam blickt Sie nach innen, ohne das Außen zu vernachlässigen. Elke Heidenreich lässt sich in ihrem neuen Buch "Alles kein Zufall " direkt ins Herz schauen, und sie schafft es einmal mehr, dass ich mich sofort wiedererkenne. Und das haut mich immer wieder um.

ANZEIGE

Mit ihren kurzen, mitunter melancholischen Geschichten (meine Lieblingsstory "YANNICK" gibt es weiter unten zu lesen), macht sie mir klar: Wir sind verbunden, aber nicht unbedingt abhängig. Wir sind verantwortlich, aber nicht schuldig. Denn wirkliche Achtsamkeit will heraus aus dem ewigen Müssen-Müssen. Wir können lernen, die eigenen Schwächen zu verstehen und zu bejahen. Die Zuversicht und Freude am Leben entwickelt sich daraus...

Auch im nachfolgenden Interview mit der Autorin, geht es darum, erst mal auf sich selber zu gucken, nicht nur in egoistischem Sinne. Sondern in der Rückbesinnung wirklich mal zu spüren, wer ich eigentlich bin und was ich will. Schön! Schön, dass Sie sich Zeit genommen haben, liebe Elke Heidenreich.


Elke Heidenreich im Lebe-Liebe-Lache Interview mit Annette Maria Böhm


Elke Heidenreich
© Leonie von Kleist
LEBE-LIEBE-LACHE: Wer oder was hat Sie am stärksten geprägt?

ELKE HEIDENREICH: Meine Nachkriegskindheit im Ruhrgebiet, meine Mutter.

LEBE-LIEBE-LACHE: Was war die beste Entscheidung Ihres Lebens?

ELKE HEIDENREICH: Anfang der 70er nach Baden-Baden zu ziehen und von Anfang an bei SWF 3 mitzuarbeiten. Da hab ich alles gelernt, was ich heute kann.


LEBE-LIEBE-LACHE: Glück ist für Sie:

ELKE HEIDENREICH: Schöne Augenblicke, Frieden, Musik hören, Tiere, ein Spaziergang im Wald, nachts den Regen hören, unter Freunden sein.


LEBE-LIEBE-LACHE: Für wen oder was empfanden Sie das letzte Mal Dankbarkeit?

ELKE HEIDENREICH: Für mein Leben so lange in einem reichen, friedlichen Land - jeden Tag.

LEBE-LIEBE-LACHE: Alles kein Zufall? Ist Schicksal für Sie eigentlich gleichbedeutend mit Leben oder gibt es da einen Unterschied?

ELKE HEIDENREICH: Manches ist unabwendbar Schicksal, aber vieles bestimmen wir auch selbst durch die Art, wie wir auf die Welt, auf Menschen zugehen. Und das ist dann kein Zufall.

LEBE-LIEBE-LACHE: Welche Eigenschaften haben Sie von Ihren Eltern mitbekommen ?

ELKE HEIDENREICH: Von der Mutter den Ernst, vom Vater die Leichtigkeit.

LEBE-LIEBE-LACHE: Was ist die bisher wichtigste Lektion in Ihrem Leben gewesen?

ELKE HEIDENREICH: Erst nachdenken, dann handeln. Hab ich leider so gut wie nie befolgt.

LEBE-LIEBE-LACHE: Worüber haben Sie sich das letzte Mal aus vollem Herzen gefreut?

ELKE HEIDENREICH: Über meinen Platz 2 auf der aktuellen Bestsellerliste mit einem Buch, das da erst 10 Tage im Handel war!

LEBE-LIEBE-LACHE: Was wollten Sie immer haben – haben es aber nicht?

ELKE HEIDENREICH: Einen Steinway D-Flügel

LEBE-LIEBE-LACHE: Sie vermitteln in Ihren Geschichten ganz wunderbar, dass ein Leben trotz widriger Umstände gelingen kann. Welche schlimme Erfahrung hat Sie stärker gemacht?

ELKE HEIDENREICH: Schlimme Erfahrungen haben mich so klein gemacht wie sie jeden Menschen klein machen. Die Kraft kommt erst danach. Man muss einfach weitermachen, egal wie. Wir haben nur dieses eine kleine Leben. Da ist Feigheit ein Fehler.

LEBE-LIEBE-LACHE: Wie beschreiben Sie einem Alien die Menschheit?

ELKE HEIDENREICH: Ich warne ihn: halt dich fern, sie sperren dich ein oder bringen dich um. Sie sind zu blöd, Fremdes zu begreifen.

LEBE-LIEBE-LACHE: Welche starke Überzeugung haben Sie in den letzten Jahren abgelegt?

ELKE HEIDENREICH: Dass es gut ausgeht mit der Welt. Und dass ich als Arbeiterkind nie CDU wählen würde - Angela Merkel ist eine so integre verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die kann ich wählen.

LEBE-LIEBE-LACHE: Welcher Film, welches Buch, muntert Sie garantiert auf?

ELKE HEIDENREICH: Komischerweise muntern mich Filme oder Bücher nie auf. Sie unterhalten mich. Mein Hund, Spaziergänge, das muntert mich auf.

LEBE-LIEBE-LACHE: Wann haben Sie das letzte Mal etwas Neues ausprobiert?

ELKE HEIDENREICH: Wo? In der Liebe? In der Küche? Am Klavier? Im Kopf? Fast täglich doch!



Annette Marias Lieblingsgeschichte aus "Alles kein Zufall"


YANNICK

Wir waren jung und verliebt und zelteten in Frankreich am Meer, es waren die siebziger Jahre. Ein kleiner Bauernjunge, Yannick, kam jeden Tag neugierig an unser Zelt. Ihm gefielen unsere langen Haare, die Hippieklamotten, die Zigaretten, die wir rauchten. Wir ließen ihn seine ersten Züge unter Aufsicht nehmen, wir ließen ihn ans Steuer des 2 CV , wir brachten ihm ein deutsches Gedicht und Schwimmen bei. Abends saß er bei uns, und wir hörten im Kofferradio die Stones, »You can’t always get what you want«. Als er weinte, weil sein Vater ihn schlug, redeten wir mit dem Bauern.

Es war ein schöner, unbeschwerter Sommer.
Nach sechs Wochen reisten wir ab. Wir dachten noch manchmal an den kleinen, sensiblen Yannick, aber dann vergaßen wir ihn.

Mehr als zwanzig Jahre später fuhren wir wieder in diese Gegend, auf alten Spuren unseres Lebens. Wir schwammen wieder im Meer, suchten die alten Plätze und Kneipen auf, besuchten auch den Bauern. Er war tot, aber seine Frau lebte noch und hatte gerade Besuch – von Yannick. Er war ein junger schöner Mann geworden und lebte als Metrofahrer in Paris. Er umarmte uns und weinte, nie habe er uns vergessen, sagte er, wir dich auch nicht, logen wir. Und er zeigte uns Fotos seiner beiden Kinder. Ein Junge, ein Mädchen. Sie trugen unsere Namen.


Mit freundlicher Genehmigung des Carl Hanser - Verlages, München.

Elke Heidenreich, Alles kein Zufall. Kurze Geschichten
© Carl Hanser Verlag München 2016



Elke Heidenreich - Lest gefälligst das ganze Jahr
© Leonie von Kleist
Elke Heidenreich lebt in Köln. Sie studierte Germanistik und Theaterwissenschaft und arbeitete bei Hörfunk und Fernsehen. Bei Hanser erschienen zuletzt  Rudernde Hunde (mit Bernd Schroeder, Geschichten 2002), Der Welt den Rücken (Geschichten 2012), Alte Liebe (mit Bernd Schroeder, Roman 2009), Passione (Liebeserklärung an die Musik 2009) und Alles kein Zufall (Kurze Geschichten 2016).

Im Kinder- und Jugendbuch veröffentlichte sie Nero Corleone kehrt zurück (mit Quint Buchholz, 2011), Nurejews Hund (mit Michael Sowa, 2013), Erika (mit Michael Sowa, 2015) und Erika meets Nero Corleone (Elke Heidenreichs schönste Geschichten, E-Book 2016).



Ungekürztes Hörbuch: Romane / Zeitgenössische Literatur
Alles kein Zufall
Autor: Elke Heidenreich
Sprecher: Elke Heidenreich
Dauer: 3 Std. 45 Min.
Anbieter: Deutschland Random House Audio und Random House Audio, Deutschland
Erschienen: 22.02.2016
93%
Top 100 Bestseller:
"Romane"-Hörbücher 2016
Ein Panoptikum von Alltagssituationen, das beim Hören zusammenwächst zu einem unverwechselbaren Roman.

"Die Urgroßmutter sah streng über ihre Brille und sagte: Friss, Vogel, oder stirb."

Elke Heidenreichs Liebe gilt den bunten, eigensinnigen Vögeln, die weder alles fressen wollen noch sterben. So wie sie selbst einer ist - und viele andere der Menschen, von denen sie erzählt. Denn wenn man nur genau genug hinschaut, ist so ein Leben mit seinen Höhen und Tiefen, seinen Glücks- und Unglücksfällen alles andere als ein Zufall. Elke Heidenreich erzählt von uns allen, mit einem unbestechlichen Blick, doch immer mit Zuneigung und Wärme.

Gelesen von der Autorin, die mit ihrer herben Stimme die Vielstimmigkeit ihrer sehr persönlichen Erzählungen perfekt einfangen kann.


Elke Heidenreich - Alles kein Zufall
Empfohlen von Lebe-Liebe-Lache.com
© www.hanser-literaturverlage.de
Elke Heidenreich
 Alles kein Zufall
Kurze Geschichten


Alle wollen immer glücklich sein. Aber was ist eigentlich Glück? Und wer war schon dauerhaft glücklich? Was ist dieses Leben, diese Reihe von unterschiedlichen Momenten, die manchmal wirken, als hätte irgendein Gott gewürfelt? Elke Heidenreich erzählt von sich, von Liebe und Streit, von Begegnungen und Trennungen, von Tieren, Büchern und damit von uns allen.





Direkt bei amazon bestellen:
Direkt bei Amazon bestellen




145
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Voll kindisch
„In a Heartbeat“ – Das Herz geht seinen Weg
Maria Bachmann im Interview: „Du weißt ja gar nicht, wie gut Du es hast“
Vergeben Versöhnen Verzeihen - Dr. Manfred Mohr im Interview
Neue Bücher für den Herbst: Das sind die 12 schönsten!
Prof. Gerald Hüther im Interview: "Kinder brauchen uns, nicht unsere Geschenke"
"Es wird Zeit"- Ildikó von Kürthy im Interview
Interview mit Elke Heidenreich über Clara und Robert Schumann
Mit diesen Songs freuen wir uns auf den Herbst
Den Verstand verlieren
A N G S T – mit am Schlimmsten ist die Scham. . .
Bücher für alle Lebenslagen
Robin Williams - O Captain! My Captain!
Karl Gamper: Ich komme eben von einer Zeitreise zurück
FÜNFZEHN gute Gründe, warum Sie viel öfter Sex haben sollten
FREUDE ERFÜLLT MEIN HERZ
Barbara Kenner von Kenners LandLust im Interview: "Ich glaube an Entwicklung"
Verwöhnhotel Kristall in Pertisau am Achensee
Mit Yoga gesunde Routinen und Auszeiten schaffen
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen