ANZEIGE
32

Friedvolle Weihnachten: Mit diesen 7 Tipps klappt's in der Familie



ANZEIGE

Weihnachten soll ja bekanntlich das Fest der Harmonie werden. Das wünschen wir uns alle. Aber dann enttäuscht uns ein nichterhaltenes Geschenk, die Verwandten nerven, und das Festessen misslingt auch noch. Die Feiertage enden einmal mehr in Frust und Streit. Unvermeidlich? Aber nein. Wenn Sie diese 7 LEBE-LIEBE-LACHE Tipps beherzigen, können  Sie sich auf ein friedvolles Weihnachtsfest freuen - versprochen!

Weihnachten rawpixel/pixabay 160
© rawpixel/pixabay


1. Sich selbst nicht für das Maß aller Dinge halten

Uns fällt kein Zacken aus der Krone, wenn wir uns ein paar Tage lang nach den Gebräuchen anderer richten.


2. Sich nicht immerzu benachteiligt fühlen

Die jüngeren Geschwister lümmeln sich gemütlich auf dem Sofa, während man selbst eifrig  schmutziges Geschirr in der Küche stapelt? Zeit für einen Ausraster um lautstark zu rufen „Die  sollen gefälligst auch mal was helfen!“ Es ist extrem albern, aber irgendwie einfach, sich in die Rolle des kleinen Kinds zu flüchten, das man einst  war. Aber besser versucht man es trotzdem mit ein bisschen Selbstbeherrschung.


3. Sich nicht kränken lassen

Ein paar Klassiker aus dem Nähkästchen: „Und, hast du ne Freundin ?“; „In deinem Job verdient man aber schlecht, oder?“; „Dir hat´s in letzter Zeit gut geschmeckt, das sieht man!“, „Ihr könntet jetzt aber auch mal langsam ein Kind kriegen“ –  lauter schäbige  Grenzüberschreitungen . Aber jetzt ist es sinnvoller, sich diese Aussprüche als gute witzige Stories für die Zeit nach Weihnachten aufzuheben, anstatt die ewig beleidigte Leberwurst zu spielen.


Make Weihnachten great again
Hartmut Ronge (Autor)
Make Weihnachten great again



4. Sich nicht in unflexible Vorstellungen reinsteigern

Man hat sich alles entzückend ausgemalt: Heiligabend  mit den Kleinen in der Kirche, Kindergottesdienst, Krippenspiel, wie süß! Wenn man dann allerdings nur Minuten nach Beginn der Messe eiligen Schrittes  durch Menschenmengen in Richtung Ausgang drängt , weil sich ein Dreijähriger, der numal zurFamilie gehört, kreischend  auf dem Boden wälzt, könnte man sich entweder: die Laune vermiesen lassen – oder einfach versuchen, es sportlich zu nehmen. Im Alltag klappt  ja nunmal auch nicht alles, wieso sollte es ausgerechnet  am Heiligabend  mit all dem Erwartungsdruck anders sein? Also Schwamm drüber und gut.


5. Problemgespräche gibts nächstes Jahr

Kaum eine Familie ist im Laufe des Jahres von unschönen Erlebnissen verschont geblieben, der ein oder andere Stress glimmt also beim Weihnachtsfest vor sich hin – Vater trinkt zu viel, Bruder kifft zu viel, Schwester isst zu wenig  (also gar nicht).  Ob man diese Themen just  an den ohnehin so stark mit Emotionen aufgeladenen Weihnachtstagen ansprechen sollte, ist hier die Frage. Besser lassen.


6 . Nicht provozieren lassen

Von Schwiegervaters Übereifer genervt? Und als  Rache: Eine halbe Stunde zu spät zum Festessen kommen, weil der Aufbau des Lego- Piratenschiffs einfach keinen Aufschub geduldet hat.  Diese Art von Kleinkrieg kann man sich einfach sparen.


7. Einfach mal nichts erwarten


Wenn es irgendwie geht: Nichts persönlich nehmen. Alle und auch gerade Kinder befinden sich an Weihnachten in einer Art Ausnahmezustand – und der geht vorrüber.

Fröhliche Weihnachten allerseits!
32
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Sex nach Termin ist toll für die Beziehung
Allgäu Sonne: Lebensfreude und Entschleunigung in Bayern
Rettet die Jugend unsere Zukunft?
Hirnforschung erklärt, was Kinder mehr als alles andere brauchen
Design-Resort Lindenhof in Naturns bei Meran
Das Pfingstwunder und die Kundalini-Shakti
MARS IM KReBS ~ Und was nun?
Live, Love, Laugh! Angesagte Sommerstyles von Odd Molly
Du bist schön, wie Du bist: Fühl Dich wohl in Deinem Sommerbody
8 erstaunliche Dinge, die geschehen, wenn Sie lernen das Alleinsein zu genießen
Hotel Winselerhof - historisches Landgut inmitten zauberhafter Natur
Hotel ZUGBRÜCKE: Charmantes Aktiv-und Wellnesshotel inmitten der Natur
ECKHART TOLLE: NICHTS EXISTIERT AUSSERHALB DER GEGENWART
Die Erde spüren. . .
Hochsensibilität - Katrin Sohst im Interview: "Wichtig ist es, den eigenen Weg zu gehen. "
Rettungsboote für Hochsensible - Wenn es kritisch wird
Gemütschwankungen mit Gebäck ausbalancieren
Kopfschmerzen und Migräne ganzheitlich behandeln
Grippe im Frühling – ausgerechnet!
Wellness-Wochenende: Neue Kraft und Inspiration tanken
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen