78

Patrick Lynen - WUNDERvolle Gedanken für mehr Gelassenheit


Sie sind auf der Suche nach neuen Lösungswegen, möchten sich verändern, Hindernisse wie Ängste, Aufregungen und Abhängigkeiten beiseiteräumen?

Patrick Lynen
besitzt die Weisheit und Autorität jener Menschen, die das, was sie lehren, selbst intensiv durchlebt haben. In seinem Buch "How to get Gelassenheit" wird man fündig! Der Autor verspricht : Mit Leichtigkeit gewinnen Sie  neue Kraft, den Augenblick zu leben, hier und jetzt. Und all die Dinge umzusetzen, die Sie in Ihrem tiefsten Herzen immer schon gewollt haben. Das alles wissenschaftlich fundiert und ohne erhobenen Zeigefinger. Keine Schuldzuweisungen, keine Defizitdiskussionen.

ANZEIGE

WUNDERvolle Denkanstöße für einen liebevollen und gelassenen Umgang mit uns selbst, mit denen man die Lust am Leben und Arbeiten immer wieder neu entdecken kann.

Patrick Lynen im Interview mit Annette Maria Böhm


Patrick Lynen
© www.patricklynen.net


LEBE-LIEBE-LACHE: "How to get Gelassenheit" ist offensichtlich das erste Buch mit eigenem Radiosender. Unter www.dascoachingradio.de kann man rund um die Uhr in den Genuß handverlesener Musikstücke und toller Coaching-Tipps gelangen. Wie kam es zu dieser Idee?

PATRICK LYNEN:
Nun, das liegt daran, dass ich seit über 20 Jahren Radiomoderator bin. Und deswegen lag die Idee tatsächlich sehr nahe. Ich hab dann irgendwann angefangen die ersten Kapitel des Buches zu vertonen und habe passende, entspannende Musik dazu ausgesucht. Das klang gut - und so kam es irgendwann zum Coaching Radio.

LEBE-LIEBE-LACHE:
Warum haben wir gerade dann, wenn uns "der Boden wackelt", die Chance tiefe Einsichten für unser Leben zu gewinnen?

PATRICK LYNEN:
Wenn wir auf der Basis unserer Gewohnheiten und Sicherheiten leben, dann werden wir natürlich nicht vor neue Herausforderungen gestellt. Nur wenn der Boden wackelt, wenn unser Stand für eine Weile nicht mehr sicher ist, dann lernen wir. Das ist wie in der Kindheit. Nur über das Scheitern lernen wir neues Verhalten, neue Muster und neue Möglichkeiten. Deswegen ist Veränderung aus meiner Sicht einer der wesentlichen Aspekte um auf Dauer glücklich zu sein. Denn nur wenn man sich immer wieder neu entwickelt, kommt einem aus meiner Sicht der Spaß am Leben nicht abhanden. Lernen und Erkenntnis findet immer nur auf der Basis von anfänglicher Unsicherheit statt. Nur wenn ich etwas Neues erfahre und temporär unsicher werde -  dann entwickle ich mich weiter.

LEBE-LIEBE-LACHE:
Was verstehen Sie unter einem "halben Neuanfang"?

Patrick Lynen Logo
© www.patricklynen.net
PATRICK LYNEN: Viele von uns trauen sich einen kompletten Neuanfang nicht zu. Sie sagen dann Dinge wie „ja, eigentlich würde ich ja schon gerne…“ oder "ich müsste ja mal was ändern - aber..". Wir sehnen wir uns nach einem Neuanfang – und finden gleichzeitig Hunderte von Gründen, eine Veränderung abzulehnen. Ja, klar – ich will schon entspannter sein, aber ändern möchte ich besser nichts. Natürlich will ich einen neuen Job, aber bitte nicht so anstrengend. Klar, das wäre eine Riesenchance, doch ich könnte mich blamieren ... Wir suchen dann nach einer Vollkaskoversicherung, die es natürlich nicht geben kann. Deswegen diese Idee: Probier es doch mal mit einem halben Neuanfang. Sozusagen ein Neuanfängchen. Alles wird neu, aber nur ein bisschen. Google-Mitarbeiter Matt Cutts hat das tatsächlich ausprobiert. Seine Idee: Wenn dir echte Veränderung zu radikal ist, versuch es mit einer überschaubaren Zeit von 30 Tagen. Sein Motto war: Mach in der Zeit einfach alles, worauf du immer schon Lust hattest. Matt Cutts hat in diesen 30 Tagen all die Dinge verwirklicht, die er lange Zeit nur in seinem Herzen bewegt hat. Und weil er sein Projekt zeitlich befristet anging, konnte er sich ganz entspannt hineinfallen lassen. Jeden Tag hat er dann mehr Selbstbewusstsein und Gelassenheit entwickelt.

LEBE-LIEBE-LACHE:
Warum nur, stehen wir uns immer wieder selbst im Weg ?

PATRICK LYNEN:
Weil wir unsere bisherigen Denk- und Lernmuster gerne wiederholen und sie dann irgendwann sogar glauben… (lacht). Weil wir aus der bisherigen Wirklichkeit immer wieder die gleichen Bewertungen und Einordnungen vornehmen. Weil wir mit uns und anderen Menschen gerne mal dogmatisch sind. Mein Tipp: Bau dir stattdessen einen farbenfrohen Aussichtsturm. Von dort kannst du die Welt immer wieder »neu« entdecken. Andernfalls baut man sich immer wieder die gleiche Lebenswirklichkeit, die Manifestation bisheriger Verhaltensmuster.

LEBE-LIEBE-LACHE: Gibt es nicht längst viel zu viele Ratgeber zum Thema "Gelassenheit"?

PATRICK LYNEN:
Oh, ja. Es gibt unglaublich viele Ratgeber zum Thema Gelassenheit. Und einige davon finde ich sogar gut. (lacht)

LEBE-LIEBE-LACHE:
Was musste in Ihrem Leben passieren, bis Sie sich auf die Suche nach mehr Gelassenheit machten?

PATRICK LYNEN:
Mir ging es gesundheitlich ziemlich schlecht. Aber an genau diesen Punkt musste ich kommen, um eine Veränderung in meinem Leben vorzunehmen. Nur durch diese Bilanzerfahrung war ich überhaupt in der Lage zu wachsen, zu reifen und für mich einen neuen Weg zu finden. Das beschreibe ich im Buch ja auch an vielen Stellen. Ich habe schon früh gewusst, was ich beruflich machen wollte: »Was mit Medien«. Sehr bald war ich beim Radio. Nebenher habe ich als Sprecher für Werbespots gearbeitet. Doch plötzlich bekam ich aus heiterem Himmel massive Stimmprobleme. Ich konnte von einem Tag auf den anderen nicht mehr vor einem Mikrofon sprechen. Wochenlang hatte ich Schlafstörungen und Schweißausbrüche und ich fühlte mich zunehmend körperlich und seelisch am Ende. Gleichzeitig war ich davon überzeugt: Wer in unserer Gesellschaft scheitert, gilt als Verlierer. Ich überlegte sogar, deswegen ins Ausland zu gehen. Doch die Arbeit im Medienbereich lag mir einfach am Herzen. 
Mein Stimmproblem war kein organisches, wie sich nach einigen ärztlichen Untersuchungen zeigte. Im Alltag war meine Stimme ja auch in Ordnung. Nein, etwas in mir wollte einfach nicht mehr in ein Mikrofon sprechen. Mei- ne Seele stellte mir gewissermaßen ein Bein und »missbrauchte« dafür meine Stimmbänder. Vermutlich brauchte ich genau diese wichtige Lernerfahrung des Scheiterns, der Verzweiflung, der Demut und des Durchhaltens, um zu persönlicher Einkehr zu gelangen und mich selbst neu zu erfinden. Und so habe ich einen Schritt zur Seite gemacht und für eine Weile den Rück- wärtsgang eingelegt. Anstelle des dauerhaften und weitgehend selbst gemachten Leistungsdrucks erlaubte ich mir wieder die Leichtigkeit des Anfängers, der Fehler machen durfte. Das gab mir die Freiheit, eine der schöpferischsten Phasen meines Lebens in Angriff zu nehmen. Und so beschloss ich, alle Kompetenzen zu erwerben, die man als Trainer braucht. Ich habe mich fortgebildet und mir einen völlig neuen Bereich in den Medien erschlossen. All das wäre gewiss nicht passiert, wenn meine Stimme mich damals nicht für eine Weile im Stich gelassen hätte.



Patrick Lynen

Patrick Lynen:
Im Zweifel - machen!

Patrick Lynen:
Ich habe meine Söhne heute früh in die Schule gefahren - weil sie mal wieder den Bus verpasst hatten… (lacht)

Patrick Lynen:
Über mich selbst, weil ich gerade die Grippe habe und mich gerne selbst bemitleide. Männer hält… (lacht)
Patrick Lynen - Portrait


LEBE-LIEBE-LACHE:
Warum macht es Sinn unser Konsumverhalten aus einer distanzierteren Sicht zu beobachten?

PATRICK LYNEN:
Die Neurowissenschaft behauptet ja, das Konsum ein Schmerzmittel für unser Hirn ist. Wir kaufen uns vor allem dann Dinge, wenn wir unglücklich sind. Oft passiert nach einem harten Tag im Job oder nach einem Abschied am Flughafen. Doch das »Glücksgefühl« hält meist nicht länger als ein paar Minuten an. Je weniger das Glück in unserem Herzen wohnt, desto öfter kaufen wir überflüssige Dinge, um damit Frust-Erlebnisse des Alltags zu verdrängen. Dem Hirn ist es nämlich ziemlich egal, woran es sich erfreut. Oft ist Konsum nur eine Kompensation, sozusagen ein Schmerzmittel fürs Hirn. Glückliche Menschen brauchen wenig, weil sie bereits glücklich sind.

LEBE-LIEBE-LACHE:
Früher durften Sie auf Kosten der Musikindustrie durch die Welt fliegen und in schicken Nobelhotels Robbie Williams oder Mick Jagger interviewen. Warum macht ein solcher Lebensstil nicht unbedingt glücklich?

PATRICK LYNEN:
Weil dieser Lebensstil häufig oberflächlich ist und mich nicht zu meinen innersten Selbst führt. Wenn ich mich nämlich nur mit der schönen Oberfläche beschäftige, dann gehe ich selten nach innen. Und dann komme ich kaum vom Unbewussten zum Bewussten.

LEBE-LIEBE-LACHE: Wie funktioniert "Gähnen" für mehr Gelassenheit?

PATRICK LYNEN:
Nach vielen Stunden Arbeitszeit in klimatisierten Räumen fühlen wir uns abends oft verspannt. Wir haben den Eindruck, als hätten wir unseren Körper in Teilen »verlassen« und finden nur schwer zurück. Folgende Übungen habe ich im Laufe der Jahre schätzen gelernt, um diesen Stresssymptomen entgegenzuwirken. Ich habe sie vor allem in Großraumbüros genutzt, die kein Tageslicht hatten. 

Es beginnt mit: Wahrnehmen und erkennen. 

Beobachte deine Körperhaltung an deinem Schreibtisch oder Arbeitsplatz. Sind deine Füße in den Schuhen verkrampft? Sind die Schultern permanent hochgezogen? An welchen Stellen fühlt sich dein Körper verspannt oder gar 
verkrampft an? Wie verändert sich deine Körper- spannung über den Tag? In welchen Ge- sprächen oder Meetings erhöht sich 
deine Körperspannung? 
Dann folgt: Sanft bewegen und entspannen. 
1. Zieh die Schuhe aus und streiche deine Fußsohlen auf dem Teppichboden aus. Gaaaanz langsam. Pro Fuß etwa 10-mal. Fahre mit beiden Füßen ein bis zwei Minuten lang mit Druck über den Boden. Deine Fußreflexzonen werden dabei aktiviert. Der ganze Körper entspannt sich. Das ist auch eine wunderbare Therapie gegen in den Schuhen zusammengekrampfte Füße. Logopäden nutzen diesen Trick zur Behandlung von Sprech- störungen, die durch Anspannung und Ängste verursacht werden. 
2. Danach tief einatmen und die Luft langsam, bewusst und tief ausatmen! Mach das auch etwa 10-mal. 
3. Anschließend Gähn-Übungen machen! Mund weit aufreißen! Mach dabei wahrnehmbare Gähn-Geräusche. Möglichst nur dann, wenn der Chef ge- rade woanders ist... ;-) 
4. Nun noch den Kopf langsam von ganz links nach ganz rechts drehen! In der Mitte kurz stoppen, weiter. Auch das etwa 10-mal. 
5. Zum Abschluss mit weichen Kaubewegungen den Kiefer entspannen. 
Diese Übung dauert insgesamt nur etwa 5 Minuten. Doch sie wirkt stunden- lang. Mit ein wenig Mut kannst du diese kleine Meditation sogar direkt an deinem Arbeitsplatz, vielleicht sogar gemeinsam mit den Kollegen durchfüh- ren.

LEBE-LIEBE-LACHE:Warum machen Berührungen die Würze unseres Daseins aus?

PATRICK LYNEN:
Ganz besonders gut tut uns die Berührung anderer Menschen. Manchmal fällt es vielleicht nicht leicht, die Initiative zu einer herzlichen Umarmung zu er- greifen, weil wir nicht wissen, ob der Impuls von der anderen Seite erwidert wird. Doch wenn es gelingt, diese besondere Nähe zu spüren, entsteht ein herr- liches Gefühl von innerer Verbindung und Gemeinschaft. Die Berührung wird dann zum Berührt-werden. 
Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass längere Umarmungen eine thera- peutische Wirkung haben. Wenn wir jemanden aufrichtig umarmen, wird das Glücks- und Liebeshormon Oxytocin ausgeschüttet. Ja, tatsächlich. Wenn wir jemanden länger als 15 Sekunden herzlich in die Arme schließen, wirkt es ent- spannend. Wir fühlen uns in diesem Moment sicher und unsere Ängste ver- schwinden. Unsere Immunabwehr wird gestärkt und wir fühlen uns geborgen. Ohne Berührung vertrocknen wir innerlich. Je seltener ein Mensch berührt wird oder berührt, desto fremder wird er sich selbst und anderen. Ohne körperlichen Kontakt gestaltet sich unser Kontakt ins Leben schwach, unser Umgang mit anderen Menschen wird fade.

Patrick Lynen - Interview
© www.patricklynen.net
LEBE-LIEBE-LACHE: Hand aufs Herz : Sie sind doch wohl nicht rund um die Uhr gelassenen Gemütes. An welcher Stelle hadern Sie noch mit Gott und der Welt?

PATRICK LYNEN:
Nein, nicht immer. Aber immer öfter (lacht). Wenn die Technik im Büro - zum Beispiel mein Computer - nicht funktioniert, dann bin ich auch mal nicht gelassen.




LEBE-LIEBE-LACHE:
Warum ist es wichtig für uns , nicht alles zu glauben was wir denken ?

PATRICK LYNEN:
Weil wir die Welt immer nur höchst subjektiv wahrnehmen und alleine deshalb schon nicht alles glauben sollten, was wir so denken.

LEBE-LIEBE-LACHE:
Wie gelingt es Ihnen Ihr inneres Kind immer wieder mal spielen zu lassen ?

PATRICK LYNEN:
Manche Aufgaben und Rollen in unserem Leben fühlen sich nach einigen Jah-ren mühsam und kräftezehrend an. Mit einem schweren Herzen verhält es sich wie mit einem großen Stein. Das absolute Gewicht ist weniger wichtig als wie lange ich ihn halte. Eine Minute ist vielleicht überhaupt kein Problem. Wenn ich ihn allerdings eine Stunde halten muss, wird mir vermutlich der Arm weh tun. Muss ich den Stein einen ganzen Tag lang halten, wird mein Arm irgendwann taub und verkrampft sein. Eine kurzfristige Entfernung von unseren wahren Zielen ist überhaupt kein Problem. Doch nach einer Weile sollte man den schweren Stein ablegen und das innere Kind mal wieder spielen lassen. Das innere Kind ist eine unserer wichtigsten und oft am wenigsten gehörten inneren Stimmen. Wenn du genau in dich hineinhörst, ruft es vermutlich schon lange nach Aufmerksamkeit. Es möchte endlich mal wieder Gehör finden und einfach kindlich sein. So, wie es unserer menschlichen Natur entspricht.

LEBE-LIEBE-LACHE:
Warum gefällt Ihnen der Buddhismus ?


PATRICK LYNEN:
Am Buddhismus gefällt mir, dass er die Menschen vor allem Eigenverantwortung, Dankbarkeit und Selbstliebe lehrt. Und: Aus dem Buddhismus habe ich gelernt: Leid passiert nicht einfach so. Es zeigt mir den Abstand zwischen meinen Wünschen und der Art, wie ich mo- mentan lebe, wie ich momentan mit mir umgehe. Leiden heißt, vom eigenen Weg abgekommen zu sein. Wer erkennt, dass Veränderung nur aus der eige- nen inneren Mitte kommen kann – und selten von außen, hat eine wichtige Tür zu Erkenntnis und innerer Gelassenheit geöffnet.


PATRICK LYNEN über PATRICK LYNEN


Ich mach die Dinge, auf die ich Bock habe! 
Nix gibt mir mehr Kraft!

Ich war schon Zeitungsausträger, Aushilfe bei einer Fastfoodkette, Werbesprecher, Radiomoderator bei SWR3, Sprecher bei der Harald-Schmidt-Show, Redenschreiber, Ideenentwickler, Getränkeproduzent, Vermieter für Ferienhäuser, Kommunikationstrainer, Coach für Führungskräfte, Buch-Autor und Referent für zahlreiche Universitäten und Akademien.

Noch vor dem Abitur am Gymnasium in Würselen wurde ich beim Radio tätig. Als Mitbegründer verschiedener Piratensender im deutschsprachigen Belgien habe ich meine ersten Erfahrungen in den Medien gesammelt. Später habe ich unter anderem beim WDR, hr3 und hr1 gearbeitet. Nach einer Ausbildung zum Trainer & Coach wurde ich schnell zu einem gefragten Referenten und Medienberater. Mittlerweile gebe ich Seminare in ganz Europa.

Als Vater von drei tollen Söhnen suche immer wieder die Abwechslung und neue Herausforderungen.

Mehr von und über PATRICK LYNEN gibts hier: www.patricklynen.net



Patrick Lynen: how to get Gelassenheit

Empfohlen von Lebe-Liebe-Lache.com
© www.koha-verlag.de
PATRICK LYNEN
how to get GELASSENHEIT



Preis: 14,95 Euro




Direkt beim Verlag bestellen: KLICK>>
78
Weitere Artikel von Annette Maria Böhm:
Prof. Gerald Hüther im Interview: "Kinder brauchen uns, nicht unsere Geschenke"
"Es wird Zeit"- Ildikó von Kürthy im Interview
Interview mit Elke Heidenreich über Clara und Robert Schumann
Mit diesen Songs freuen wir uns auf den Herbst
Bücher für alle Lebenslagen
Interview mit Dr. Ruediger Dahlke: "Es gilt auch aufzuhören, anderen beleidigt zu sein. "
Weitere Artikel:
Eckhart Tolle spricht in Hamburg über ein neues Bewusstsein
Self Care – Erholsam viel schlafen, ausgeruht durch den Tag
8 Wege zum inneren Frieden
A N G S T – mit am Schlimmsten ist die Scham. . .
Wie du mit schwierigen Zeiten umgehen kannst
Auch Hochsensible können sich behaupten
"Worte der Weisheit": Ein jegliches hat Maß und Ziel
Mal ehrlich: Wer braucht schon einen Coach?
Thomas Hermanns im Interview: "netter ist better"
SCHMUCKes von Stefanie Burk
16 Fragen für den Jahresrückblick: Ina von Bierbrauer zu Brennstein
Eine poetische Reise durch den Tierkreis: Die Zwillinge ~ der Denker
Exklusive Chalets - Almdorf Sankt Johann im Pongau
Hotel Forsthofalm: "Natur ist Freiheit"
Auf die innere Uhr kommt es eben doch an
4 starke Modetrends für Männer auf einen Blick
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen