ANZEIGE
40

Lachen verbindet - Humor in Beziehungen


Das Lachen von Julia Roberts. Der witzige Charme von Hugh Grant. Das lebendigste Viertel von London. Das alles verbindet sich in "Notting Hill" zu einer wunderschönen Liebesromanze
 


ANZEIGE

Julia Roberts - Lachen verbindet - Humor in Beziehungen
© david_shankbone/flickr
Doch auch im wahren Leben gilt : Lachen ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen. Nichts Schöneres gibt es zwischen Paaren, wenns auf der Humorebene stimmt und nichts ist beklemmender als Lachen aus Höflichkeit, weil man merkt, er gibt sich Mühe, witzig zu sein bzw. sie ist wirklich belustigt, aber es trifft nicht den eigenen Humor - das Ergebnis ist schlichtweg keine Resonanz .

Man kann nichts erzwingen - Um so schöner, wenns einfach paßt!

Humor gehört in eine Partnerschaft wie das Salz in die Suppe. Ohne gemeinsames Lachen ist eine Beziehung nur halb so schön. Haben beide Partner dazu noch den gleichen Humor und können über die gleichen Dinge lachen, ist schon ein wesentlicher Punkt für eine glückliche Beziehung erfüllt.


Mit Witz und Charme von sich überzeugen

In Studien wurde herausgefunden, dass Frauen Männer attraktiv finden, die sie zum Lachen bringen können. Männer hingegen wünschen sich zwar auch eine humorvolle Partnerin, versuchen aber eher aktiv, die Dame ihres Herzens mit ihrem eigenen Humor zu überzeugen.

Es gibt unterschiedliche Arten von Humor, die jeweils auch unterschiedlich beim anderen Geschlecht ankommen. Wer über einen freundlichen Humor verfügt und auch mal über sich selber lachen kann, wirkt immer sympathischer und anziehender auf andere als Menschen, die einen negativen Humor haben, der schnell aggressiv wirkt.


Notting Hill - She


Notting Hill | She | Julia Roberts and Hugh Grant


Menschen mit einem negativen Humor machen sich gern über andere lustig. Diese Art des Humors kommt beim anderen Geschlecht nicht gut an. Diese Tatsache können Sie auch als Single auf Partnersuche für sich nutzen, indem Sie in das Gespräch mit dem anderen Geschlecht immer mal wieder kleine lustige Geschichten und Anekdoten über sich selbst einfließen lassen. Gerade Frauen mögen diese Art von Humor. Zeigt sie doch, dass das männliche Gegenüber sich nicht zu ernst nimmt und auch über sich selbst lachen kann. Frauen hingegen, die hunorvolle Geschichten oder kleine Witze mit ins Gespräch einbringen, sollten diese nicht überdosieren, denn Männern mögen zwar auch diese Art von Humor, aber nur, solange sie selbst mit ihren lustigen Geschichten der Mittelpunkt des Gesprächs bleiben.

Übrigens: Im Gespräch ahmen wir Menschen unwillkürlich das Verhalten ihres Gegenübers nach, indem sie zum Beispiel ähnliche Wörter und Gesten verwenden. Eine zentrale Rolle spielen dabei die so genannten Spiegelneuronen. Diese Nervenzellen werden allein schon dann aktiviert, wenn wir einen anderen Menschen beobachten. Sie spiegeln Bewegungen auf nervlicher Basis wider, ohne dass wir diese selbst wirklich ausführen.





Spiegelneurone reagieren zudem auch auf rein akustische Signale. Hören wir typische Lachgeräusche, werden im Gehirn jene Regionen aktiviert, die unsere Gesichtsmuskeln kontrollieren. Verblüffende Entdeckung: Positive Geräusche lösen ein stärkeres Echo aus als negative Äußerungen wie zum Beispiel Angstschreie. Wissenschaftler vermuten, dass gemeinsames Lachen vom Gehirn besonders gefördert wird, weil es das Zusammengehörigkeitsgefühl einer Gruppe stärkt.


Worüber wir lachen


Viele von uns lachen über einen verqueren Humor, über einen Humor, der schwarz ist wie der von den Engländern oder den Wienern. Da gibt es Missverständnisse, kleine Bösartigkeiten und Ironie. Wir alle haben unsere „kleinen Macken“ und wenn wir die „Fehler“ der anderen humorig sehen, wird es uns vielleicht möglich, auch über die eigenen Unzulänglichkeiten zu lachen.

Dann wird das Lachen vielleicht zu einem Lächeln in dem wir andere und uns wie in einem Spiegel wiederfinden.


Humor in Beziehungen


Auch und gerade in einer festen Partnerschaft ist es wichtig, gemeinsam lachen zu können. Und dies möglichst häufig. Wenn Sie beide den gleichen Humor haben, über die gleichen Dinge lachen können, ist dies ein sehr positiver Aspekt in der Beziehung. Mit Humor können Sie kleine Streitigkeiten beilegen, er verbindet und schafft Gemeinsamkeiten. Dies können Sie sich auch in schlechten Zeiten zunutze machen, indem Sie häufiger mit dem Partner Dinge unternehmen, die beide zum Lachen bringen. Schauen Sie sich gemeinsam im Kino die neuesten Komödien an, besuchen Sie gemeinsam Orte, an denen Sie beide wahrscheinlich zusammen lachen müssen, sei es ein Zirkusbesuch oder eine Comedy-Veranstaltung.
40
ANZEIGE
Weitere Artikel:
Endlich keine Ziele mehr haben! – Unsicherheit aushalten in der Coronakrise
karindrawings - DAS LEBEN MEINT ES GUT MIT DIR
Corona - wie unser Gehirn mit Bedrohungen umgeht
Lachen stärkt unser Immunsystem
Und was, wenn es gut wird?
Hochsensibilität: 6 Geheimnisse hochsensibler Kommunikation
Dorothee Röhrig im Interview: Woran Frauenfreundschaften zerbrechen und wie wir daran wachsen
Self Care – Deine Seele entfalten, Spiritualität entdecken
Surfen auf der Wellenlänge: Das Phänomen der Resonanz in der Kommunikation
Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben!
Sind hochsensible Kinder "Sonderlinge"?
Self Care – Deine Gedanken befreien, gelassen werden
Forschung: Stille ist viel wichtiger für Ihr Gehirn als Sie denken
Unvollkommen - vollkommen
Kokosöl – Das Allround-Talent für Mensch und Tier
Yoga – gehört es zum urbanen Lifestyle?
Die Waage - Yin und Yang in Harmonie
Eine poetische Reise durch den Tierkreis: Die Waage ~ die Unentschlossene
Lebe-Liebe-Lache.com
32605 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
Unsere TOP Hotel-Empfehlungen
Diese Hotels haben wir für Sie besucht

Nicht verpassen:
Kontakt Newsletter Impressum Datenschutz Werben auf Lebe-Liebe-Lache.com
Unsere weiteren Projekte:
www.flowerofchange.de Webguide
Merken
schliessen
Newsletter Anmeldung
Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail:
Fenster nicht mehr zeigen