Zurück zur Startseite
Zurück zur Startseite
0
Versenden
Hotels der Luxusklasse - Amsterdam kann alles

Amsterdam ist eine unglaublich vielseitige Stadt. Alt und neu, ruhig und betriebsam, kunstsinnig und kommerziell, kleinstädtisch und kosmopolitisch - sie kann alles. In der Altstadt gibt es zauberhafte Hotels und an jeder Ecke ein Stück Geschichte zu entdecken, von bebilderten Giebelsteinen über alte Schiffswerften bis hin zur Geheimkirche unterm Dach.


Gracht in Amsterdam | Städte » Europa | Xenia Kehnen / pixelio
© Xenia Kehnen/PIXELIO

Die Anfänge

Amsterdam wurde im 13. Jahrhunderts als Fischerdorf von zwei friesischen Fischern gegründet. Die Eindämmung des Amsel Flusses gab der Stadt ihren Namen: das holländische "Amstelredam" (Damm der Amstel) wurde mit der Zeit zu "Amsterdam". 1300 oder 1301 erhielt es das Stadtrecht und seit dem 14. Jahrhundert wuchs es immer mehr, vor allem durch den Handel mit den Hansestädten.

Unanhängigkeit

Im 16. Jahrhundert rebellierten sich die Holländer gegen Philip II. von Spanien und seine Nachfolger, welches zum 80jährigen Krieg führte. Nach Ende dieses Krieges erhielt Holland die Unabhängigkeit


Die holländische Republik wurde wegen ihrer Religionstoleranz bekannt und so kamen viele Juden aus Spanien und Portugal, reiche Kaufmänner aus Antwerp (dem Teil der Niederlande, der immer noch von Spanien regiert wurde), sowie Hugenotten aus Frankreich nach Amsterdam. Es waren die reichen und gebildeten Immigranten aus Flandern, die sich stark durchsetzten (ihr brabanter Dialekt wurde zur Basis des geschriebenen Holländischen) und Holland zu einer Handelsmacht machten.
Handelsmacht Amsterdam

Das 17. Jahrhundert wird oft auch als Amsterdams "Goldenes Zeitalter" beschrieben. Die Stadt war eine der reichsten der Welt.



Schiffe reisen über alle Meere


Sail 2005 | Fahrzeuge & Verkehr » Wasser | Iris Kämmle / pixelio
© Iris Kämmle/PIXELIO
Schiffe legten von hier ab, um nach Nordamerika, Afrika, Brasilien und Indonesien zu segeln und Amsterdam war die Basis einer globalen Handelskette. Die Kaufleute aus Amsterdam besaßen die größten Anteile der VOC und der WIC. Diese Firmen erlangten die überseeischen Besitztümer und formten die Basis der späteren niederländischen Kolonien.
Amsterdam war der wichtigste Umschlagplatz für europäische Güter und das größte Finanzzentrum der Welt. Die Amsterdamer Börse war die erste, die kontinuierlich Handel betrieb.

Während der Napoleonischen Kriege gelangte Amsterdam (Hotels ) an seinen Tiefpunkt. Als aber 1815 das Königreich der Niederlande gegründet wurde, ging es langsam wieder bergauf. Menschen wie Samuel Sarphati, der seine Inspiration in Paris fand, begannen neue Projekte in Amsterdam.

Das 19. und 20. Jahrhundert

Das Ende des 19. Jahrhunderts wird manchmal auch Amsterdams "Zweites Goldenes Zeitalter genannt". Neue Museen, Hotels , der Hauptbahnhof und das Concertgebouw wurden errichtet. Zu diesem Zeitpunkt erreichte die Industrielle Revolution die Stadt.

Der Amsterdam-Rhein-Kanal und der Nordseekanal wurden gebaut, um Amsterdam eine direkte Verbindung zum Rhein und eine kürzere Verbindung zur Nordsee zu geben. Beide Projekte verbesserten die Kommunikation mit dem Rest Europas und der Welt auf drastische Art und Weise. 1905 entstand zudem Joseph Conrads Beschreibung Amsterdams vom Meer aus ("Der Spiegel der See").





Im Jahre 2005 besuchten 965.000 Menschen das Museum der Prinsengracht, auch bekannt als das Haus der Anne Frank.










Die größte Altstadt Europas mit ihren schönen Gebäuden soll auch in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen werden.




Eine Reise nach Amsterdam


Brücke bei Nacht | Architektur » Brücken | Rene Heber / pixelio
© Rene Heber/PIXELIO
Amsterdam ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Im Sommer stellen die Cafes ihre Tische auf die Strasse und verbreiten ein beinahe mediterranes Flair. Es fühlt sich an wie im Urlaub .


Im Winter hängen oft Nebelschwaden über den Grachten und die Brücken sind festlich beleuchtet.





In den 70er Jahren wurde Amsterdam ( vergl. Paris, Berlin) zum Mecka der Hippies, Aussteiger und Hausbesetzer. Heutzutage ist Amsterdam eine überschauliche, manchmal etwas chaotische Stadt. Das beliebteste Fortbewegungsmittel ist auch heutzutage noch das Fahrrad.


bucurescu 0087 amsterdam | Details » Fassaden | Alexandra Bucurescu / pixelio
© Alexandra Bucurescu/PIXELIO


Internationalität

37 Prozent der Amsterdamer stammen nicht aus den Niederlanden ( vergl. Deutschland ), Kaufmannsgeist und ihre sprichwörtliche Toleranz, sowie Freilichtmuseum fallen einem ein, wenn man an diese einmalige Grachtenstadt denkt. Nicht zu vergessen die traditionsreichen Luxus - Hotels .



Vom Van Gogh Museum, über die De Oude Kerk, dem Anne Frankhuis, der Heineken Brouwerij (Heineken Brauerei) bis zum Begijnhof . Amsterdam bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und natürlich die Grachten. Bei einer Sightseeingtour darf also eine Grachtenfahrt auf keinen Fall fehlen!


Online - Clip


Das Van Gogh Museum - Amsterdam, Niederlande - Reisen & Events



Das Hotel de l'Europe ist ein einzigartiges Hotel, das im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Mit Blick auf den Fluss Amstel befindet sich das Luxushotel  im Herzen von Amsterdam und seinen Einkaufs-, Geschäfts- und Kulturvierteln.

Der Dam-Platz liegt nur wenige Gehminuten entfernt.

Die renovierten  Zimmer und Suiten verfügen über ein Wellness - Marmorbad, eine Obstschale, eine Flasche Mineralwasser und Süßigkeiten. Raucher- und Nichtraucherzimmer sind hier verfügbar, was einzigartig für ein Hotel in Amsterdam ist.

Die Terrasse bietet einen Blick auf den Munt-Turm. Es gibt ein exellentes  Restaurant mit Live-Pianomusik, eine Brasserie, eine Bar und eine Business-Corner.




Amsterdamer Impressionen #4 | Details » Fassaden | Thomas Max Müller / pixelio
© Thomas Max Müller/PIXELIO


5 Sterne Luxushotel
- Hotel de l'Europe

Seine wunderschönen, klassisch gestalteten Gästezimmer sind klimatisiert und mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Das elegante Ambiente und der persönliche Service machen das 5 Sterne  Hotel de l'Europe ( vergl. Deutschland , Berlin Adlon)zu einem der besten Häuser in den Niederlanden. Es bietet außerdem eine geschmackvolle Lounge, in der Originalwerke von holländischen Meistern ausgestellt sind.

Hotels - Online Clip: Wellness- Urlaub  im Hotel de´l Europe

Sneak Preview Hotel De l'Europe Amsterdam - Leute & Blogs

Hotelführer -Hotels : http://www.leurope.nl/

Hotels - Hotelführer Berlin, Amsterdam  http://www.reisefuehrer-amsterdam.de/geschichte.html

0
Versenden
Liebe kennt der allein, der ohne Hoffnung liebt.
Friedrich Schiller
Folge Lebe-Liebe-Lache.com
Neueste Artikel:
Beliebte Themen:
klaus-voormann charisma Gebetsfahnen Mario-Galla weihnachten-Weltweit hunde grönemeyer urlaub weleda Life-in-a-day ayurveda Aleph Glück Selbstliebe exerzitien babynamen loben entspannung schamanismus deutschland
Weitere Artikel:
deutschland
urlaub
städte
nordsee
berlin
online
© 2014 lebe-liebe-lache.com Impressum / Kontakt

IMPRESSUM KONTAKT