Fattoria La Vialla
Castiglion Fibocchi - Italien - Toskana
ANZEIGE
42
Erlebnisbericht vom 15.11.2017

La Vialla: ein Bio-Lebensgefühl in der Toskana


Wenn man, wie wir Ende Oktober, der antiken Römerstraße Cassia Vetus folgt, die sich zwischen alten Olivenbäumen und Weinbergen hindurch von Florenz nach Arezzo schlängelt, erreicht man den bezaubernden Ort Castiglion Fibocchi und gleich darauf die Fattoria La Vialla. Hier treffen sich offensichtlich die Liebhaber des guten, gesunden Lebens. Auf dem großen Weingut und Bio-Landgut wird noch echte Gastlichkeit gelebt.

Fattoria La Vialla: Blick in die wunderbare Toskana
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: alle Gäste werden hier empfangen
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: alle Gäste werden hier empfangen

Als wir auf der Fattoria ankommen ist es später Nachmittag...  „Setzt Euch, setzt Euch“ ruft die freundliche Mitarbeiterin vom Empfang... und kaum tun wir das, haben wir ein Glas Wein in der Hand. Kann das Leben schöner sein?

Fattoria La Vialla: Blick vom Hof
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: die freundliche Mitarbeiterin empfängt uns mit einem Glas Wein
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: Der Eingang zum kleinen Lädchen direkt auf der Fattoria
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: Das kleine Lädchen der Fattoria
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: Das kleine Lädchen direkt auf dem Hof der Fattoria

Schnell kommen wir ihr ins Gespräch und bald schon gesellt sich Annette Müller dazu, die uns einen Korb mit einem liebevoll zubereiteten Salat für unser Abendessen in unserem Landhaus reicht. wir verabreden uns für den nächsten Tag zu einem Rundgang über das Fattoria Gelände.
 
Jetzt kurven wir auf hinauf zu unseren Landhaus La Casottina und stellen fest, dass ein Abend ohne W-LAN Verbindung seine ganz eigenen Reize haben kann.

Fattoria La Vialla: Das Schild an unserem Landhaus
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: Unser Landhaus mitten in den Feldern und Hainen der Toskana
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: Unser Landhaus inmitten der Felder der Toskana

Schon als wir die Tür aufschließen erwartet uns eine kulinarische Überraschung. Lauter Köstlichkeiten aus der Fattoria Produktion wollen von uns probiert werden. Olivenöle, Pesto, Honig, Soßen, Weine verschiedene Pastasorten, Gebäck... und mehr. Wir beschließen unseren Abend mit einem weiteren Glas Rotwein und ziehen dann beseelt von den Eindrücken des Tages ins Träumeland.

Fattoria La Vialla: kulinarische Überraschung. lauter Köstlichkeiten aus der Fattoria Produktion
www.lebe-liebe-lache.com
Am nächsten Morgen erleben wir einen bilderbuchreifen Sonnenaufgang und genießen den Blick über die sanfte Hügellandschaft der Toskana.

Fattoria La Vialla: Blick auf die Felder und Haine der Toskana
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: La Vialla ist etwas ganz besonderes... vermittelt uns Annette Müller bei unserem Rundgang
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: La Vialla ist etwas ganz besonderes... vermittelt uns Annette Müller bei unserem Rundgang

"La Vialla ist etwas ganz besonderes
..."  vermittelt uns Annette Müller bei unserem Rundgang mit sehr viel Wissen und Herzblut für das Landgut. Und so erfahren wir, dass der antike toskanischer Bauernhof aus einzelnen Landhäusern, Wäldern, Weinbergen und Olivenhainen "zusammengesetzt" wurde.

Die Brüder Gianni, Antonio und Bandino Lo Franco führen heute die liebevolle Arbeit der Wiederherstellung und des Erhalts fort, die ihre Eltern mit der Restaurierung des ersten Landhauses Ca’ dell’Oro, im Jahr 1978 mit der Absicht, dort zu leben und zu arbeiten, begonnen hatten.


Fattoria La Vialla: Die Brüder Gianni, Antonio und Bandino Lo Franco führen heute die Fattoria
© www.lavialla.it

Seit Beginn wurde hier biologische Landwirtschaft betrieben, schon immer auf chemische Dünger, Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel verzichtet. Seit 1996 gehen die Lo Francos sogar noch einen Schritt weiter und bewirtschaften das Land biodynamisch.

 „Es geht darum, den Boden fruchtbarer zu machen und natürlich um den respektvollen Umgang mit dem Boden“, erklärt Annette Müller. Die biodynamische Anbaumethode basiert in erster Linie auf dem Erhalt und der Steigerung des Bodenlebens. Dazu finden biodynamische Präparate wie Kamille, Kieselerde, Baldrian oder auch Schafgarbe als biologische „Aktivatoren“ in niedriger Dosierung Anwendung. Auch die für die Biodynamik so typischen Kuhhörner werden mit Kuhdung gefüllt und über den Winter in den Weinbergen vergraben. Die Erde, die sich im Frühling  in den Hörnern befindet, ist  dann reich an Mikroben, die den Boden zersetzen. Sie wird später noch mit Wasser verdünnt und dem Boden wieder zugeführt. Erklärtes Ziel ist es, die Pflanzen zu schützen und stärker zu machen gegen Umwelteinflüsse. Eine Zahl die uns staunen lässt: Bei La Vialla sind rund 1500 Kuhhörner im Einsatz, quasi eines pro Hektar Land.

Fattoria La Vialla: die für die Biodynamik so typischen Kuhhörner werden mit Kuhdung gefüllt
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: die für die Biodynamik so typischen Kuhhörner werden mit Kuhdung gefüllt

"Gepflanzt und beschnitten wird übrigens nach dem Mondkalender, weiß Annette Müller. Das hört sich für manche nach einer Glaubenssache an, aber es funktioniert: man stelle sich nur vor, dass der Mond ganze Meere bewegt. Da ist es nachvollziehbar, dass er auch Einfluss auf das Lymphsystem der Pflanzen hat. Es geht hier vor allem darum, dem Boden zu helfen, sich selbst zu helfen: zum Beispiel ein starkes Immunsystem durch Artenvielfalt. Trotzdem verbinden wir auf La Vialla immer moderne Techniken mit traditionellen Methoden. Wenn man das Beste aus der alten und neuen Welt zusammen nimmt und zu etwas neuem, nachhaltigen verbinden kann, dann machen wir das."

Biodynamisch: Die Grundlagen der biologisch-dynamischen Landwirtschaft wurden in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts von Rudolf Steiner in mehreren Vorträgen entwickelt. Landbau, Viehzucht, Saatgutproduktion und Landschaftspflege sind hier nach anthroposophischen Grundsätzen zu betreiben. Der einzelne Betrieb also als Organismus, als Individualität zu verstehen, was vor allem eine weitgehende Autarkie bedeutet

Täglich wird auf La Vialla frisches Brot gebacken. Das Mehl dafür wird wie in alten Zeiten selbst gemahlen.


Fattoria La Vialla: das Mehl wird wie in alten Zeiten selbst gemahlen
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: das Mehl wird wie in alten Zeiten selbst gemahlen

Wir ziehen weiter zur Olivenmühle mit Granitmühlsteinen: hier wurde eine Kuppel erfunden und dazu ein Mühlsteinen aufgesetzt, um unter Ausschluss von Sauerstoff mahlen zu können: So oxidiert das Öl nicht, und bewahrt seine wertvollen Eigenschaften und den so beliebten Geschmack.

Fattoria La Vialla: In der Olivenmühle wird unter Ausschluss von Sauerstoff gemahlen
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: In der Olivenmühle wird unter Ausschluss von Sauerstoff gemahlen

Aus dem Vegetationswasser der kaltgepressten Oliven, dem sogenannten „acqua mora“, gewinnt der Betrieb ein Nahrungsergänzungsmittel, das bereits zwei Patente erhalten hat: Eines für seine entzündungshemmende und Eines für die antiangiogenetische Wirkung.

OliPhenolia, ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das im Gegensatz zu vielen anderen, synthetisch hergestellten, vollkommen natürlich ist.
Zugegeben: der Geschmack des dunklen Wassers ist überaus bitter (das hellere Wasser ist leicht gesüßt)... Aber wenn ich mir die gesundheitsfördernden Aspekte vor Augen halte, trinke ich tapfer meine zwei Gläschen, um einen Kureffekt für mich zu verbuchen.


Fattoria La Vialla: OliPhenolia
© www.lavialla.it

Fattoria La Vialla: OliPhenolia - natürliches Nahrungsergänzungsmittel mit entzündungshemmender und antiangiogenetische Wirkung
© www.lavialla.it
OliPhenolia - ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel mit entzündungshemmender und antiangiogenetische Wirkung

Die Polyphenole der Oliven stehen übrigens seit mehr als 10 Jahren im Zentrum wissenschaftlicher Studien zur Erforschung ihrer Eigenschaften. Dutzende Veröffentlichungen erschienen bereits zu diesem Thema.

In Europa und vor allen Dingen in Deutschland ist La Vialla sehr gut aufgestellt, treue Kunden aus Nachbarländern bestellen regelmäßig die köstlichen Erzeugnisse der Fattoria.

Wir besuchen die Produktionsstätten und treffen dort auf gutgelaunte und herzliche Mitarbeiter. Von den Schokopralinen aus der Weihnachtsproduktion dürfen wir sogar probieren und beneiden schon jetzt die Empfänger in Deutschland, die sie schon bald unter dem Weihnachtsbaum genießen werden.

Fattoria La Vialla: gutgelaunte und herzliche Mitarbeiter bei der Weihnachtsproduktion
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: gutgelaunte und herzliche Mitarbeiter bei der Weihnachtsproduktion

Ich frage Annette wie familiär die Zukunft der Fattoria wohl aussehen wird?


"La Vialla ist die Familie, und die Familie ist La Vialla, das ist unmittelbar miteinander verwoben. Als die Eltern Piero und Giuliana 1978 das erste Landhaus "Ca’ dell’Oro" gekauft haben, wurde der Grundstein für ihre Kinder gelegt... auch wenn das damals noch niemandem bewusst war. Es war zunächst ein Rückzugsort für Familie und Freunde an Wochenenden. Die Entscheidung, dass alle drei Brüder in den Betrieb einsteigen, fiel ganz natürlich, jeder von ihnen hätte nach dem Studium auch etwas anderes machen können, aber alle wollten das Abenteuer Familienbetrieb mitgestalten. Die Familie ist mit den Jahren auch gewachsen, nicht nur um die eigenen Kinder, sondern eben auch um langjährige Mitarbeiter, die aus der Fattoria nicht mehr wegzudenken sind. Sie sind das eigentliche Fundament von La Vialla. Die Familie hofft, dass sich eines Tages auch alle acht Kinder der drei Brüdern mit dem „La Vialla –Fieber“ anstecken lassen. Denn La Vialla ist eben nicht nur ein Betrieb, die Fattoria ist etwas schönes und sehr lebendiges."


Fattoria La Vialla: La Vialla ist die Familie, und die Familie ist La Vialla
© www.lavialla.it
Fattoria La Vialla: La Vialla ist die Familie, und die Familie ist La Vialla

In dem im Jahre 2011 eingeweihten Barrique-Keller erfahren wir später, dass bereits Versuche durchgeführt werden, die Weine mithilfe einer spontanen Vergärung herzustellen. Was bedeutet, dass auf Reinzuchthefe verzichtet wird und hier ausschließlich die natürlichen Hefen „arbeiten“.

Der Keller selbst wurde traditionellen toskanischen Kellern nachempfunden und aus Naturstein der Umgebung gebaut. Beide, Kellermeister Alessandro Fusi und Marco Cervellara, der Oenologe, haben mit dem biodynamischen Anbau ihre wahre Bestimmung gefunden und die betriebseigene Philosophie verinnerlicht.


Fattoria La Vialla: Der Weinkeller wurde traditionellen toskanischen Weinkellern nachempfunden
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: im Jahre 2011 wurde der Barrique-Weinkeller eingeweiht
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: im Jahre 2011 wurde der Barrique-Weinkeller eingeweiht

Fattoria La Vialla: der Lieferwagen aus längst vergangenen Zeit fährt auch heute noch
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: der Lieferwagen aus längst vergangenen Zeit fährt auch heute noch

Wir probieren einen vier bis fünf Jahre im Fass gereiften Occhio di Pernice Riserva aus 90 Prozent Sangiovese und zehn Prozent Malvasia. Der Wein duftet fein nach Nougat und Schokolade und bringt im Mund Kirschnoten mit Beerenfrucht, Karamell und Schokolade zusammen.

Auch rund 1.300 Schafe gehören zum Unternehmen, sie geben etwa an 220 Tagen im Jahr Milch und werden auf der Weide gemolken. Aus der Milch werden zwei köstliche Pecorinos gewonnen, ein junger Pecorino, der rund vier Monate gereift ist und eine 12 Monate gereifte Variante. Weitere Produkte, die die Fattoria herstellt , sind Mehl (es wird wie in alten Zeiten steingemahlen), Gemüse aus dem eigenen Garten und Pasta.

Fattoria La Vialla: gesunde Produkte von La Vialla
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: weitere gesunde Produkte von La Vialla
www.lebe-liebe-lache.com
Die Menschen, die bei La Vialla arbeiten, werden von den Lo Francos liebevoll „Viallini“ genannt. „Etwa 20 Nationen arbeiten in unserem Betrieb“, berichtet Annette Müller. „Und alle verstehen sich gut“, fügt sie stolz hinzu.

Fattoria La Vialla: etwa 20 Nationen arbeiten bei La Vialla.
© www.lavialla.it
Fattoria La Vialla: hier wird gemeinsam gegessen
www.lebe-liebe-lache.com

Wichtig ist auf La Vialla zudem, dass ein geschlossener Kreislauf gelebt wird. Alles befindet sich in einer Art Rotation und dabei wird kaum Abfall produziert. Reste werden kompostiert, das Wasser im kleinen See mittels einer Pflanzenkläranlage gereinigt. Mit einer Photovoltaikanlage wird hier sogar für Strom gesorgt.

Für ihre Produkte haben die Lo Francos bereits viele Auszeichnungen erhalten - die CO2-Bilanz wird in den höchsten Tönen gelobt, Die Familie hat inzwischen eine Stiftung für die Umstellung auf biologische und biodynamische Landwirtschaft gegründet, und leitet Forschungsprojekte mit Universitäten. Allein die Weine haben viele Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben wie MUNDUS VINI oder MUNDUS VINI Biofach erhalten.


Fattoria La Vialla: Allein die Weine haben viele Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben wie MUNDUS VINI oder MUNDUS VINI Biofach erhalten
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: Allein die Weine haben viele Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben wie MUNDUS VINI oder MUNDUS VINI Biofach erhalten

Fattoria La Vialla: überall auf dem Hof laufen Tiere frei herum - Katzen sieht man bei uns ja auch
www.lebe-liebe-lache.com
Fattoria La Vialla: die freilaufenden Pfaue sind besonders schöne Augenweiden
www.lebe-liebe-lache.com

Fattoria La Vialla: Annette Maria
www.lebe-liebe-lache.com
Annette Maria meint: Eine Katze sonnt sich an der Holztür und stolz gockelt ein Hahn auf dem Weg, als würde er für die Gäste posen. Er wird dicht verfolgt von ein paar Hühnern. Auch zwei märchenhaft anmutende Pfauenpaar  tummelt sich um uns herum. Ich weiß gar nicht, wohin ich zuerst blicken soll....

Eines steht fest: Die Fattoria La Vialla hat bei uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Hier sind es vor allen Dingen die Menschen, die uns mit Ihrer Herzlichkeit und Gastfreundschaft begleitet haben.


Axel und ich lieben gutes Essen und zaubern hin und wieder selbst kleine Köstlichkeiten, auf die wir besonders stolz sind. Um solche Köstlichkeiten und Wunderwerke zu erstellen, benötigt man allerdings auch die besten Zutaten. 

In der Fattoria La Vialla gibt es toskanische Spezialitäten, die direkt zu Euch nach Hause geliefert werden.


Fattoria La Vialla - gelebte Nachhaltigkeit mitten in der Toskana
www.lebe-liebe-lache.com
Als Gäste  haben wir in einem der Landhäuser eine unbeschwerte Zeit weitab vom Alltagstrubel erleben dürfen und wurden dabei kulinarisch bestens versorgt. Ein ideenreiches, gesundes Mittagessen kann jeder der mag im Schatten unter den Olivenbäumen einnehmen.

Fattoria La Vialla ist ein familiengeführter, landwirtschaftlicher, biodynamischer Betrieb, der unter anderem 100% biologisches Olivenöl extravergine kaltgepresst herstellt. Der Transport der Waren zu Euch wird mit dem goGreen System durchgeführt. Wenn Ihr nun noch mehr über die Fattoria La Vialla erfahren wollt schaut Euch einfach mal auf der Homepage um...

Fattoria La Vialla
Via di Meliciano 26
52029 Castiglion Fibocchi –
Toskana Italien
Tel. 0039 0575 477720
www.lavialla.it
Fattoria La Vialla
Via di Meliciano 26
52029 Castiglion Fibocchi
Italien
Toskana - Castiglion Fibocchi - Arezzo
42
ANZEIGE
Unsere Reise-Erlebnisberichte der letzten Jahre: