48

Mirko Betz über grundlegende spirituelle Einsichten


Eckhart Tolle erwähnt, dass wenn wir alle Religionen und spirituelle Traditionen der Menschheit tiefer gehend betrachten würden, eine grundlegende Einsicht finden würden...

Die Einsicht dass sich in der "normalen" Geistesverfassung der meisten Menschen ein starker Anteil von etwas bemerkbar macht, das wir Gestörtheit oder sogar Wahnsinn nennen könnten.

ANZEIGE

Gewisse hinduistische Kernlehren kommen der Sache am nächsten, wenn sie diese Störung als eine Form kollektiver Geisteskrankheit ansehen. Sie nennen sie Maya, den Schleier der Täuschung.

Ramana Maharshi, einer der bedeutendsten indischen Weisen, sagte klipp und klar: "Der menschliche Verstand ist Maya."

Der Buddhismus bedient sich einer anderen Terminologie. Laut Buddha erzeugt der menschliche Verstand im Normalzustand Duhkha, was als Leiden, Unzufriedenheit oder Qual übersetzt werden kann.

Mirko Betz FB
© Mirko Betz


Darin sah Buddha ein Merkmal des Menschseins. Wohin man auch geht und was man auch tut, immer begegnet man Duhkha, und es wird sich früher oder später in jeder Situation manifestieren.

Nach der christlichen Lehre ist die normale kollektive Verfassung der Menschheit der Zustand der "Erbsünde". "Sünde" ist ein Wort, das laut Eckhart Tolle zutiefst von uns missverstanden und fehlinterpretiert worden ist. Wörtlich aus dem Altgriechischen übersetzt, der Sprache, in der das Neue Testament abgefasst wurde, bedeutet sündigen "danebenzutreffen" wie ein Bogenschütze, der sein Ziel verfehlt; sündigen heißt, das Ziel des menschlichen Daseins zu verfehlen. "To miss the point.“ Es bedeutet, blind und ungeschickt zu leben und deshalb zu leiden und Leiden zu verursachen. Auch dieses Wort deutet, sobald es von seinem religiösen Ballast befreit worden ist und nicht mehr falsch ausgelegt wird, auf die Egoische Störung im „Normal“ Menschsein hin.


Don Miguel Ruiz sagt dasselbe in seinem phänomenalen Buch die "4 Versprechen":

"Jeder träumt, ohne das Bewusstsein, dass sie es tun, ohne zu wissen, wer oder was sie wirklich sind. Es ist unser persönlicher Traum des Lebens. Jeder hat einen, und wir alle sind völlig in ihr gefangen.

Was du jetzt siehst und hörst, ist also nichts als ein Traum. Du träumst genau jetzt, in diesem Moment, mit offene Augen, Du träumst mit wachem Verstand.

Träumen, ist die Hauptfunktion des Verstandes, und der Verstand träumt vierundzwanzig Stunden am Tag. Er träumt, wenn der Verstand wach ist, und er träumt, wenn der Verstand schläft.

Dein ganzer Geist ist ein Nebel, den die Tolteken Mitote genannt haben. Dein Verstand ist ein Traum, in dem tausend Menschen auf einmal reden und keiner den anderen versteht.

Das ist der „Normal“ Zustand des menschlichen Ego Verstandes - ein großes Mitote, und aufgrund dieses großen Mitote kannst du nicht erkennen, wer Du wirklich bist.

Wie schon erwähnt. In Indien wird das Mitote »Maya« genannt, was soviel wie Illusion bedeutet. Es ist die Vorstellung der Persönlichkeit darüber, was das »Ich« ist. Alles, was Du über dich selbst und die Welt glaubst, all die Konzepte und Programme in Deinem Kopf, sie alle sind das Mitote, oder Maya. Deshalb können wir nicht sehen, wer (was) wir in Wahrheit sind.

Mir der Praxis neuer unkonventioneller Erlebens und Seins Ebenen werdet ihr euch stark vom kulturellen und habituellen Verhalten der normalen konventionellen Ego Matrix da draussen unterscheiden.

Deshalb kann diese neue Art zu Sein, leben, denken, zu sprechen und interagieren auf den ersten Blick unpraktisch, anstrengend, methodisch oder unnatürlich wirken.

Und nur weil die meisten Menschen immer noch in ihrem unbewussten und emotionalen Drama verloren sind und denken das ihr Verhalten normal sei - heisst das noch lange nicht das es normal ist.

Der sonst sanfte und zurückhaltende Eckhart Tolle geht in seinem Werk Eine Neue Erde sogar noch einen Schritt weiter und sagt: "Auf diesem Planeten "normal “ gleicht "verrückt.”

Krishnamurti setzt noch einen drauf: "Es ist kein gutes Merkmal von Gesundheit, gut angepasst zu sein an eine zutiefst kranke Gesellschaft."

Nach 51 Jahren hin und her, rauf und runter, und meiner Mittäterschaft auf beiden Seiten, stimme ich diesen Herren lauthals zu.

Die Menschheit ist verrückt, und sie denken das sie normal sind. 
Die Erde ist eine Irrenhaus mit 7,5 Milliarden Patienten. 
Oder ein Schlafzimmer mit 7,5 Milliarden Schlafwandlern.
Oder ein grosses 3D Freiluft Kino mit 7,5 Milliarden Filmchen.


DER VERGIFTETE BRUNNEN

Zum krönenden Abschluss, noch die Geschichte vom König und dem vergifteten Brunnen.

Es war einmal ein König, der lebte in seinem Schloss auf einem hohen Berg. Der König war sehr beliebt bei seinem Volk.

Eines Tages geschah ein Unglück. Alle Brunnen im Lande wurden vergiftet, und alle, die daraus tranken, wurden verrückt. Nur der König, der einen eigenen Brunnen besass, blieb verschont. Bald danach fingen die verrückten Leute im ganzen Land an zu tuscheln: ‘Wie seltsam ist doch unser König. Er ist überhaupt nicht mehr weise, er ist gar nicht mehr gerecht.’ Manche behaupteten sogar, der König sei verrückt geworden. Vorbei war seine Beliebtheit.

Der einsame und isolierte König beschloss eines Tages, von seinem Berg herabzusteigen und in die Stadt zu gehen, und trank einen tüchtigen Schluck aus dem vergifteten Brunnen am Marktplatz.

An diesem Abend feierte die ganze Stadt ein grosses Fest. ‘Unser geliebter König hat endlich seinen Verstand wiedergefunden’, jubelten die Leute.

Irgendwann habe ich mich ernsthaft fragen müssen: "Mirko, bist du wirklich bereit weiterhin das giftige Wasser zu trinken? Oder wird es Zeit für eine Entgiftung?“

Die Tanzenden wurden für verrückt gehalten von denjenigen, die die Musik nicht hören konnten. ~ Friedrich Wilhelm Nietzsche

Gute Nacht,
Ihr Lieben

Mirko Betz


Mirko Betz
© Mirko Betz
Geboren in Deutschland, brach Mirko 1999 seine Zelte ab, um erst in Los Angeles Kalifornien, dann in diversen Yoga & Meditations Communities in Argentinien und Mexiko zu leben. 2015 verbrachte er in einem Zen Kloster in Deutschland, und lief danach den Portugiesischen Jakobsweg.

Mirko entwickelte seine eigene originelle Mischung aus praktischen und einfachen Methoden, inspiriert von der Zen Meditations Praxis, seiner Arbeit mit Peruanischen Schamanen, der Gewaltfreien Kommunikation, dem Kurs in Wundern, Byron Katies Work, Eckhart Tolle, und vielen anderen Lehrern. In seinen Kursen, Seminaren oder Einzelsitzungen hat er hunderte Menschen aus allen Gesellschaftsschichten begleitet, um all die schönen Theorien und Philosophien des friedlichen Zusammenlebens und Glücklichseins im ganz normalen Alltag auch umzusetzen.

Mirko ist kein Heiler oder Guru, er teilt einfach nur mit den Menschen, was er gelernt hat und noch lernen darf. Eine solide "Praxis" kann uns helfen Frieden, Anerkennung, Mitgefühl und Liebe zu entwickeln. Das führt zu innerer Gelassenheit und Zufriedenheit im Alltag. Du möchtest mit Mirko an einem deiner Themen arbeiten? Dies kann in einer persönlichen Einzelsitzung, oder über skype und Telefon geschehen.

Kontaktiere ihn einfach HIER:
 
48
Weitere Artikel:
Fühle mit dem Herzen
Live To Love: Besuch im Zeichen des Glücks
WHAT HAPPINESS IS - Ein Roadmovie zum fernsten aller Ziele, dem Glück
DAS YOGASUTRA – TAPAS
DAS YOGASUTRA – BRAHMACHARYA
DAS YOGASUTRA – ASTEYA
Dr. Ralph Skuban: "Wir müssen das Innehalten als Praxis kultivieren. "
Die Sonne ~ Der Wesenskern - das zentrale Thema
Bestellung nicht angekommen - Manfred Mohr im Interview
Lebe-Liebe-Lache.com
31101 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Kraftquelle CDs - gesprochen von Annette Maria Böhm
weitere CDs von Annette Maria Böhm
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: