Stimmungsvolle Bilder vom Herbst: So gelingen sie


Die Temperaturen sinken, warme Jacken haben wieder ihren festen Platz an der Flurgarderobe und die letzten warmen Tage, raschelndes Laub und die würzige Herbstluft laden geradezu zu langen Spaziergängen und Fotosessions in der freien Natur ein. Mit einigen Tricks gelingen auch Hobbyfotografen stimmungsvolle Bilder voller Farben, Kontraste und Atmosphäre.

ANZEIGE


Mit Farben fotografieren: Goldene und Blaue Stunde

Die Zeit unmittelbar nach Sonnenaufgang und vor dem Sonnenuntergang wird als „Goldene Stunde“ bezeichnet. Zu diesen Tageszeiten steht die Sonne tief und ihr Licht schimmert in warmen, rotgoldenen Nuancen. Die Blaue Stunde – das ist die Zeit unmittelbar vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang – ist dank des mitunter dramatisch verfärbten Himmels hingegen perfekt für starke Farbkontraste. Vor allem im Herbst lohnt es sich, während der Goldenen Stunde zu fotografieren, da das warme Sonnenlicht die Farben des farbigen Laubs perfekt zur Geltung bringt. Das weiche Licht ist zudem hervorragend für Porträtaufnahmen geeignet, denn es wirkt wie ein natürlicher Weichzeichner. Fotografiert man gegen die Sonne, entstehen lange Schatten, die den Bildern Struktur und Tiefe geben. Mit diesem Rechner lässt sich die Zeit der Goldenen bzw. Blauen Stunde für jeden Standort exakt bestimmen.


Tipps für die Kameraeinstellung

Leicht gelingt das perfekte Foto in keiner Jahreszeit, allzu schnell ändern sich die Farbnuancen und Lichtverhältnisse. Da kann es hilfreich sein, aus der Not eine Tugend zu machen und das Wechselspiel aus Schatten und Licht in Szene zu setzen. Viele Hobbyfotografen stellen sich die Frage, ob die Kamera ihres Smartphones für gute Landschaftsfotos ausreicht, oder ob sie für hochwertige Ergebnisse nicht doch ein vollständiges Kameraequipment benötigen. Immerhin wird dank des Einsatzes innovativer Technologien die Qualität der Handyfotos immer besser. Auch kann man mit dem Smartphone während eines Spaziergangs spontan und stressfrei Schnappschüsse machen – etwa von der Sonne, die durch eine Baumkrone blitzt, oder einer neugierigen Entenfamilie. Mit einer Kompaktkamera erzielt man allerdings in der Abenddämmerung oder gar bei Nacht eine deutlich bessere Bildqualität. Bei beiden Kameratypen ist es sinnvoll, den ISO-Wert möglichst niedrig einzustellen, damit die Farben nicht blass wirken. Wer mit seiner Kamera auf Motivsuche geht, sollte ein Stativ mitnehmen – damit gelingen unverwackelte Aufnahmen. Auch ist es ratsam, im RAW-Format zu fotografieren. In diesem Modus werden die Bilder „roh“, das heißt ohne Bearbeitung, auf einem Speichermedium gesichert. Dies erweitert das Spektrum an Bearbeitungsmöglichkeiten beträchtlich, weshalb das RAW-Format für all diejenigen interessant ist, die ihre Bilder gerne nacharbeiten. Im gängigen JPG-Format sind deutlich weniger Bearbeitungen möglich – der Weißabgleich ist hierfür nur ein Beispiel von vielen.

Die genannten Kameraeinstellungen und Tageszeiten sind vor allem für Fotografen interessant, die ein bisschen experimentieren möchten und gerne mehrere Varianten eines Motivs ausprobieren. So lässt das weiche Licht der Goldenen Stunde ein Gebäude oder einen knorrigen Baum melancholisch-romantisch wirken, während dasselbe Motiv, gegen das Sonnenlicht fotografiert, wesentlich kontrastreicher und dank des Schattenfalls geradezu geheimnisvoll wirkt. Wer sich die Lieblingsfotos gerne zu Hause an die Wand hängt, kann die verschiedenen Motivvarianten zu einer Bildergruppe arrangieren – oder seine eigene Wechselausstellung kuratieren. Einfach die Bilder auf Leinwand ziehen lassen – das geht inzwischen ganz bequem online – und nach Lust und Laune kombinieren oder wechseln.
Weitere Artikel:
Atme dich schlank mit Slim Yoga
Wird Marihuana als Medizin wiederentdeckt?
Wie Eltern ihren Kindern mit Biokleidung Gutes tun!
Entspannt und gesund durch den Arbeitsalltag
Schlaf Kindchen, schlaf
Sag es doch einfach durch die Blume
INTERVIEW MIT SONJA ARIEL VON STADEN: "SPIRITUELL & AUSGEBRANNT"
Zustimmung - was sonst?
FREUDE ERFÜLLT MEIN HERZ
Lebe-Liebe-Lache.com
30757 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Kraftquelle CDs - gesprochen von Annette Maria Böhm
weitere CDs von Annette Maria Böhm
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: