109

UNGESCHMINKT FRAU: Interview mit Bettina Zumstein



Julia Roberts ruft zur natürlichen Schönheit auf, Cameron Diaz zeigt uns die ungeschminkte Wahrheit und auch Jana Ina Zarella präsentiert sich pur auf Instagram. Immer mehr Frauen setzen ein Plädoyer gegen den künstlichen Schönheitswahn unserer Zeit.

 Bettina Zumstein fasziniert, seit sie denken kann, die Kraft der Wahrheit. Denn nur sie ist von ungeschminkter, unvergänglicher Schönheit. Für ihren Bildband hat sie über 100 ungeschminkte Frauen im Alter von 16 bis 94 Jahren fotografiert. Sie hatten den Mut und die Offenheit, das Experiment zu wagen und sich ohne Make-up und Retusche zu zeigen und so ihre natürliche Schönheit zu offenbaren. Manche Frauen waren erstaunt über ihr pures Antlitz, manche begeistert und wieder andere fanden es ungewohnt und sogar befremdend.

Begleitet werden die Portraits von 30 einzigartigen Kurzgeschichten, Essays und Gedanken zur wahrhaftigen Schönheit. Texte, die berühren und verführen, Texte zum Innehalten und Staunen und Texte aus dem Leben selbst. Autorinnen sind unter anderem: Sabrina Fox, Karen Christine Angermayer, Vaile Fuchs oder Gabriela Cheng.

Im nachfolgenden LEBE-LIEBE-LACHE Interview geht es Bettina Zumstein um strahlende Schönheiten deren Leuchten von Selbstliebe und Ehrlichkeit gegenüber sich selbst zeugen.

Bettina Zumstein Ungeschminkt Frau: Gesichter
© www.sheema-verlag.de

Bettina Zumstein im LEBE-LIEBE-LACHE Interview mit Annette Maria Böhm

LEBE- LIEBE-LACHE: Lange vor dem Bau der ersten Pyramiden gab es in Ägypten bereits eine hoch entwickelte Kosmetikindustrie, um dem kultischen und profanen Bedarf gerecht zu werden. Die Körperpflege schloss auch dekorative Kosmetik ein. Kajal, Lidschatten, Rouge und Lippenstift waren im alten Ägypten von erheblicher Bedeutung. Und das nicht nur bei Frauen: Körperpflege und Kosmetik war eine Sache beider Geschlechter. Ist uns der Sinn zur Verschönerung unseres Äußeren vielleicht in die Wiege gelegt worden?

BETTINA ZUMSTEIN: Geschichtlich weiß ich selbst zu wenig, um diese Frage korrekt zu beantworten. Ich denke aber, dass der Ursprung bestimmt auf Rituale und Festlichkeiten zurückzuführen ist. Unsere gegebene Schönheit mit einem Lidstrich, Rouge oder Lippenstift zu unterstreichen finde ich persönlich sehr schön, mit dem Vorbehalt, dass ich es für mich selbst tue und nicht aus Zwang, oder weil ich mich selbst sonst nicht schön finde.
Feiere ich eine Hochzeit oder bin zu einem Fest eingeladen, dann ist es doch wundervoll, mich selbst und meine Schönheit zu unterstreichen. Den eigenen Körper mit einer feinen duftenden Crème zu nähren, ihn wert zu schätzen – die grüne, blaue und braue Augenfarbe zu unterstreichen und zu betonen, ist ein wundervoller kreativer Akt. Farben verschönern unser Leben!
Ich denke, wir brauchen Farbe zum Leben. Kreativität ist ein besonderer Akt – wie auch immer ich ihn zelebriere … Immer für mich selbst und nie, weil ich mich sonst nicht schön finde, weil ich Angst habe, mich so zu zeigen wie ich bin.

Bettina Zumstein Ungeschminkt Frau: Carla 55
© www.sheema-verlag.de


LEBE- LIEBE-LACHE: Bei einigen Frauen, die sich in Ihrem Buch ungeschminkt zeigen, scheint sich eine Art „Häutung“ vollzogen zu haben. Hängen solche „Häutungen“ auch mit den Übergangsphasen in einem Leben zusammen?


BETTINA ZUMSTEIN: Bestimmt. Die Bilder haben so viel bei den fotografierten Frauen und auch bei mir ausgelöst. Bei allen Frauen, die ich fotografieren durfte, hat sich in sich etwas bewegt. Im Buch haben wir die ersten Gedanken der Frauen als Zitate platziert. Diese zu lesen löst etwas aus ...
Findet eine „Häutung“ mit den Bildern und Texten statt, unterstütze ich mit diesem Buch Frauen (und übrigens auch Männer) in die nächste Übergangsphase.
Es ist an der Zeit, dass wir Frauen in Bezug auf unsere eigene Schönheit einen nächsten Schritt vollziehen! Die Zeit ist reif, sich mit dem, was ist, anzunehmen und zu lieben. Ohne Vorbehalte, ohne Vergleiche, ohne Wenn und Aber!
Gelingt uns das (mit diesem Buch) heilen wir selbst, lieben wir uns so, wie wir sind und – wir sind in Frieden mit uns selbst und der Welt. Das wäre doch wunderbar …


Bettina Zumstein

Bettina Zumstein:
Treue mir selbst gegenüber.

Bettina Zumstein:
Ich gebe von Herzen gerne …

Bettina Zumstein:
Über mich selbst, immer wieder …
Portrait Bettina Zumstein: Ungeschminkt Frau


LEBE-LIEBE-LACHE: Ich persönlich rücke mir fremden Menschen nicht so gern auf die "Pelle". Darum fällt mir die Betrachtung mancher Ihrer Portraits schwer. Offenbart sich dem Betrachter der Bilder, in der von Ihnen so bewusst gewählten "Distanzlosigkeit", letztlich etwas über sich selbst ?

BETTINA ZUMSTEIN: Ja! Definitiv! Dem Betrachter der Bilder offenbart sich eine Menge über sich selbst. Die Frage ist, was berührt mich im Herzen beim Betrachten der Bilder?
Distanzlosigkeit ist letztendlich doch die Wahrheit. Wahrheit offenbart sich immer … auch wenn ich versuche, es zu vertuschen, zu umgehen, nicht hinzuhören oder was auch immer. Wahrheit offenbart sich – will gelebt werden.
Ich frage mich, wieso erlauben wir uns oft nicht, die Wahrheit / „Distanzlosigkeit“ in LIEBE auszusprechen und zu leben?


LEBE-LIEBE-LACHE: Natürlichkeit gibt es heute viel zu selten. Findet offenbar Barbara Schöneberger und zog für ihr Printmagazin „Barbara“ blank – zumindest im Gesicht. Empfinden Sie das auch so?

BETTINA ZUMSTEIN: Bestimmt hat es für Barbara Schöneberger Mut gebraucht, sich als Prominente ungeschminkt vor der Kamera zu zeigen.

Natürlichkeit gibt es leider viel zu selten und wird oft mit „Grün“, „Öko“ und vielleicht auch als ungepflegt verstanden. Wenn eine Frau sich ohne Schminke und MakeUp in der Öffentlichkeit zeigt, verurteilen wir sie dann nicht oft mit Gedanken wie: „Sie lässt sich gehen …“ oder „Sie achtet nicht mehr auf sich“?!
Hochglanzmagazine mit für mich künstlich, perfekt retouchierten Frauen sind ein Auslöser für weg von uns selbst hinein in die unechte Welt.


LEBE-LIEBE-LACHE: Ich selber erlebe mich immer wieder gern ungeschminkt um dann wieder erneut zu meiner Kosmetika zu greifen. Es macht mir Freude mich SCHÖN zu machen. Darin kann ich  fast einen Rhythmus entdecken. In wie weit mögen innerkörperliche Prozesse daran beteiligt sein? Haben sich dazu einige der von Ihnen porträtierten Frauen geäußert ?

BETTINA ZUMSTEIN: Nicht direkt. Ich habe jedoch, nachdem die Frauen ihre ungeschminkten Bilder erhalten haben, viele herzerwärmde, offene und ehrliche Gedanken zu sich selbst und dem Leben erhalten. Das Thema „Schminke“ wurde sekundär und stand nicht mehr im Vordergrund.

Bettina Zumstein Ungeschminkt Frau: Terry 63
© www.sheema-verlag.de


LEBE-LIEBE-LACHE:Sie sind, wie Sie sagen, von der Kraft der Wahrheit fasziniert. Denn nur sie sei von ungeschminkter, unvergänglicher Schönheit... . Würden Sie uns in diesem Zusammenhang ein persönliches Schönheitsrezept verraten?

BETTINA ZUMSTEIN: Mein Schönheitsrezept für uns Frauen ist: Fühlst du dich nicht schön, nimm einen Spiegel zur Hand und blicke dir selbst in die Augen ... du erkennst sofort deine unbeschreibliche Schönheit! Brauchst du da noch Schminke?
Und lache! Lachen befreit und macht dich/mich einfach unwiderstehlich!
Schenke dir selbst jeden Tag etwas, das du liebst. Schenke dir Zeit für dich und sei es nur für eine Minute …
Habe den Mut, dich ungeschminkt in der Öffentlichkeit zu zeigen. Sei es ohne Schminke im Gesicht – oder indem du dich zu deiner jetzigen Wahrheit im Moment bekennst und sie in Liebe benennst.


 
Bettina Zumstein, geboren 1968, ist gelernte Floristin. Sie ist ebenfalls Coach u.a. von The Work, Byron Katie sowie Meditationslehrerin und hat Menschen auf ihrem Lebensweg begleitet. Sie lebt mit ihren Kindern und ihrem Mann in Niederrohrdorf.
www.ungeschminkt-frau.ch


Ungeschminkt Frau
Empfohlen von Lebe-Liebe-Lache.com
Bettina Zumstein (Herausgeber)
Ungeschminkt Frau
Gebundenes Buch
Dieses Buch gibt der Schönheit des Lebens eine Stimme. Mehr als 100 Fotos von ungeschminkten Frauen im Alter zwischen 16 und 94 Jahren - authentisch, natürlich, echt - ohne Retusche und Make-up. Und 30 einzigartige Kurzgeschichten, Essays und Gedanken aus der Sicht der Autorinnen, die das Buch abrunden. Texte, die berühren und verführen, Texte zum Innehalten und Staunen. Texte aus dem Leben selbst. "Ungeschminkt - Frau" ist eine Hommage an alle Frauen und an ihre von der Natur gegebene Schönheit.
Texte von Karen Christine Angermayer, Katrin A. Beer, Claudine Birbaum, Gabriela Cheng, Katja Andrea Edelmann, Sabrina Fox, Vaile Fuchs, Rose Marie Gasser Rist, Andreea Gheorghe, Sandra-Anne Göbelbecker, Jeannette Hagen, Eva Hanson, Rosa Hauch, Mandy Helas, Jasmin Corinna Hof, Yvonne Neff Lüthy, Nina Konitzer, Andrea Nixdorf, Barbara Pachl-Eberhart, Sabine Reber, Verena Maria Rottmar (Moksha Devi), Lidia Schladt, Angelika Schmahl-Vogt, Bernarda Schmid, Ingrid Schmitz, Yasmin Shah, Martina Storck, Beatrice Tanner, Emma J. Walker und Sarah Zehnder.

109
Weitere Artikel:
Dr. Manfred Mohr im Interview: „Finde deine Bambus-Natur“
Einfach leben
Wenn es scheinbar keinen Trost gibt
Interview mit Dr. Joachim Reinelt - Karma als Chance
Glaubst du an eine Werbebotschaft oder an deine Körpersignale?
René Hug im Interview: "DIE QUELLE DES DASEINS"
Mit dem Herzen segnen
Über die Kunst des Loslassens
vom Glück.
Lebe-Liebe-Lache.com
27975 „Followers“

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Kraftquelle CDs - gesprochen von Annette Maria Böhm
weitere CDs von Annette Maria Böhm
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: