MentalSpa-Hotel Fritsch am Berg****
Lochau - Österreich - Vorarlberg
52
Erlebnisbericht vom 11.04.2017

Fritsch am Berg: Modernes MentalSpa Hotel in Vorarlberg



Unser "innerer Beobachter" hält für uns ein Zauber-Werkzeug bereit, das es uns ermöglicht, ohne Wertung wahrzunehmen. Es ist eine Art Filmkamera, die am Rande einer Szene steht und ohne Urteil aufnimmt, was passiert. Und genau in dieser neutralen DRAUFSCHAU liegt die große Kraft unseres inneren Erlebens. Der Blick nach innen ermöglicht uns, eine tiefere Dimension unseres Selbst zu spüren: Unser Bewusstsein.

Hotel Fritsch am Berg: Panorama Fritsch am Berg
© www.fritschamberg.at

Hier am Berg…

ändern sich die Perspektiven am deutlichsten. Was uns groß und mächtig schien, ist von oben betrachtet plötzlich klein. Was durch die Nähe nicht aufgefallen war, kann durch den Überblick erkannt werden.

Hotel Fritsch am Berg: Thomas Fritsch und Diana Sicher-Fritsch
© www.fritschamberg.at
Familie Fritsch
setzt in Lochau mit Ihrem Hotel “Fritsch am Berg” in einmaliger Lage auf 750 Meter Seehöhe, und mit (DRAUF-) BLICK auf den grandiosen Bodensee, auf ein neues Konzept für Körper, Seele und Geist.

Sämtliche der 34 Zimmer und Suiten eröffnen den Blick in die Natur... so auch unsere!


Hotel Fritsch am Berg: Aussenansicht
© www.fritschamberg.at
Hotel Fritsch am Berg: Aussenansicht


Hotel Fritsch am Berg: Bar
© www.fritschamberg.at
Hotel Fritsch am Berg: Bar

Eine Welt für sich

Hotel Fritsch am Berg: auf dem Balkon unseres Zimmers
© www.lebe-liebe-lache.com
Wow... unsere Suite ist rund 40 m² groß, und wir freuen uns über einen herrlichen Blick auf den Bodensee! Und das bei schönsten Sonnenschein. Ich genieße hier auf dem größzügig gestalteten Balkon gleich einmal ein Glas belebenden Granderwassers.

Wir schlafen in einem eleganten Designer-Bett auf einer 180 cm breiten Kuschelmatratze - die reinste Wohltat für den Rücken. Großzügig präsentiert sich uns auch das moderne Badezimmer mit seiner Offenheit zur Junior-Suite. Für Wassergenuss und Badespaß sorgen eine Badewanne und eine Regendusche.

Hotel Fritsch am Berg: Hotelzimmer
© www.fritschamberg.at
Hotel Fritsch am Berg: Hotelzimmer

Hotel Fritsch am Berg: Badezimmer
© www.fritschamberg.at
Hotel Fritsch am Berg: Badezimmer

Zur Gemütlichkeit in unserer Suite trägt im Wesentlichen eine Kuschel-Couch und ein großer Lesesessel bei. Weiterer Pluspunkt: Kaffee,Tee, Granderwasser und Minibar sind im Hause Fritsch inklusive! Wir selbst zaubern uns eine persönliche Zimmer-Mood mit der individuellen Licht-Farb-Decken-Gestaltung. Mir persönlich gefällt hier die rote Stimmung am besten... das ist bei mir als Widderfrau allerdings kein Wunder... ;)


Hotel Fritsch am Berg: Getränkeauswahl zum Frühstück
© www.lebe-liebe-lache.com
Wir werden weiter verwöhnt


Mit der „Fritsch Premium Pension” erwartet uns kulinarisch – neben einem  Schlemmer-Frühstück und leckeren Snacks für Zwischendurch im Spa-Bereich, ein 5-gängiges Wahl-Menü am Abend.

Und so kommen wir zu Beate, die man einfach erlebt haben muss. Als Restaurantleiterin, mit tollen vegetarischen Menüvorschlägen und erfahrener Sommelière ist sie derartig präsent, dass der Begriff  "Allroundgenie" es nur unzureichend trifft. Sie ist es auch, die mit uns den Sonnenuntergang über dem See bestaunt und für uns am Morgen sanfte Musikstücke alá Nora Jones auflegt.

Hotel Fritsch am Berg: Restaurant mit Logo
© www.fritschamberg.at
Hotel Fritsch am Berg: Restaurant mit Logo

Hotel Fritsch am Berg: Sorbet als Zwischengang
© www.lebe-liebe-lache.com
Hotel Fritsch am Berg: Sorbet als Zwischengang

Hotel Fritsch am Berg: Restaurant
© www.fritschamberg.at
Hotel Fritsch am Berg: Restaurant

Hotel Fritsch am Berg: Sonnenuntergang am Bodensee
© www.fritschamberg.at

Hotel Fritsch am Berg: Sonnenuntergang am Bodensee


Man ist im "Fritsch" übrigens immer halb drinnen, halb draußen. Und so schauen wir durch die großen Panoramascheiben des Restaurantes auf den See, in die Berge, in den nahen Wald - Das zeigt Wirkung. Der DRAUFBLICK auf die Dinge entspannt uns bereits jetzt ungemein.

Hotel Fritsch am Berg: Restaurant mit Seeblick
© www.fritschamberg.at
Hotel Fritsch am Berg: Restaurant mit Seeblick


Am nächsten Tag genießen wir unseren Ausflug zur Bregenzer Seebühne. In diesem Sommer darf man sich dort zur Festspielzeit auf Georges Bizets "Carmen" freuen. Ich bin beeindruckt von den gigantischen Aufbauten für das neue Bühnenbild. Interessiert ziehe ich dort meine Kreise und lasse meine neugierigen Blicke über die noch unfertige Kreativarbeit nach den Entwürfen von Es Devlin schweifen.

Hotel Fritsch am Berg: Aufbau bei den Brengenzer Festspielen
© www.lebe-liebe-lache.com
Aufbau bei den Brengenzer Festspielen

Zurück im "Fritsch" treffe ich am Nachmittag Frau Diana Sicher-Fritsch. Sie ist hier Mental-Coach und - Lebensberaterin. Was für eine gute Idee: Neben Wellness, Fußmassage & Co kann man sich unter Ihrer Anleitung dem eigenen Innenleben widmen. Womit wir wieder beim DRAUFBLICK wären...  Hier in Österreich ist dazu übrigens ein universitärer Studiengang, der gleichrangig neben Medizin und Psychologie steht, nötig - Respekt! Dem "Mental Spa Zentrum" des Hotels steht also eine Frau vor, die weiß, was sie tut. Und das vermittelt sie mir auch in unserem Gespräch:

"Mir geht es darum, dass die Gäste die Erholungswerte des Urlaubs mit nach Hause nehmen können. Ich versuche, Erkenntnisse und Techniken zu vermitteln, die ihnen helfen, sich neu auszurichten, ...sagt Diana Sicher-Fritsch.

Hotel Fritsch am Berg: Beratungsgespräch im Mentalzentrum
© www.fritschamberg.at
Hotel Fritsch am Berg: Beratungsgespräch im Mentalzentrum

Wenn unsere Augen unser Sinnesorgan für unsere Fähigkeit, die Welt um uns herum zu sehen ist, dann ist das Werkzeug für den Blick nach Innen der 'Innere Beobachter' oder 'Innere Zeuge'. Er nimmt ohne Wertung unsere Gedanken, unsere Gefühle und unsere körperlichen Empfindungen wahr - in dem Moment, da sie auftauchen. Die Trennung zwischen Bewusstsein und Geist kann also ein Schlüssel sein, um negative Gedanken und Gefühle loszulassen. Loslassen heißt übrigens nicht, dass wir diese Gedanken nicht haben, oder die Gefühle nicht fühlen. Loslassen bedeutet 'Nicht-Identifizieren' und 'Nicht-Urteilen': Wertfrei beobachten."

Und so finden sich im Hotel Fritsch neben klassischen Pool-, Wellness- und Fitness-Angeboten im "Mental-Zentrum Denk-Art" Maßnahmen zur Stressbewältigung, Burnout-Prophylaxe und Biofeedback.

Hotel Fritsch am Berg: Hallenbad
© www.fritschamberg.at
Hotel Fritsch am Berg: Hallenbad

Beobachten statt Bewerten: Gefühlvoll statt impulsiv reagieren

Ich lerne:
Wir haben die Wahl, ob wir uns mit der Rolle in einem "Drama" identifizieren oder ob wir, ähnlich der Filmkamera, präsent sind, ohne uns völlig ins Geschehen hineinziehen zu lassen. Wenn wir überschäumen vor Glück, nimmt der Innere Beobachter wahr, dass wir Freude empfinden – ohne das als positiv zu werten. Wenn wir traurig sind, nimmt der Innere Beobachter wahr, dass wir traurig sind, ohne das als negativ zu werten. Eine herrlich Art & Weise um in Balance zu kommen...

Hotel Fritsch am Berg: Annette Maria
© www.lebe-liebe-lache.com
Zurück in unserer Suite gehe ich noch einmal auf den Balkon. Den See im Blick, den Berg im Rücken... so fühle ich mich frei und geerdet zugleich. Ich atme tief durch: Eine Balance der grundsoliden Art stellt sich ein ...

Wieder daheim im Wasserturm, taucht vor meinem inneren Auge in so mancher Situation immer wieder dieser sagenhafte Blick auf den Bodensee auf. Er verdeutlicht mir: In der Verbindung mit meinem Bewusstsein kann ich einen Raum zwischen den emotionalen Auslösern und meinen Reaktionen darauf schaffen. Mehr und mehr aktiviere ich meinen Inneren Beobachter und beobachte wie “es in mir reagiert”.

Herzlichen Dank, für die so zahlreichen neuen Eindrücke und Erkenntnisse, liebe Familie Fritsch!

Direkt zur Hotelhomepage: www.fritschamberg.at
MentalSpa-Hotel Fritsch am Berg****
Buchenberg 10
6911 Lochau
Österreich
Vorarlberg - Eichenberg - Bezirk Bregenz
52
Unsere Reise-Erlebnisberichte der letzten Jahre: