ANZEIGE
40

16 Fragen für den Jahresrückblick: Dr. Ralph Skuban


Wieso, weshalb, warum? Wieder geht ein Jahr zu Ende, in dem wir alle viel erlebt haben. Aber nehmen wir aus unseren Erfahrungen und Erlebnissen auch etwas mit?

Passend zum Jahresrückblick 2016 haben wir 16 Fragen zusammengestellt, in denen sich unsere LEBE-LIEBE-LACHE Autoren und ausgesuchte InterviewpartnerInnen mit dem vergangenen Jahr auseinandersetzen. Und vielleicht lassen auch Sie sich zu Ihrem ganz persönlichen Rückblick inspirieren!

ANZEIGE


In der Philosophie des Ostens, in der Mystik überhaupt, fand Dr. Ralph Skuban die Tiefe des Suchens, um die es ihm geht; die Offenheit und Toleranz, die der institutionalisierten Religion zumeist fehlt, die Weisheit praktischer Psychologie – und dazu die Freude, eine tägliche Praxis in sein Leben zu integrieren.

Dr. Ralph Skuban
© www.skuban.de

1. Gab es während des Jahres 2016  ein erstes Mal in Ihrem Leben? Haben Sie etwas das erste Mal gemacht, waren Sie an einem neuen Ort, …?

Es gab viele erste Male … zum ersten mal war ich in Amerika … zum ersten Mal habe ich geheiratet … zum ersten Mal habe ich WIRKLICH über den Tod meines jüngeren Bruders getrauert … 


2. Welche Fähigkeiten, Fertigkeiten oder Kenntnisse haben Sie sich angeeignet, die Sie  vor einem Jahr noch nicht hatten?

Ich weiß nicht, ob man es „Fähigkeit“ nennen kann, aber ich wurde und werde mir zunehmend bewusst – und bin in der Lage, das auszuhalten – vieviel in meiner Seele gespeichert ist, das vergeben werden will …


3. Welche Erlebnisse im Jahr 2016 zählen zu den drei schönsten?

Neue Liebe … Hochzeit … das genügt für ein Jahr ;-)


4. Gibt es ein Ereignis, das Ihr Weltbild verändert oder nachhaltig geprägt hat?

Nein. Mit der Welt ist es wie mit dem Murmeltier … dauernd neue FIlme, die doch das immer gleiche Spiel variieren …


5. Welche Person haben Sie  kennengelernt, die Ihr Leben besonders bereichert (hat)?

Meine Frau. Eine Wahrsagerin. Die vielen Schüler in meinen Workshops.


6. Was hätten Sie nicht geglaubt, wenn Ihnen jemand das vor einem Jahr vorausgesagt hätte?

Wie sehr mein Leben sich in so kurzer Zeit verändern würde.
 
 
7. Gibt es einen besonderen Geruch, ein außergewöhnliches Geräusch oder einen Geschmack, den Sie wahrgenommen haben?

Lebkuchenherzen


8. Wer oder was war für Sie die größte Überraschung?

Donald Trump. Gott möge seine schützende Hand über die Welt halten und uns vor allzu viel Ungemach bewahren.


9. Wer oder was hat Sie herzlich zum Lachen gebracht? Wann haben Sie das letzte Mal so richtig gelacht?

Zum Glück lache ich öfter mal auch richtig von Herzen. 


10. Was würden Sie so nicht mehr machen?

Das kann ich nicht beantworten … Alles macht auf seine eigene Weise Sinn so wie es war …


11. Welches Buch, welche Lektüre, welches Werk hat Sie am meisten beeindruckt?

Das Yogasutra. Das Thomas-Evangelium. Immer wieder.


12. Was hat sich zum Positiven gewendet?

Das ganze Leben. Und dennoch kann es schmerzhaft sein.


13. Was haben Sie geschafft, auf welche Leistung sind Sie stolz?

Ich habe viel hinbekommen, viel gearbeitet, viel erkqnnt. Das ist vollkommen ok so. Kein Grund, stolz zu sein.


14. Welches ungewöhnliche Kompliment haben Sie erhalten?

Was ich oft höre: Dass meine Gedanken manches Herz berühren. Das ist schön. Ist es ungewöhnlich? Ich weiß nicht … 


15. Wofür sind Sie  besonders dankbar? 

Für die Lehren, die das Leben mir zu erteilen versucht. Und für die Lebkuchenherzen …


16. Was ist mir wichtig geworden, das es vor einem Jahr noch nicht war?

An meinen Prioritäten hat sich eigentlich nichts geändert. Es gibt nichts, das nicht wichtig wäre …



Dr. Ralph Skuban - Portrait
© www.skuban.de
Dr. Ralph Skuban
ist promovierter Sozialwissenschaftler und Buchautor. Er leitete über zwei Jahrzehnte lang eine Einrichtung für Demenzkranke. Die intensiven Begegnungen mit Alter und Krankheit, dem zerfallenden Geist und dem Tod des Menschen führten ihn zur Mystik des Ostens, insbesondere zur Philosophie und Praxis des Yoga. Er publiziert Bücher und hält Seminare zu Themen der spirituellen Philosophie. Er begleitet regelmäßig Teacher-Trainings und gründete kürzlich zusammen mit seiner Frau eine eigene Yogaschule. Seine Übertragungen und Kommentare wichtiger spiritueller Grundlagenwerke gehören mittlerweise zur Standardliteratur in vielen Yogalehrer-Ausbildungen.

Ralph Skuban lebt in der Nähe von München.
www.skuban.de, www.kaivalya-yoga.de


Dr. Ralph Skuban: Patanjalis Yogasutra
© www.skuban.de
Dr. Ralph Skuban
Patanjalis Yogasutra
Der Königsweg zu einem weisen Leben
- Das Grundlagenwerk zum Yogasutra -


Yoga heißt Verbindung oder Einheit und ist ein Wort für Weg und Ziel zugleich: Als Ziel steht es für den Bewusstseinszustand des Zu-Sich-Selbst-Gekommen-Seins, für den es viele Namen gibt: Befreiung, Nirvana, Himmelreich, Selbstverwirklichung, innerer Friede, Stille, Erleuchtung – und viele andere noch.

Als Weg bezeichnet Yoga die Vielfalt der Methoden, welche diesem großen Ziel dienen.

Direkt bei amazon bestellen:
Direkt bei Amazon bestellen

40
ANZEIGE
Weitere Artikel von Dr. Ralph Skuban:
Dr. Ralph Skuban im Interview: ICH BIN ein Teil vom ALLES-WAS-IST
Glück & Glückseligkeit
Den Schleier zerreissen
Weitere Artikel:
Sag es doch einfach durch die Blume
Laurel & Hardy: Lachen ist gesund
Wie man ein gesundes Selbstbewusstsein entwickelt
Der Weg zur inneren Mitte
SEXUELLE KOMMUNIKATION
Karl Gamper: Ich komme eben von einer Zeitreise zurück
Lebe-Liebe-Lache.com
30550 „Followers“
ANZEIGE

Neueste Artikel:
NEWSLETTER

Regelmäßig tolle Tipps, die neuesten Artikel
und viele Mind- und Lifestyle-Impulse
Ihre E-Mail Adresse:
Kraftquelle CDs - gesprochen von Annette Maria Böhm
weitere CDs von Annette Maria Böhm
Alternative Gesundheit - Beste Adressen

Nicht verpassen: