Vitalhotel Pirchner Hof - Hildegard-von-Bingen-Hotel
Reith im Alpbachtal - Österreich - Tirol
ANZEIGE
43
Erlebnisbericht vom 30.01.2014

Hildegard-Gesundheit im Pirchner Hof


Das malerische Tiroler Alpbachtal: Hier, inmitten der traumhaft friedlichen Naturkulisse werden wir im Vitalhotel Pirchner Hof von Christa Peer herzlich willkommen geheißen .
Zur Begrüßung und zur Einstimmung auf die Gesundheitslehre Hildegard von Bingens  wird uns von ihr ein köstlicher Petersilien-Honig-Wein serviert.

Erstes ganzheitliches Hildegard-von-Bingen-Hotel


"Der Petersilien-Wein ist ein wichtiges und schmackhaftes Herz-Kreislaufelixier ", vermittelt uns Christa Peer. "Es stärkt und schützt das Herz und mobilisiert den Kreislauf gegen Stress und Ermüdung." Und diese wohltuende Wirkung spüre ich gleich. Die charmante Chefin des Hauses kennt sich offensichtlich gut aus, mit dem Vermächtnis der Äbtissin aus Bingen am Rhein.



Pirchner Hof - Garten der Lebensenergie mit Außenschwimmbecken
© flickr marketing deluxe


Gleich eine zweite, liebe Überraschung erwartet uns in Form einer, mit Schleife versehenen,Schriftrolle auf unserem Zimmer. Da heißt es :

Gönne dich dir selbst

„Es ist viel klüger, du entziehst dich von Zeit zu Zeit deinen Beschäftigungen, als dass sie dich ziehen und dich nach und nach an einen Punkt führen, an dem du nicht landen willst.

Du fragst, an welchen Punkt? An den Punkt, wo das Herz hart wird.

Denk also daran: Gönne dich dir selbst. Ich sage nicht: tu das immer, ich sage nicht: tu das oft, aber ich sage: tu es immer wieder einmal.

Sei wie für alle anderen auch für dich selbst da, oder jedenfalls sei es nach allen anderen.“


Diese zu Herzen gehende Urlaubsempfehlung gab bereits anno 1150 Zisterzienserabt Bernhard von Clairvaux keinem geringeren als Papst Eugen III.


Christa Peer
© flickr marketing deluxe
Die Erkentnis, dass wir alle regelmäßig Ruhe, Erholung und Abstand brauchen, wird bei uns im Pichner Hof gross geschrieben. "In der Erholung kann dann Neues entstehen : neue Kraft, neue Motivation, neue Gesundheit, neuer Elan, neue Lebenslust." weiß Christa Peer und gewährt mir in einem Interview weitere interessante Einblicke.


Lebe-Liebe-Lache:
Hildegard-Freunde profitieren schon seit Jahrzehnten von den Schriften der Äbtissin vom Rhein. Durch wen wurde Ihr Interesse an dieser einzigartigen Frau geweckt und wie kam ihre Gesundheitslehre in den Pirchner Hof ?

Christa Peer:
Ich habe Hildegard von Bingen bereits durch meine Mutter kennengelernt. Mein Wissen um ihre Gesundheitslehre konnte ich dann später im ortseigenen Verein vertiefen und erweitern. Vor drei Jahren dann, als eine Veränderung im Pirchner Hof anstand, haben wir gemeinsam mit allen Mitarbeitern ein ganzheitliches Gesundheitskonzept ausgearbeitet.Ganz nach dem bekannten Hildegard-Motto : Laßt eure Lebensmittel eure Heilmittel sein.

Lebe-Liebe-Lache: Und worauf kommt es bei dieser Enährungslehre hauptsächlich an ?

Christa Peer:
In der Ernährung spielen bei Hildegard Dinkel, Salbei, Fenchel, Bertram und Galgant beispielsweise eine tragende Rolle. Und damit Rohkost bekömmlicher wird, wird sie  bei uns zunächst in eine Essig-Öl Marinade gelegt. Wir verzichten auch bewußt auf Schweinefleisch, Lauch, Erdbeeren, Pfirsiche und Pflaumen. Alleine dadurch kann bereits die Gesundheit schon wesentlich gestärkt werden. Einige Gäste im Pirchner Hof legen Wert auf eine konsequente Ernährungsumstellung, andere wieder tasten sich Schritt für Schritt heran.


Pirchner Hof - Dinkel
© flickr marketing deluxe

Beim gemäßigten Dinkelfasten, das wir im Frühjahr und Herbst im Rahmen einer Fastenwoche anbieten, verzichten wir übrigens nicht auf Nahrung, denn das wäre nach Hildegard von Bingen eine enorme Belastung für den Körper. Wir reduzieren die Nahrungsaufnahme und das, was wir essen, unterstützt unseren Körper dabei, angesammelte Schlacken und Giftstoffe abzubauen.

Lebe-Liebe-Lache:
Welche seelisch-geistigen Aspekte umfasst die Lehre Hildegards ?

Christa Peer:
Hildegard meint die menschlichen Lebenskräfte,  in der Einheit der drei Säulen aus Seele, Leib und Sinne, welche in stetiger Wechselwirkung stehen und zueinander wirken. Das Heil unserer Seele ist allen voran der wichtigste Punkt .

Von ihr gehen im Fall einer Erkrankungen ebenso Heilkräfte aus, wie von den entsprechenden Pflanzen und Anwendungen. Hildegard von Bingen spricht desweiteren von 35 Tugenden und Untugenden, mit denen wir uns im immer wieder auseinandersetzen müssen. Eine der wichtigsten Tugenden, ist die „Misercordia“, die Barmherzigkeit – sie befreit zum Leben. Wer die Barmherzigkeit bewusst lebt, wird enorme Kräfte spüren und in der Lage sein, bei sich und anderen Blockaden zu lösen.


Hildegard von Bingen - Ave generosa

Hildegard von Bingen - Ave generosa - Musik


Auch  das rechte Maß „Discretio“ hat entscheidenden Einfluss auf unsere Lebensweise und somit auch auf unsere Gesundheit. Wer den goldenen Mittelweg geht und mit einer gesunden Disziplin agiert, der wird Körper, Geist und Seele in Einklang bringen.


Ich lerne:
Wer achtsam ist, wer richtig entschlackt , sich regelmäßig bewegt und auf „Küchengifte“ verzichtet , kann seinen Heilungsprozess wesentlich unterstützen. Zudem können so gezielte Hildegard-Therapien besser wirken. Eine dieser Anwendungen genieße ich im ruhigen, nach Weihrauch duftenden, Ambiente des großzügig angelegten Wellness und Spa- Bereichs.


Pirchner Hof - Vital- & Spa Beriech
© flickr marketing deluxe


Klosterbürstenmassage

Bei der wohltuenden Klosterbürstenmassage, von den einfühlsamen Händen der Tochter des Hauses durchgeführt , findet eine Bürste Anwendung , deren Borsten aus feinstem Bronzedraht (eine Kupfer- Zinn- Legierung) besteht.Dadurch entstehen während des bürstens negative Ionen auf der Hautoberfläche. Diese negativen Ionen gleichen die Überzahl der positiven Ionen, die sich im Körper und auf der Haut befinden, aus.

Mein Körper kann dadurch optimal neue Energie aufnehmen und sowohl der Blutdruck als auch der Kreislauf werden reguliert. Außerdem wird die Haut gepeelt und der Stoffwechsel sowie das Lymphsystem werden angeregt. Das ist wichtig für den Abtransport von Schlacken- und Giftstoffen .



Dinkelrisotto im Parmesankorb mit gelben und roten Karotten (c) Pirchner Hof
© flickr marketing deluxe
Eine gesundheitsbewusste Kulinarik – vom Frühstücksbuffet über die Nachmittagsjause bis hin zum 4-Gang-Abendmenü rundet schließlich unser Urlaubserlebnis im Vitalhotel Pirchner Hof ab.

Wir genießen eine regional-traditionelle Küche mit frischen Kräutern aus dem hauseigenen Kräutergarten, und naturbelassenen Bio-Produkten aus der Genussregion Alpbachtal Tirol. Da bleiben keine Wünsche offen !


Mein Fazit :
Die Lehre der heiligen Hildegard von Bingen spielt im Pirchner Hof eine zentrale Rolle.

Das reiche Wissen der Äbtissin wird in die moderne Zeit übertragen und bildet die Grundlage für eine gesunde Lebensweise im Einklang mit der Natur. Diese wird im Gesundheitshotel authentisch und zudem herzlich gelebt und uns als Inspiration für eine nachhaltig positive Lebensumstellung mit auf den Weg gegeben. Wir sagen: Herzlichen Dank für Ihre Gastfreundschaft, liebe Familie Peer !




Hildegard - Logo
© www.pirchnerhof.at

Alle Infos zum ersten ganzheitlichen Hildegard-von-Bingen-Hotel gibts hier: www.pirchnerhof.at







Vitalhotel Pirchner Hof - Hildegard-von-Bingen-Hotel
Neudorf 42
6235 Reith im Alpbachtal
Österreich
Tirol - Reith im Alpbachtal - Bezirk Kufstein
Weitere Artikel zu
Vitalhotel Pirchner Hof - Hildegard-von-Bingen-Hotel
:
43
ANZEIGE
Unsere Reise-Erlebnisberichte der letzten Jahre: